,

Nach schwerer Krankheit: Modeste trauert um Vater

Anthony Modeste trauert. Der Franzose, der zuletzt vom 1. FC Köln freigestellt worden war, um bei seiner Familie zu weilen, muss den Verlust seines Vaters verkraften. Dies bestätigte der Effzeh, nachdem Modeste auf Instagram das Foto einer Kerze für „Papa“ veröffentlicht hatte.

Köln – „Wir sind in Gedanken bei Tony und seiner Familie und wünschen ihnen viel Kraft“, sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle, nachdem die Geissböcke vom Tod des 64-Jährigen erfahren hatten. Der Vater des Stürmers war am Mittwochmorgen nach einer schweren Krankheit verstorben.

Modeste war vom FC in der Vorwoche freigestellt worden, um nach Frankreich zu seiner Familie zu reisen. Er wird erst im neuen Jahr am Geißbockheim zurückerwartet, wird über Weihnachten in seiner Heimat bleiben. Vater Modeste hatte seinen Sohn erst im Sommer in Köln besucht und war mit ihm zum FC-Testspiel beim Bonner SC gefahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar