,

Zurück im Training: Koziello und Höger brauchen noch Zeit

Marco Höger und Vincent Koziello stehen wieder im Mannschaftstraining des 1. FC Köln. Nachdem Koziello bereits Ende der vergangenen Woche mit dem FC-Team trainieren konnte, stieg am Montag auch Höger ein. Das Duo wird dem FC in Paderborn aber noch fehlen.

Köln – „Wir bauen sie nach und nach ins Training ein“, sagte Markus Anfang am Montag, nachdem nach Koziello auch Höger wieder mit der Mannschaft trainieren konnte. Höger habe noch ein wenig die Bänderverletzung gespürt, die er sich im Januar zugezogen hatte. Koziello hingegen habe das Okay ohne Schmerzen im Knie gegeben. „Jetzt müssen wir schauen, wie sie die Belastung verkraften.“

Eine Option für das Spiel am Freitag beim SC Paderborn sind beide Mittelfeldspieler aber noch nicht. „Sie waren ja lange weg“, bestätigte Anfang. „Sie müssen erst einmal wieder ihre Fitness aufbauen.“ Derweil trainierte Salih Özcan am Montag separat mit Reha-Coach Dennis Morschel. Anfang hofft, dass der dritte zentrale Mittelfeldspieler, der zuletzt gefehlt hatte, in der kommenden Woche wieder einsteigen kann. Louis Schaub fällt dagegen weiterhin auf unbestimmte Zeit mit einem Knochenödem aus.

9 Kommentare
  1. major says:

    Bei Louis „Knochenödem“, eine „Transiente Osteoporose“, dauert die Heilung zwischen 1 und 18 Monate. Gar nicht schön sowas.
    Danach langsam aufbauen und wieder ins Training einsteigen.
    Kann sein, daß er diese Saison ausfällt.

    Gute Besserung, Louis Schaub!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar