, ,

Bei Sieg gegen Paderborn: Köln winkt Startrekord


Für den 1. FC Köln geht es bald Schlag auf Schlag. Mit vier Spielen in zwölf Tagen hat die Mannschaft von Trainer Markus Anfang einen vollen Terminkalender. Und schon beim kommenden Heimspiel gegen den SC Paderborn kann der Effzeh historisches schaffen. Der Startrekord winkt.

Köln – Der 1. FC Köln ist gut in die neue Zweitliga-Spielzeit gestartet. Nach drei Siegen und einem Unentschieden stehen die Geissböcke aktuell mit zehn Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Am Sonntag könnte der Effzeh gegen den SC Paderborn sogar einen neuen Startrekord aufstellen. Denn in der zweiten Liga hatten die Geissböcke nach fünf Spieltagen noch nie 13 Punkte auf dem Konto. Alles was Köln dafür braucht ist ein Heimsieg.

Besser als unter Hanspeter Latour?

Zehn Punkte aus den ersten vier Partien zu holen, das gelang dem Effzeh in der 2. Liga bereits zwei Mal. In der Spielzeit 1999/00 unter Ewald Lienen, sowie in der Saison 2002/03 unter Friedhelm Funkel, startete Köln mit zehn Punkten gut in die Saison. Nach fünf Spieltagen hatten die Domstädter aber nie mehr als zwölf Punkte auf ihrem Konto. Dieses Kunststück gelang nur einmal – und zwar in der Saison 2006/07 unter Hanspeter Latour. Diesen Rekord kann der Effzeh gegen Paderborn knacken.

Paderborn rangiert mit fünf Punkten aktuell im Mittelfeld der Tabelle. FC-Keeper Timo Horn will den den Aufsteiger aber keineswegs auf die leichte Schulter nehmen: „Mit Paderborn treffen wir auf einen Gegner, der sehr aggressiv spielt und nach vorne verteidigt, auch auswärts. Da müssen wir aufpassen und gegenhalten“, sagte der Torhüter am Mittwoch. Doch Horn zeigte sich vor der kommenden Aufgabe auch selbstbewusst: „Wir wollen unseren Vorsprung ausbauen. Wir wollen klar zeigen, welches Ziel wir haben – und das auch in Zahlen ausdrücken.“ Mit einem Heimsieg würde der Effzeh nicht nur seine Aufstiegsambitionen untermauern, sondern auch einen neuen Startrekord aufstellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar