, ,

FC-Frauen verlieren Abstiegskrimi – U21 erkämpft einen Punkt

Anfang

Die U21 des 1. FC Köln hat sich im vorletzten Saisonspiel ein 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den Tabellendritten Borussia Dortmund II erkämpft. Ein Punkt fehlt den Geißböcken noch für den sicheren Klassenerhalt. Die FC-Frauen hingegen mussten sich im vermutlichen vorentscheidenden Duell im Abstiegskampf mit 0:2 geschlagen geben. 

Köln – Mit einem Sieg über den Tabellendritten aus Dortmund hätte die Kölner U23 am Samstag den Klassenerhalt perfekt machen können. Um dieses Ziel zu erreichen, setzten die Geißböcke den Gegner früh unter Druck. Mit Erfolg: Dem BVB-Nachwuchs fiel es schwer, gefährlich vor das Tor von FC-Keeper Sven Müller zu gelangen. So neutralisierte sich das von Zweikämpfen geprägte Spiel vorwiegend im Mittelfeld. In der 37. Minute musste Müller dann allerdings doch hinter sich greifen: Gianluca Rizzo vollendete nach einer eher glücklichen Hereingabe von Patrick Mainka zur Gästeführung.

Prokoph mit dem Sieg auf dem Fuß

Nach dem Seitenwechsel spielten die Kölner mutig auf das Tor des BVB und wurde in der 52. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Nach einem Eckball von Hikmet Ciftci köpfte Prokoph zum Ausgleich ein. Der 32-jährige hatte sogar das 2:1 auf dem Fuß, doch der Stürmer setzte den Ball mit dem Kopf knapp neben das Tor. Am Ende konnte ich keine Mannschaft mehr vor dem gegnerischen Tor in Szene setzen, sodass es bei der Punkteteilung blieb. Durch den gleichzeitigen Sieg von Fortuna Düsseldorf II über den Bonner SC kann die Mannschaft von Trainer André Pawlak noch nicht den Klassenerhalt feiern.

So spielte der Effzeh: Müller, Hörnig, Kusic, Hildebrandt, Führich, Ciftci, Prokoph, Laux, Kölmel, Ratifo (80. Ruzgis), Ouahim

Tore

0:1 Rizzo (40.), 1:1 Prokoph (55.)

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar