,

Vor dem Pokalspiel in Berlin: “Werden auf einigen Positionen wechseln”

Am Sonntag trifft der 1. FC Köln in der 1. Runde des DFB-Pokals auf den BFC Dynamo. Trainer Markus Anfang kündigte an, dass er gegen den Viertligisten einigen Spielern die Chance geben wird, sich zu zeigen. Von einer Rotation oder von Spielern aus der “zweiten Reihe“ wollte er aber nicht sprechen.

Köln – Im DFB-Pokal ist das Weiterkommen für den Effzeh Pflicht. Daraus machte der Markus Anfang am Freitag keinen Hehl. Der FC-Coach fordert von seiner Mannschaft aber nicht nur das Erreichen der nächsten Runde, er will auch eine spielerische Verbesserung von seiner Mannschaft sehen. Auf einigen Positionen will er das Team dafür verändern.

Wir müssen nachlegen

„Wir müssen das Spiel gewinnen”, sagte der Coach und fügte hinzu: “Im Pokal ist immer alles möglich.“ Unterschätzen will er die Berliner daher nicht. Dennoch legt Anfang das Augenmerk auf das eigene Spiel. „Wir haben den Anspruch nach vorne zu spielen. Wir tun uns noch schwer, Chancen heraus zu spielen. Da müssen wir nachlegen.”

Die Reise in die Hauptstadt wird der Effzeh dabei definitiv ohne Serhou Guirassy antreten. Der Franzose musste unter der Woche gleich zwei Mal das Training vorzeitig abbrechen. Ihn plagen noch immer die Folgen eines Zusammenpralls mit Marco Höger. „Serhou hat Schmerzen und kann derzeit nicht mit der Mannschaft trainieren. Wann er wieder dabei ist, lässt sich noch nicht sagen. Ich hoffe aber, dass er bald wieder mittrainieren kann”, sagte der Übungsleiter.

Es gibt keine Spieler aus der zweiten Reihe

Mit weiteren Personalien hielt sich Anfang bedeckt. Ob Spieler wie Jorge Meré, Lasse Sobiech, Vincent Koziello, Simon Terodde oder gar der wiedergenesene Marco Höger in der Startelf stehen werden, ließ der Trainer offen. „Wir werden wahrscheinlich auf einigen Positionen wechseln, aber es gibt keine Spieler aus der zweiten Reihe”, betonte Anfang und fügte hinzu: „Bei unserem Kader muss jeder Spieler den Anspruch haben zur ersten Elf zu gehören.”

Unabhängig davon, welche Spieler Markus Anfang am Sonntag ins Rennen schicken wird, fordert der Trainer eine Leistungssteigerung von seiner Mannschaft: “Wir wollen viele Chancen kreieren, das eine oder andere Tor erzielen und natürlich eine Runde weiterkommen.“

3 Kommentare
    • Anti Raute says:

      Das erwarte ich nicht, Berlin ist so ziemlich das schwächsten Team in der 1. Runde durch die ganzen Ausfälle. Ich erwarte morgen ein Torfestival, alles unter 4 Toren wäre blamabel. Wenn die Einstellung stimmt, dann gewinnen wir morgen sehr deutlich

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar