, ,

Terodde angeschlagen: „Wir hoffen, dass nichts ist“

Während Louis Schaub am Mittwoch wieder mit der Mannschaft des 1. FC Köln trainiert hat, musste Simon Terodde passen. Der 21-Tore-Stürmer fehlte wegen Problemen am Hüftbeuger. Markus Anfang hofft aber auf einen Einsatz des Angreifers am Freitagabend gegen den VfL Bochum. Auf der Pressekonferenz vor der Partie äußerte sich der FC-Trainer zum abschließenden Spiel des Jahres. 

2 Kommentare
  1. udo schmidt says:

    Schade ,daß Markus Anfang der Frage des Geissblog nach Simon Zoller ausgewichen ist.Warum er ihn nicht mal in den Kader geholt hat,als Guirassy fehlte und kein Stürmer mehr auf der Bank saß.Was mag da vorgefallen sein?
    Andererseits ist es verständlich und korrekt eine Personalangelegenheit nicht öffentlich zu diskutieren.Bleibt für Simon Zoller zu hoffen,daß er sich mit Bochum einig wird,denn es kann ihm keinen Spaß machen seinen (gut dotierten) Vertrag in Köln bis zum Ende zu erfüllen ohne zu spielen.Und der Kölner Golfclub macht auch bald Winterpause.

    • major says:

      Immerhin ist Zolli immer dabei, wenn die Mannschaft sonst auftritt, kein bockiges Wegducken oder „Dienst nach Vorschrift“, obwohl das sicherlich nicht so einfach ist, auf der Bank zu sitzen.

      Aber irgendwas ist da wohl passiert, so abserviert ist nicht normal.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar