,

Trio rechtzeitig fit geworden: Der FC-Kader für die Partie in Freiburg

Am Samstag gastiert der 1. FC Köln beim SC Freiburg. Für beide Teams geht es im Abstiegskampf um wichtige Punkte. Während der Effzeh als Schlusslicht nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat, wollen die Breisgauer unbedingt weg vom Relegationsplatz. FC-Trainer Stefan Ruthenbeck kann dabei wieder aus dem Vollen schöpfen.

Köln – Als der Mannschaftsbus des 1. FC Köln das Geißbockheim am Freitag um halb fünf verließ, waren auch drei zuletzt angeschlagene Spieler mit dabei. Das Trio um Leonardo Bittencourt, Dominique Heintz und Dominic Maroh ist rechtzeitig fit geworden. Für Simon Zoller und Christian Clemens hat es jedoch nicht gereicht.

Der Kader bleibt unverändert

Simon Zoller und Christian Clemens haben sich beide im Laufe der Woche von ihren muskulären Problemen erholt. Beide konnten bereits am Mittwoch die Trainingseinheit vollständig mit der Mannschaft absolvieren. Sie standen Ruthenbeck wieder zur Verfügung. Doch der FC-Coach ließ das Offensiv-Duo zu Hause.

Anders sieht das bei Leonardo Bittencourt, Dominique Heintz und Dominic Maroh aus. Das Trio konnte in dieser Woche zwar nur individuell trainieren und stieß erst am Donnerstag wieder zum Mannschaftstraining. Doch Stefan Ruthenbeck nominierte alle drei für das anstehende Auswärtsspiel. Insbesondere Bittencourt und Heintz dürften gegen Freiburg ernsthafte Optionen für die Anfangsformation sein.

Das ist der 18er-Kader des FC

Tor: Horn, Kessler

Abwehr: Hector, Heintz, Meré, Sörensen, Maroh

Mittelfeld: Bittencourt, Höger, Koziello, Risse, Özcan, Handwerker, Jojic

Sturm: Cordoba, Osako, Pizarro, Terodde

Nicht dabei: Führich, Guirassy, Horn, Klünter, Nartey, Olkowski, Lehmann, Clemens, Zoller

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar