Nächster Innenverteidiger im Anflug: Alles klar mit Czichos?


Nach Lasse Sobiech hat der 1. FC Köln seinen zweiten Neuzugang in der Innenverteidigung an der Angel. Nach zähen Verhandlungen haben sich die beiden Vereine nun entscheidend angenähert. Der Transfer von Rafael Czichos nach Köln steht kurz bevor. 

Köln – Der Wechsel von Rafael Czichos hatte sich bereits lange angedeutet, nun scheint der Deal mit Holstein Kiel vor dem Abschluss. Einige Einigung könnte bereits Anfang nächster Woche bekannt gegeben werden. Damit würde Markus Anfang seinen Wunschspieler bekommen.

Ablöse unter zwei Millionen Euro – zumindest vorerst

Während der Innenverteidiger bereits seit einiger Zeit bei Anfang und dem Effzeh im Wort steht, weigerte sich Holstein Kiel zunächst, den 28-jährigen ziehen zu lassen. Kiel soll demnach zunächst über zwei Millionen Euro an Ablöse gefordert haben. Eine Summe, die der Effzeh nicht bereit war aufzubringen. Zwischenzeitlich soll sich auch der Hamburger SV in das Bieten um den Innenverteidiger eingeschaltet haben, was die Ablösesumme noch einmal in die Höhe getrieben hat. Doch Czichos bleibt bei seiner Entscheidung, zum Effzeh wechseln zu wollen. Dafür überweisen die Kölner laut Express-Informationen 1,8 Millionen Euro nach Kiel. Allerdings haben sich die Störche eine Hintertür gesichert: Sollte der Effzeh den Aufstieg schaffen, müssen die Geißböcke wohl 500.000 Euro an Erfolgsbonus nachzahlen.

Durch die voraussichtliche Verpflichtung haben die Kölner eine weitere Baustelle im Kader geschlossen, denn noch immer ist nicht klar, wie die Zukunft von Jorge Meré und Frederik Sörensen aussieht. Nun muss Armin Veh nur noch die Position auf der linken Außenbahn mit einem adäquaten Ersatz für Leonardo Bittencourt besetzen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar