,

Erstes Saisontor! Ciftci führt die U21 zum 4:1-Sieg

Die U21 des 1. FC Köln hat einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Regionalliga West gemacht. Die Geissböcke besiegten den SV Rödinghausen zuhause mit 4:1 (3:1) und setzten sich dank der drei Punkte zunächst von den Abstiegsplätzen ab.

Köln – Hikmet Ciftci hat eine lange Leidenszeit hinter sich. In den letzten zwölf Monaten konnte der talentierte Mittelfeldspieler kaum einmal einige Wochen am Stück trainieren. In dieser Saison kam er deshalb bislang erst zu zehn Einsätzen in der Kölner U21. Am Samstag erzielte er sein lange ersehntes erstes Saisontor und brachte den FC mit einer überzeugenden Leistung auf Kurs.

U21 ohne Profi-Unterstützung

Schon in der fünften Minute markierte der 20-Jährige das 1:0. Rödinghausen konnte zwar in der 17. Minute ausgleichen. Doch die Routiniers Marius Laux (30.) und Florian Hörnig (45.) stellten noch vor der Pause auf 3:1. Filip Kusic, der in der Hinrunde bei den Profis debütiert hatte, machte in der 56. Minute mit dem 4:1 alles klar.

Weil parallel der Bonner SC gegen Verl nicht über ein 1:1 hinaus kam, vergrößerte der FC seinen Vorsprung auf den BSC und damit auf den ersten Abstiegsplatz auf vier Zähler. Allerdings haben die Bonner ein Spiel weniger absolviert als die Mannschaft von Andre Pawlak. Der FC-Coach verzichtete am Samstag auf Unterstützung aus dem Profi-Kader. Unter der Woche hatten noch Lukas Klünter und Tim Handwerker in der Regionalliga ausgeholfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar