,

Hector bricht Training ab: „Er hat sich schlapp gefühlt“

Jonas Hector hat am Donnerstag das Training beim 1. FC Köln abbrechen müssen. Der Nationalspieler fühlte sich nicht gut, verließ den Platz vorzeitig und begab sich anschließend zum Arzt, um sich untersuchen zu lassen.

Köln – Muss der 1. FC Köln um den Einsatz von Jonas Hector am Montag gegen den 1. FC Union Berlin bangen? Der Nationalspieler konnte das Training am Donnerstag während eines Testspiels Elf gegen elf nicht beenden, sondern verließ nach Rücksprache mit Trainer Markus Anfang den Platz.

Verletzt hatte er sich nicht. Anfang klärte nach der Einheit auf. „Er hat sich ein bisschen schlapp gefühlt. Da haben wir gesagt, dass er lieber reingeht. Er fährt jetzt zum Arzt und lässt sich durchchecken.“ Am Freitag trainiert der FC nochmals vormittags öffentlich, die Einheiten am Samstag (10 Uhr) und Sonntag (20 Uhr) sind nicht-öffentlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar