,

Kehrt Schaub bald zurück? Trio gegen Sandhausen fit

Der 1. FC Köln kann im Spiel gegen den SV Sandhausen am kommenden Samstag wieder auf Marco Höger und Jannes Horn zurückgreifen. Darüber hinaus ist Vincent Koziello ebenfalls wieder eine Option, nachdem er in Paderborn lediglich den Kader aufgefüllt hatte. Derweil könnte Louis Schaub bald wieder mit der Mannschaft trainieren.

Köln – Am vergangenen Freitag saß Vincent Koziello zwar in Paderborn auf der Bank. Nach seiner Knieverletzung wäre ein Einsatz für den Franzosen aber wohl noch zu früh gekommen. In dieser Woche soll der Mittelfeldspieler vollständig mit der Mannschaft trainieren und könnten so am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Sandhausen wieder eine Option werden – vielleicht sogar für die Startformation.

Auch Marco Höger und Jannes Horn werden in dieser Woche vollständig mit dem Team trainieren und ihren Rückstand aufholen. „Diese Spieler können uns schon im nächsten Spiel helfen“, sagte Trainer Markus Anfang, der auch Salih Özcan wieder im Mannschaftstraining begrüßen durfte. Ob der 21-Jährige gegen Sandhausen schon wieder fit sein wird, ist offen. „Wir wollen so viele Spieler wie möglich vor der Englischen Woche wieder einbauen“, brachte Anfang seine Hoffnung auf möglichst viele Optionen zum Ausdruck.

Es wäre schön, wenn er noch diese Woche wieder zurückkommen würde

Louis Schaub wird dann noch keine Option sein. Doch der Österreicher, der seit Mitte Januar mit einem Knochenödem ausfällt, befindet sich auf einem guten Weg. „Louis geht es kontinuierlich besser“, bestätigte Anfang und machte Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des so wichtigen Offensivspielers. „Wir steigern die Belastung jetzt und halten immer Rücksprache mit ihm. Es ist schwierig vorherzusagen, aber es wäre schön, wenn er noch diese Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkommen würde.“

13 Kommentare
  1. Gerd Mrosk says:

    Also meine ich das Koziello und Özcan starten sollten gegen Sandhausen,Höger aber spätestens in Aue von Anfang an spielt Wir müssen verdammt nochmal viel dafür an Offensivpower opfern um hinten zu Null zu spielen,aber der Zweck heiligt die Mittel

  2. Anti Raute says:

    Mir gefällt diese Formation nicht so sehr. Özcan ist deutlich schlechter als ein Höger, wenn es darum geht, das Spiel des Gegners zu zerstören. Koziello ist kein 6er, der ist viel zu offensiv in seinem Denken, wir brauchen nach hinten eine Absicherung, deshalb kann aus meiner Sicht das Duo auf der 6 nur Höger / Hector lauten. Clemens oder Risse ? Sehe keinen davon als unersetzbar an, sollts Schaub fit werden (für das Spiel in Aue) dann sitzen Clemens und Risse eh draussen. Vorne geht kein Weg an Modeste / Cordoba vorbei, Terodde steht da hinten dran, so leid es mir für die Terodde Befürworter auch tut, aber Modeste hat eine andere Qualität als Terodde.

  3. Max Moor says:

    Im Sturm haben wir kein Problem deshalb ist mir auch egal wer da dann Spielen wird . Terodde ist auch ein Guter und sollte Spielen und Cordoba / Modeste wenigstena bleiben Gesund . Das Hauptziel bleibt die Defensive das muss besser werden vom Mittelfeld und Abwehr damit man auch wieder zu Null gewinnt . Mir ist lieber 5 x 1:0 als einmal 8:1 und 2 Pleiten … am Ende zählen eh nur Punkte ob gut gespielt oder nicht

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar