,

„Ziel gefährdet“: Anfang und Veh bitten zur Krisensitzung

Der 1. FC Köln nach dem 2:3 beim SC Paderborn – es ist etwas hängen geblieben von dieser Niederlage. Am Samstag nahmen Trainer Markus Anfang und Sportchef Armin Veh die Mannschaft am Geißbockheim ins Gebet. Anschließend stellte der Manager klar: „Unser Ziel ist gefährdet.“

Köln – Über eine Stunde saßen Mannschaft, Trainerteam und Sportchef zusammen, ehe die Spieler zum Auslaufen in den Wald aufbrachen. Nötig war es, schließlich hatte sich die Mannschaft in Paderborn in der Schlussphase bis auf die Knochen blamiert und eine 2:0-Führung weggeworfen.

„Nach einem solchen Spiel können wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen“, sagte Veh nach dem Austausch mit Spielern und Trainern. „Wir haben jetzt drei von vier Spielen in der Rückrunde verloren. Das können wir uns als FC nicht leisten.“ Am Wochenende kann der FC das erste Mal seit dem fünften Spieltag aus den Aufstiegsrängen herausfallen. Ein Umstand, der Veh großen Anlass zur Sorge gibt.

Wir müssen unsere PS auf die Straße bekommen

„Wir haben die Souveränität vermissen lassen, die nötig ist, um ganz oben dabei zu sein“, zeigte sich Veh unzufrieden mit der Situation. „Wir müssen unsere PS auf die Straße bekommen – und das nicht nur 45 oder 75 Minuten, sondern über die gesamte Spieldauer. Das muss unser Anspruch sein.“ Veh zeigte sich generell überzeugt davon, dass die Mannschaft in ihrer Qualität dazu in der Lage sei. Abrufen konnte sie es in den letzten Wochen aber nur gegen den FC St. Pauli.

„Dem müssen wir uns stellen. Denn unser Ziel gefährdet ist“, machte Veh deutlich und kritisierte, dass das Team unter Coach Anfang nicht in der Lage sei, vor allem die wichtigen Spiele zu gewinnen. „Wir haben außer gegen Pauli gegen keine einzige Spitzenmannschaft gewonnen“, brachte der Sportchef sein Missfallen zum Ausdruck. „Das passt mir nicht. Bei unserer Klasse ist das zu wenig.“

Nur neun Punkte aus neun Topspielen

Tatsächlich holte der FC aus den bisherigen neun Spielen gegen die Top-7 der Liga nur zwei Siege gegen Pauli. Gegen Paderborn verlor Köln beide Partien, dazu gab es eine Pleite beim HSV, eine Niederlage und ein Unentschieden gegen Union Berlin sowie einen Zähler in den Partien gegen Holstein Kiel und den 1. FC Heidenheim.

86 Kommentare
  1. Max Moor says:

    auch im Rückspiel gegen den Hsv sehe ich keinen Sieg ! Paderborn habe ich euch gesagt das die besser sind als Union Berlin . Köln sollte schleunigst zulegen und die Wohlfühloase für einige Spieler sollte beendet werden . Es sind Profis und wer es nicht bringt sollte gehen . Es zählt nur Leistung und die zeigen nur Cordoba und ab u. zu Mere dazu Modeste zeigte auch seine Qualitäten das ist ein sehr Guter !

    • major says:

      Mere ist der einzige Verteidiger, der noch was nützt.

      Was man schon seit MONATEN sagt: macht was im Mittelfeld, macht was hinten. Wird genauso lange ignoriert. Stattdessen kauft man Modeste. Das war kein grundsätzlicher Fehler, aber darüber hat man die anderen Baustellen vergessen. Man hat ein tolles Dach mit allem Pipapo gezimmert und ein Fundament aus Treibsand gesetzt.

      Wenn diese Leute den Dom gebaut hätten, würde die Innenstadt heute schon aussehen wie Frankfurt.

        • major says:

          Ich sagte ja „grundsätzlich kein Fehler“. Das drumherum war ein Fehler und ob Kauf oder nicht: die Verpflichtung war okay, aber man hat eben verpasst, andere wackelige Positionen zu besetzen.
          Anfang hat übrigens kurz nach der Gala schon den Bedarf auf solchen Positionen angemeldet, Veh hat ihn damals mit seiner „Weihnachten“ und „seiner Frau“ abgebügelt. Der Kader ist dem Trainer also nicht anzulasten, die übermäßig offensive Besetzung auch von Veh getragen. Aber auch das ist eine Folge der katastrophalen Kommunikation im Fall Modeste, die vor der Öffentlichkeit stattfand. Veh polterte los, bevor er darüber nachdachte, weil so viel Druck im Kessel „Modeste“ war.

  2. major says:

    Doch. Gehen wir zur Tagesordnung über.

    Der Markus nimmt bitte kurz den Puls vom Spinner und hängt ihn an den Tropf, der Tünn klebt jetzt bitte weiter Glasssteinchen auf die Gipsziege und der Rest läuft durch den Wald, bis Rumpelstilzchen der Königin ihr Kind holt. Danke.

  3. Max Moor says:

    Also einige hier kapieren es anscheinend nicht ! Es liegt nicht an Modeste !!! Wir können froh sein solchen Spieler zu haben ! Es sind einige Spieler die nicht weiter helfen und einige die sich zu Wohl fühlen und schön ab kassieren . . ach ich werde zum FC gehn die goldenen Zeiten sind da lange vorbei da bekomme ich schönes Geld für wenig Leistung ! Scheiße solche Luschen

    • major says:

      Es liegt AUCH an Modeste, aber nicht an seiner Eignung als Einnetzer, sondern an der monatelangen Unruhe (auch) bei der „Spielfeldkonkurrenz“ Terodde und Cordoba und eben daran, daß man wegen dieses Messias alle anderen Baustellen des Kaders nicht genug beachtet hat, sogar im Sturm selbst, weil man sich einfach nach Plan von Zoller und Guirassy getrennt hat.

      Und zur Person Modeste: wenn man ein Training mit Modeste beobachtet, dann wird man auch leicht feststellen, wieviel Unruhe der ins Training und die Mannschaft bringt, teilweise benimmt der sich wie ein pubertierender Jugendlicher, nicht wie ein Stürmer im letzten Drittel seiner Karriere. Einige lassen sich davon kaum stören, andere weniger. Es würde mich nicht besonders wundern, wenn wir noch mal so ein Spielchen wie bei seiner Arbeitsverweigerung vor China erlebt haben, vor uns haben.
      Modeste ist eine Diva und ständig Snickers ist nicht gut für die Figur.

      Meiner Meinung nach ist Simon Terodde wesentlich reifer und ruhiger als Modeste. Ich habe jedenfalls das Gefühl, ohne nachzurechnen, daß Teroddes Torbilanz seit der offiziellen Verpflichtung von Modeste etwas geringer ausfällt.

  4. Max Moor says:

    Es ist auch nicht der ´´ Sinn ´´ zu hoffen das die anderen für uns Spielen ! Die Anderen kommen uns immer näher und wir fallen dann schnell mal auf Platz 10 und dann ist Feierabend ! Alles nur schön sehen ist bekloppt man sollte die Realität sehen und das sind 3 Niederlagen von 4 Spielen . .

  5. Dieter says:

    Die Abwehr sieht immer nur dann gut aus, wenn wir vorne den Gegner unter Druck setzen. Ansonsten ist hinten „schwimmen“ angesagt. Das der Ball rund ist und ein Spiel 90 Minuten dauert, dass war schon in Zeiten von Sepp Herberger so. Ist aber wohl nicht allen Spielern bekannt und bewusst. Es ist langsam 1 Minute vor 12! Ansonsten rückt der Aufstieg in weite Ferne. Kann nur hoffen das Veh und Anfang den Herrn richtig Feuer unterm A….. gemacht haben. Ich hoffe nun wieder mal auf ein gutes Heimspiel, wie sooft ;-)

  6. major says:

    Nun gut, in der Tabelle nur halbe Katastrophe und ein Aufschub, auch wenn Aue St. Pauli geschlagen hat, was ich nicht erwartet habe. Da wird das Nachholspiel noch mal interessant, für Aue ist zwar nichts zu holen, aber auch nichts zu verlieren.

  7. standmattes says:

    Markus Anfang hat wiederholt entscheidende Fehler bei Einwechslungen und Spieltaktik
    gemacht. Er scheint nicht sehr lernfähig zu sein.
    Bei eigenem knappen Vorteil gegen einen brandgefährlichen Gegner Offensiv gegen Offensiv zu tauschen ist Harakiri. Auch wenn Modeste eine Kullertor gelungen ist, war in keinster Weise einzuschätzen, wie er sich in so einem dramatischen Spiel verhält.
    Sörensen auf links hinten zu stellen, den jeder halbwergs begabte B-Jugendliche austanzt, etc.
    Es waren noch andere Dinge, habe aber einfach keine Lust mehr zum Aufzählen.
    Fazit: Dringend überlegen, welcher Trainer für das Ziel Aufstieg in Frage kommt!

    • Heinz Bull says:

      Was hast du gegen Clemens ? Ist Risse besser ? Nein
      Clemens versucht 1zu1 zu gehen und das schafft man halt nicht immer. Was hat Clemens gegenüber den anderen denn gekostet? Halb soviel wie J. Horn , wenn behaupt. Ja, der Fehler ist ,dass man kein Risiko bei der Jugend eingehen will. In England spielen 18-20 Jährige wie Sand am Meer. Mutloser Verein.

      • Max Moor says:

        Heinz Bull .. selten sone Mist gelesen ! Dann zähle mir mal diese Verein auf wo Spieler 17 , 18 oder 19 sind um in der 1. bzw. 2 Liga Spielen ? Du meinst doch nicht wirklich das eine U21 FC Köln gegen Paderborn dann bestehen würde .. man kann zwar z. B. Bisseck und Nartey bringen das ist richtig da auch viele Profis nichts bringen aber nur mit solchen Amateuren würden wir durchgereicht werden und Spielen dann 3. Liga unten !

        • Heinz Bull says:

          Verstand in der Hose ? Ich meinte in der englischen Liga . Wie alt war Poldi als er durch Rapolder ins kalte Wasser geworfen wurde ? 35 ? Versuche erst mal in Ruhe zu lesen , und dann legst du die Worte in deine Hand und sortiere die dann aus. Würde helfen ,ohne hier immer die Leute zu beleidigen.

          • Heinz Bull says:

            Max Moor du bist echt ein Armleuchter. Ist denn jeder der Fußball spielt ein Superstar? Du bist einfach doof wie Bohnenstroh. Auf deine blöden Kommentare gebe ich keine Antwort mehr. Du kannst nicht lesen und schreiben erst recht nicht.

          • NICK says:

            Jetzt lobt nicht den Rapolder…der wars nicht…Wo 18-20 Jährige eine Liga aufmischen? – Borussia Dortmund. Das sind zwar alles zusammen gekaufte und keine Jungs ausm Ruhrpott, aber der Weg ist erfolgreich. Eintracht Frankfurt – wie viele Frankfurter stehen dort in der Startelf? Nur wir sind so romantisch – jeder der in Köln geboren ist und irgendwie was im Profifußball zu tun hat, der muss in unserem Kader sein…

      • Gerd Mrosk says:

        Stimmt schon wieder Heinz Genau auf den Positionen wo wir überhaupt nicht wissen was man an Qualität bekommt hätte man zumindest als backup die Jungs in der Hintergand halten sollen bzw ihnen das Bleiben mit Einsatzzeiten schmackhaft machen müssen Genau das machen die Engländer , denn sonst heissts dort tief tief in die Schatulle greifen

  8. Jhen says:

    Es schein die Kölner Hybris zu sein, die beste Mannschaft in der Liga haben zu wollen. Sie haben nicht einmal den besten Kader. Vielleicht den teuersten aber garantiert nicht den besten wenn man jede einzelne Position anschaut. Und das fängt schon beim Torhüter an. Die Spieler jetzt für die Situation verantwortlich machen zu wollen zeigt wieder die Hybris der „Verantwortlichen!“ unfehlbar sein zu wollen. Hier wird auf den Abwehrspielern herumgehackt, aber die tun nur was Ihnen von Anfang vorgegeben wird. Wenn sie eine 3er Kette spielen, liegt es an den beiden Außenmittelfeldspielern nach hinten zu arbeiten. Vor allem dann, wenn zudem nur mit einem 6er gespielt wird. Das war bisher nur der Fall wenn Horn links gespielt hat. Auf rechts hat das noch keiner fertig gebracht. Wobei Bader noch keine Chance bekam sich hier zu zeigen. Vermutlich bekommen die Spieler von Anfang auch nicht die richtigen Vorgaben. Als ich hörte was er über die Rolle Hectors vor dem Spiel gegen Paderborn von sich gegeben wurde, nämlich, dass er auch defensiv auf der linken Außenbahn auftauchen könnte, zusätzlich zu seinen Aufgaben als 8er, war mir klar, dass Anfang einfach nicht einschätzen kann was möglich und was nicht möglich ist. Das Gleiche bei den Spielen am Anfang mit 4er Kette, bei der auf Grund Anfangs Verlangen die beiden Außenverteidiger bis auf die 6er Position einrücken müssen. Bei Ballverlusten hatten die Verteidiger einfach zu weite Wege und wurden überlaufen und zwar Alle auch der „Überflieger“ Hector. Dazu kam allerdings dass die 6er Position mit Höger auch mit einer lahmen Ente besetzt war. Ich würde Veh und Anfang empfehlen in Klausur zu gehen und sich selbst zu hinterfragen. Die Mannschaft spielt so gut es ihr möglich ist Anfangs System.

  9. Heinz Bull says:

    Herr Veh , wissen Sie noch was Sie gestern gesagt haben ? Alzheimer?
    Wir sind die stärkste Mannschaft der 2. Liga . Und heute : Ziel ist gefährdet. Dummschwätzer wie Tünn. Hau ab und nimm den Kreisliga- Trainer mit nach Mallorca. Krisenmanagement? Mit welchen Leuten ? Platzwart, Schreibkraft oder der unfähige Vorstand.

  10. Susanne Lex says:

    Ja, der Herr Anfang ist nicht der der uns zwingend nach oben bringt. Geschweige denn uns in liga 1 zum klassenerhalt führen kann. ABER wer sollte es denn sein? Eventuell David Wagner? Martin Schmidt?? Effenberg? Ja, wo ist der Messias

  11. Holger says:

    Anfang, Anfang, Anfang……Ich kann es nicht mehr hören!
    Bekommt seine Kieler Lieblinge, hält auch bis zum brechen an diese fest!!!!
    Egal ob sie gut spielen oder nicht, sie spielen!
    Die eigene Jugend wird verliehen???
    An die Zweitliga Konkurrenten???
    Wenn nicht in der 2. LIGA, wo sollten Sie sonst zum Einsatz kommen?
    Traurig!
    Sorry, aber dieser Trainer passt nicht, immer nur jammern das man unverdient verloren hat, dass reicht einfach nicht

  12. Heinz Bull says:

    Wenn wir es jetzt nicht schaffen aufzusteigen dann wird das die nächsten Jahre nichts. Schaut doch mal wer Absteiger aus Liga 1 sein könnte. Da sind alles Kämpfer am Werk und nicht Sonntags- Fußballer wie beim FC. Ja, ich bin echt gefrustet was hier mal wieder abläuft. Warum sind wir Fans so ruhig? Noch im Schmaddi Modus? Ruhig, ganz ruhig….Nein, kein Krawall und Hetze aber mal der Mannschaft zeigen das wir der 12. Mann sind. Mal mit dem Rücken zum Spielfeld usw..
    Ich bin ja froh das ich eine Glatze habe und nicht einen Frisuer ins Stadion bestellen muss.

  13. Cöln Christian says:

    Ich würde gefragt was ich gegen Clemens habe.
    Folgendes:
    Der gewinnt nicht einen Zweikampf. Hat Null Torgefahr. Sein Passspiel ist miserabel. Seine Deffensiv arbeitet ist schwach.
    Da ist mir ein Risse lieber. Bei ihm läufts zwar nicht, wie auch, wenn man dauernd hin und her geschoben wird. An Risses Stelle würde ich Herrn Anfang mal die Meinung sagen.

  14. Max Moor says:

    Genau Cöln Christian !!! Clemens hätte man nicht mehr zurück holen sollen .. es sind viele Transfers wo man nur den Kopf schütteln kann aber dann heißt es wieder es will niemand zum FC . .
    Es spielen einige Woche für Woche miserabel aber die Spielen .. dann was sucht dieser Hector vorn ? wo es hinten gebraucht wird da nix anderes haben . Wir bräuchten Spieler auf Positionen wo einfach nichts passiert

  15. FC-Freund says:

    Nur falls gehandelt werden sollte, wer soll es dann richten? Veh kurzfristig, aber dann Weinzierl ( hat glaub‘ ich nicht mehr lange beim VfB), Martin Schmidt, …? Eigentlich egal, Hauptsache jemand der den Jungs auch das Beton anrühren in der Abwehr beibringt!!! Bei MA glaube ich so langsam nicht daran dass er das kann oder will.

  16. Heinz Bull says:

    Veh haut im Express auf alle ein . Bei sich sieht er wohl keine Fehler.
    Er wollte doch unbedingt den unerfahrenen Anfang. Hat ihm doch jeden Kieler- Spieler geholt der die Flachfeile wollte. Dann vor 2 Wochen seine Aussage: Ich hoffe noch lange mit Marcus zusammen arbeiten zu dürfen. Veh der Sonnengott…..

    • Gerd Mrosk says:

      Ich hatte ja damals bei dem Vogel auch den Verdacht das er sich dauerhaft bemüht Stale von der Bank zu schubsen Fussballfachkompetenz im Verein ist ja immer gut und schön,aber hoffentlich fliessen sie nicht zu sehr ineinander,denn jetzt wohlmöglich den Trainer zu entmachten würde nur Zeit kosten Da wär mir ne klare Ansage lieber,auch wenn wir „nur“ der kleine Fan sind

  17. Ottla says:

    Gebetsmühlenartige Wiederholung meinerseits : der FC hat keine stabile Spielweise. Die reine Lehre des Anfangschen (und Vehschen) Offensiv-Fußballs hat die Stabilität bzw. Fragilität eines 100-Meter-Sprints (wo ein Marathon vonnöten ist). Der Versuch gestern, es sicher nach Hause bringen zu wollen, mündete im totalen Rückzug an den 16er. Warum? Weil der FC nur diesen Hochdruck-Offensiv-Fußball kann… der alleine ist aber kein Mittel für 90 Minuten… da fehlt der taktische Baustein des „langweiligen Mittelfeldfussballs“… den sollte man aber im Repertoire haben.

    • Frank Offermann says:

      Da gebe ich Ottl vorkommen Recht. Das ganze System ist so instabil, dass man die ganze Saison auch bei einem 2:0 noch Angst hat.
      Ich stelle mir die Frage, ob Anfang überhaupt Defensive trainieren lässt. Anders ist doch dieser Fußball (und nicht nur in Paderborn) in der Defensive zu erklären.
      Man kann doch aus den erfolgreichen Stöger-Jahren sehen, wie wichtig eine stabile Defensive ist. Auch, um in der Bundesliga zu bestehen (das letzte Jahr natürlich rausgenommen)
      Man sollte sich vergegenwärtigen, dass wir in der mit diesem Kader 3 mal verloren haben. Da muss man bei der Bilanz den Trainer in Frage stellen. Aber man macht den selben Fehler wie im letzten Jahr und man lässt es einfach weiter laufen…
      ich kann verstehen, dass der Vorstand nicht in den bilden Aktionismus der )0er und 0er Jahre zurückfallen will. Aber ein gutes Management reagiert proaktiv, wenn s nötig ist. Das ist in der Wirtschaft, wie im Sport so.
      Aber wir ergötzen uns am 4:1 gegen Sankt Pauli und hoffen, dass es nochmal gut geht. Wo ist Armin Veh?

      • Ottla says:

        Exakt. Der Anfang ist zu dogmatisch – als würde es darum gehen, einen Preis für das Durchhalten einer Fussballidee zu gewinnen – das ist egoistisch und unverantwortlich (es geht um den FC und nicht um seine „reine Lehre“) – außerdem: starres Festhalten an einer Idee hat im Fussball noch nie geklappt – s.h. Rapolder oder Solbakken beim FC – s.h. sogar Löw beim DFB… ja, die WM wurde nur gewonnen, weil die Spieler die Löw’sche „reine Lehre“ zugunsten einer sachlicheren Spielweise eigenmächtig eingetauscht haben (was bei „Löw pur“ passiert, konnte man bei den letzten beiden Turnieren sehen) – der FC hat kein stabiles Mittelfeld; keine stabile Spielweise für die Mitte des Feldes, wortwörtlich – d.h. das Spiel ist fast wie Handball – ständig Puls, ständig Konzentration – dafür ist er Fussball vom Spiel her aber einfach nicht gemacht. Der Fussball verlangt von dir als Team auch eine Herangehensweise für die Längen, die er in 90 Min. produziert, ab.

        • Frank Offermann says:

          Ottla, wir verstehen uns. Aber ich befürchte der Vorstand verbleibt in der gleichen Lethargie wie in der letzten Saison. „Wir sind die guten und wir feuern keinen Trainer.“ Dabei bleibt der Blick für das Wesentliche verborgen. Mann muss auf Teufel komm raus wieder hoch. Sonst haben wir einen Riesen-Aderlass. Das Spiel in Paderborn kann man doch nur als ein Paradebeispiel fur „vercoacht“ sehen. Jetzt geht das gegen Sandhausen vielleicht gut und beim nächsten „großen“ Spiel zittern wir wieder bei jeglicher Form des Ballbesitzes des Gegners. Der Stadtanzeiger hat das schon Anfang Oktober geschrieben: „ImSystem des 1.FC Köln gibt es keinen Plan für den Fall des Ballbesitzes des Gegners“. Schön, dass die sportliche Leistung von Oktober bis Februar nur zuguckt und nichts unternimmt.

  18. Max Moor says:

    Das habe ich doch schon geschrieben !!! selbst wenn wir Sandhausen besiegen sollten danach gibs wieder eine Niederlage entweder Aue oder Ingoldstadt mir Anfang wird es nicht mehr besser da kein Konzept . . Ich hoffe der Trainer nimmt gleich noch 5 Versager mit die nix bringen dann bin ich zufrieden und Veh kann das Amt übernehmen .

      • Max Moor says:

        Heinz Prost du Fuzziiii ! Peter Stöger war ein guter Trainer . Sympathisch und Erfolgreich ! so nun kommt gleich Sportschau und Pizarro trifft mit 40 . Ich mag Bremen nicht ….Dortmund auch nicht nur Köln ! Warum schafft es Gladbach , Frankfurt , Hertha nach Abstieg und der FC nicht immer Auf und Ab das muss endlich mal Aufhören !!! Immer diese Bankdrücker holen und Aussortierten bringen uns keinen Erfolg . Paintsil ..Sisto .. Douglas usw. waren nichts aber Kainz ..Clemens ..Horn ..Schmitz und Bader .. Kessler sollte im Tor stehen der ist bestimmt nicht schlechter als Horn 2018/ 2019 !

  19. Heinz Bull says:

    Sind Max und Gerd eine Person ? Wenn es so ist, dann wünsche ich Euch/ Dir ein weiteres Go in diesem Geissblog. Schaue gerade Boxen und habe festgestellt, dass ist eine Sportart wo nur einer auf die Schnauze bekommt. Wünsche allen FC – Fans das es gelingt mit einem anderen Trainer wieder ins Oberhaus zu kommen. Komme zum HSV – Spiel wieder in meine Stadt Köln und hoffe das wir in der Zeit endlich Klarheit haben wie es um unseren FC steht. Schöne Grüße aus Teneriffa
    Heinz Bull ( Shit )

  20. Max Moor says:

    Ich kenne schon die Absteiger aus der Ersten Bl . ( es sind Nürnberg und Hannover ) Augsburg geht in die Relegation ! Stuttgart schafft es noch da Didavi haben und Gomez ! Mainz muss endlich Ujah spielen lassen dann holen die ihre nötigen Punkte . Nein Mainz soll drinne bleiben die find ich gut und Stuttgart auch .Bremen könnte Absteigen die geben nur Dreck und wollen viele Millionen :(

  21. Anti Raute says:

    Och Gottchen, sie kommen wieder aus ihren Löchern hervor gekrochen. Nun gut, damit war ja zu rechnen.

    Beim gestrigen Spiel hat unser Trainer mit Sörensen die Niederlage eingewechselt, der darf gar nicht im Kader stehen, mit solch einer Einstellung schwächt Sörensen jedes Team. Dieses Modeste Bashing ist aber falsch, es hat niemandem Terodde verboten, in Paderborn ein Tor zu schiessen, Modeste brauchte etwas mehr als 3 Minuten. Modeste ist der Spieler, der mich hoffen lässt, dass der Aufstieg gelingen wird.

    Unsere Langzeitverletzten im Mittelfeld sind natürlich auch ein Grund dafür, dass es Probleme gibt. Dennoch darf man so ein Spiel, was man nahezu 75 Minuten kontrolliert hat, nicht mehr aus der Hand geben. Anfang hat die Nerven verloren, als er glaubte, Czichos auswechseln zu müssen wegen gelb-rot Gefahr, aber gerade bei so einem Gegner hätte er das nicht tun dürfen.

    Wir haben aber derzeit auch ein Problem im Tor, viel weniger als Horn hält vermutlich auch kein anderer Torwart, das 2:3 geht ganz klar auf Horn (wo steht der denn?) ich würde ihn gegen Sandhausen einmal auf die Bank setzen (Denkpause).

    Hoffentlich hat nun jeder gesehen, wie gut und wichtig ein Czichos für unsere Abwehr ist. Meré ist zwar auch nicht schlecht, aber ohne den Chef Czichos schwimmt der mit dem Rest, das ist (noch) kein Leader.

    Die Ergebnisse von Samstag waren bis auf Union alle gut für den FC. Aber das darf nur eine Nebenrolle spielen, wir müssen unsere Spiele gewinnen. Gegen Sandhausen kommt ein Verein, den man (deutlich) schlagen muss und dann hoffen, dass die Konkurrenz weiter nicht konstant spielt. Alle blicken immer auf den HSV, sorry der interessiert mich derzeit überhaupt nicht, Platz 2 zählt, dem ist alles unterzuordnen, deshalb war der 2:2 durch Lasogga auch gut für den FC.

    St. Pauli hat nicht die klasse um uns zu gefährden, es geht um Union Berlin. Heidenheim spielt derzeit weit über Limit, die fallen noch ab. Kiel ist da schon gefährlicher, aber die kommen ja noch zu uns.

    Ruhig bleiben, auch wenn es schwer fällt nach so einer Niederlage. Anfang steht jetzt vor dem Abschuss. Sollte gegen Sandhausen nicht gewonnen werden, ist Anfang weg, davon bin ich überzeugt. Der FC kann sich schon mal Gedanken machen, wen man holen möchte, dann geht es schneller bei der Neubesetzung.

    Die Niederlage gestern ging auf die Kappe von Anfang, Sörensen und Timo Horn. Alle 3 haben versagt. Veh hat Recht damit, dass jetzt etwas passieren muss, aber es hat nach dem HSV Spiel auch zu 5 Siegen in Serie geführt.

  22. Max Moor says:

    Anti Raute , Hallo erstmal . Es fehlten doch nur Lehmann und Schaub und wir haben genug Profis ! Dazu ist bei Paderborn der Topscorer zur HZ runter und es ging trotzdem bei uns den Bach runter ! Modeste und Cordoba sind die letzte Hoffnung oder ein Trainerwechsel dann gibs Punkte ! Anfang hat das Spiel entschieden und nimmt Stammspieler aus der Abwehr dann ging halt nix mehr .. Ich sehe aber nicht nur den Trainer sondern auch einige Spieler in der Pflicht . Die lassen den Gegnern zuviel Raum !!! Die Gegner rennen bis zum Kotzen und unsere …? Der Wille ist bei uns nicht da ich habe schon beim 1:2 damit gerechnet das noch was passiert ! Denn Tektepey war einfach Klasse und überall . Top !

  23. Max Moor says:

    genau diese 3 waren es ! Sörensen und Timo Horn aufn Feld und der Anfang vom Ende auf der Bank … die Pressekonferenz war schon zum Kotzen am Mittwoch … der hat einen aufn Max gemacht und ständig gelacht als machen wir Urlaub . . Hey Anfang ..Aufwachen es ist Spieltag !!!! Und immer diese gleiche Scheiße das kann ich nicht mehr hören ! Ich will einen Stöger oder Neururer , Magath denen höre ich gerne zu das sind Trainer ! Good Night

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar