,

Statt Darmstadt: Modeste muss zum Leistungstest


Anthony Modeste wird dem 1. FC Köln am Samstag beim SV Darmstadt 98 noch nicht zur Verfügung stehen. Stattdessen wird der Franzose in Köln bleiben und sich verschiedenen Leistungstests unterziehen. 

Köln – Nach der Verpflichtung von Anthony Modeste am Samstagabend wartet der 1. FC Köln weiterhin auf die Spielberechtigung des Stürmers. Dass die Genehmigung der FIFA bis zum nächsten Ligaspiel am Samstag gegen Darmstadt eintreffen würde, damit hatte man am Geißbockheim ohnehin nicht gerechnet. Stattdessen wird man den Franzosen in Köln anderweitig beschäftigen.

Man merkt, dass ihm das Mannschaftstraining im Profibereich gefehlt hat

Nach seinem Jahr in der Chinese Super League, die vom Niveau her unterhalb der deutschen Zweiten Liga anzusehen ist, bleibt abzuwarten, wie lange Modeste braucht, um sich an die deutsche Spielklasse zu gewöhnen und seine Leistung, mit der er den Effzeh in die Europa League geschossen hat, wieder zu erreichen. Doch insbesondere die Zeit, die der Franzose nach seiner Vertragsauflösung bei Tianjin Quanjian mittlerweile schon wieder in Deutschland verbracht hat, muss Modeste erst einmal wieder aufholen. „Man merkt, dass ihm das Mannschaftstraining im Profibereich gefehlt hat. Er hat zwar bei der U21 mittrainiert, aber bei uns ist es ein anderes Tempo“, erklärte Markus Anfang den aktuellen Trainingszustand seines Neuzuganges.

Leistungswerte werden ermittelt

Dies sei allerdings laut Anfang nach so einer langen Zeit ohne Profi-Training völlig normal. Daher wird man beim 1. FC Köln nun die Dauer bis zu seiner Spielberechtigung nutzen, um Modestes Leistungsstand einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Während seine neue, alte Mannschaft in Darmstadt um die nächsten drei Punkte im Aufstiegskampf spielt, wird sich der Stürmer einigen Tests unterziehen. „Wir haben die Möglichkeit, weil Tony noch nicht spielberechtigt ist, an den Spieltagen Tests durchzuführen, um Werte zu bekommen“, sagt der Trainer und fügt hinzu: „Das ist ein normaler Ablauf, den wir bei jedem anderen Spieler auch vornehmen würden.“ Ähnlich wie zu Beginn einer Saison bei einem Laktattest, können so gezielt Modestes persönliche Defizite aufgearbeitet und der individuelle Trainingsplan daran aufgebaut werden. „Wir werden sehen, wie die Werte sind, um ihn optimal auf die Spiele vorzubereiten, sobald er spielberechtigt ist“, berichtet Anfang. Denn klar ist: Nur ein Modeste in Topform wird dem Effzeh auf kurze und lange Sicht weiterhelfen können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar