Rückschlag für U21: Eine Pleite zur falschen Zeit

Nicht nur die Profis des 1. FC Köln, auch die U21 der Geissböcke hat am Freitagabend eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Andre Pawlak unterlag beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf SV Lippstadt 08 mit 0:1. 

Lippstadt – Drei Regionalliga-Spiele in Folge hatte die U21 des 1. FC Köln nicht mehr verloren. Der Aufschwung war unter Pawlak zurückgekehrt. Am Freitagabend sorgte Gerrit Kaiser mit seinem Tor in der 65. Minute für den ersten Kölner Rückschlag in diesem Jahr.

Durch das 0:1 in Lippstadt verpasste der FC die Chance, den vorletzten Tabellenplatz zumindest für einen Tag zu verlassen und die Konkurrenz aus Wiedenbrück, Kaan-Marienborn und Bonn unter Druck zu setzen. Stattdessen sind die Geissböcke nun gezwungen, auf weitere Patzer der Konkurrenz zu hoffen.

Im Kampf um den Klassenerhalt liegen die Kölner auch dank mehr gespielter Partien gegenüber der Konkurrenz im Rückstand. Erst, wenn sich die Tabelle bereinigt hat, wissen die Geissböcke, ob sie noch einmal eine realistische Chance haben, um den Verbleib in der Regionalliga mitzuspielen. Am Freitagabend vergaben sie eine große Möglichkeit, ein Zeichen zu setzen und Ansprüche auf den Klassenerhalt anzumelden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar