,

Bitte aus Kiel an Köln: Ruhe um Anfang bis Saisonende!


Fünf Punkte beträgt der Vorsprung von Holstein Kiel als Tabellendritter auf die Verfolger in der Zweiten Liga. Vier Punkte liegen die Störche hinter Platz zwei und dem 1. FC Nürnberg. Daher kommt die neuerliche Diskussion um Trainer Markus Anfang zur Unzeit für das Sensationsteam der Saison.

Kiel – Markus Anfang soll neuer Trainer des 1. FC Köln werden und angeblich schon bei den Geissböcken im Wort stehen. Für den gebürtigen Kölner und seinen Co-Trainer Tom Cichon wäre ein Wechsel zum Effzeh die Rückkehr in die Heimat und die Erfüllung eines Karrieretraums. Dennoch halten sich die beiden begehrten Übungsleiter aus Kiel aktuell zurück.

Nur zwei Siege seit dem ersten Gerücht

„Es gibt nichts Neues zu berichten und auch nicht zu diskutieren“, sagte Anfang am Dienstag laut Kieler Nachrichten. „Wir beschäftigen uns lieber mit den letzten fünf Spieltagen.“ Am Samstag geht es für Kiel nach Dresden. In der engen Zweiten Liga zwar ein Duell gegen den Tabellen-13., doch dieser liegt nur vier Punkte hinter Rang vier zurück. Alles im Bundesliga-Unterhaus bewegt sich extrem nahe beieinander. Auch deswegen passen die Gerüchte den Kielern gar nicht.

Seit Anfang erstmals mit dem Effzeh in Verbindung gebracht wurde – das war Ende November 2017 – hat Kiel nur noch zwei aus 14 Spielen gewonnen, allerdings sage und schreibe neun Mal Unentschieden gespielt. Diese Remis-Serie hielt Kiel oben und lässt die Störche auf den Durchmarsch hoffen. Die Qualifikation für die Aufstiegsrelegation ist in Greifweite, sogar der direkte Aufstieg mit etwas Glück noch möglich. Daher wollte auch Geschäftsführer Ralf Becker, selbst im Herbst in Köln in der Verlosung als Nachfolger von Jörg Schmadtke, nichts anderes sagen als eine Floskel: „Grundsätzlich beteiligen wir uns nicht an derartigen Spekulationen.“

Die ständigen Gerüchte beschäftigen einen schon

Deutlicher wurde dagegen ein Spieler. Der stellvertretende Kapitän Dominik Schmidt erklärte, die KSV-Profis könnten das Trainer-Thema nur schwer ausblenden. „Natürlich bekommt man das mit. Ich wünsche mir Klarheit. Am liebsten so schnell wie möglich. Die ständigen Gerüchte beschäftigen einen schon“, gab der Innenverteidiger zu. Aufsteiger Kiel hat sich unter Anfang und Cichon zum Überraschungsteam mit der besten Offensive der Liga gemausert. Nun wollen die Störche den letzten Schritt in Richtung Bundesliga auch noch gehen. Dafür braucht es die volle Konzentration. Und Köln sollte sie den Kielern zugestehen: Denn gelingt der Aufstieg, wäre das Trainerteam ablösefrei zu haben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar