,

Welche Talente nimmt Anfang mit nach Mallorca?

Der 1. FC Köln wird am Mittwoch nach Mallorca ins Trainingslager aufbrechen. Der Mannschaftsbus wird schon am Wochenende auf die Insel gebracht, ehe der FC-Tross nachreist. Mit dabei werden auch Talente aus der U19 sein. Das hat Markus Anfang am Freitag angekündigt.

Köln – Vincent Koziello ist verletzt, geht noch an Krücken und wird noch bis in den Februar hinein fehlen. Simon Zoller hat den Klub in Richtung Bochum verlassen. Und so befinden sich aktuell nur 19 Feldspieler sowie der nicht spielberechtigte Anthony Modeste im Profi-Training der Geissböcke. Nicht eingerechnet: die Nachwuchsspieler, die  schon länger mit den Geissböcken trainieren.

Im normalen Ligabetrieb haben Trainer Markus Anfang und Sportchef Armin Veh die Größe von 20 Feldspielern plus Torhütern als ideale Größe ausgemacht. In der Vorbereitung aber will der FC-Coach die Trainingsgruppe vergrößern, um auch in anderen Gruppengrößen trainieren zu lassen. Im Sommer waren dies häufig Achter-Gruppen, und so verwundert es nicht, dass Anfang am Freitag erklärte: „Wir wollen mit 24 Feldspielern plus Torhütern ins Trainingslager fahren.“

Dazu fehlen aktuell nebst den 20 Profi-Feldspielern also vier Kicker, der mit nach Mallorca reisen sollen. Yann Aurel Bisseck, Noah Katterbach und Nikolas Nartey sind fest eingeplant. Bleibt noch ein Kaderplatz, den Anfang besetzen muss. Dazu wird er sich aus der U19 von Stefan Ruthenbeck bedienen. „Wir haben schon mit Ruthe gesprochen und werden den einen oder anderen jungen Spieler mitnehmen“, verriet Anfang. Katterbach ist einer, mindestens ein weiterer kann sich Hoffnungen machen.

Gute Chancen haben Darko Churlinov und Tomas Ostrak. Ersterer wäre ein variabler Angreifer, der ähnlich wie der abgewanderte Zoller mehrere Positionen bekleiden und diese Lücke schließen könnte. Letzterer wäre eher ein Koziello-Ersatz, ein zentraler Mittelfeldspieler, der eher offensiv denn defensiv denkt und als Kapitän der U19 in dieser Saison aus einer starken Mannschaft hervorsticht. Auch Toptorschütze Sebastian Müller und Mittelfeldspieler Bogdans Samoilovs wären denkbare Kandidaten für den freien Kaderplatz für das Profi-Trainingslager. Die Entscheidung soll am Wochenende fallen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar