,

Risse zurück im Kader – Trio bleibt weiter außen vor


Marcel Risse steht dem 1. FC Köln im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen wieder zur Verfügung. Der Rechtsaußen, der zuletzt wegen Adduktorenproblemen gefehlt hatte, stieg am Donnerstag mit in den Mannschaftsbus auf dem Weg nach Baden-Württemberg.

Köln – Für Trainer Markus Anfang hieß es am Donnerstag, bei der Kadernominierung den gesperrten Jonas Hector zu ersetzen. Marcel Risse, gegen Paderborn verletzt, rückt für den Nationalspieler wieder ins Team. Der 28-Jährige hatte erst am Mittwoch erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Doch Anfang setzt auf den Rechtsfuß, der im August 2013 den FC mit zwei Toren zum Sieg über Sandhausen geschossen hatte.

Darüber hinaus verzichtete Anfang auf weitere Änderungen. So blieb Benno Schmitz nach seiner Verletzung noch einmal zuhause. Der Rechtsverteidiger ist noch nicht wieder bei 100 Prozent. Zudem verzichtete Anfang erneut auf Simon Zoller, Frederik Sörensen und Matthias Lehmann, die neben den Nachwuchstalenten (Bartels, Scott, Bisseck und Nartey) bereits seit Wochen nicht zum Kader gehören und unter Anfang einen schweren Stand haben.

Der FC-Kader in der Übersicht

Tor: Timo Horn, Thomas Kessler

Abwehr: Matthias Bader, Rafael Czichos, Jannes Horn, Jorge Meré, Lasse Sobiech

Mittelfeld: Christian Clemens, Dominick Drexler, Niklas Hauptmann, Marco Höger, Vincent Koziello, Salih Özcan, Marcel Risse, Louis Schaub

Sturm: Jhon Cordoba, Serhou Guirassy, Simon Terodde

Nicht dabei

Nicht berücksichtigt: Benno Schmitz, Matthias Lehmann, Frederik Sörensen, Simon Zoller

Gesperrt: Jonas Hector

Verletzt: Nikolas Nartey

Beim Nachwuchs: Jan-Christoph Bartels, Yann Aurel Bisseck, Brady Scott

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar