,

Round-Up: So liefen die Länderspiele der FC-Profis

Markus Anfang blieb einigermaßen verschont in Sachen Abstellung für seine Nationalspieler. Mit Jorge Meré und Florian Kainz konnten nur zwei Stammkräfte über die gesamte Dauer nicht am Training teilnehmen, sechs weitere Akteure waren ebenfalls in ihren Auswahlteams unterwegs.

Köln – Acht FC-Profis waren in den vergangenen Tagen unterwegs – der GEISSBLOG fasst zusammen, wie erfolgreich die Reisen waren.

Florian Kainz bestritt mit der österreichischen Nationalmannschaft zwei Länderspiele zur EM-Qualifikation. Gegen Polen (0:1) und in Israel (2:4) setzte es zwei ebenso bittere wie überraschende Niederlagen, bei denen der FC-Linksaußen jedoch nur zu einem Kurzeinsatz kam.

U19-Kapitän Darko Churlinov stand bei beiden EM-Quali-Spielen seines Heimatlandes Nord-Mazedonien im Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz. Die Spiele endeten mit einem 3:1-Sieg gegen Lettland und einem 1:1 gegen Slowenien.

Jorge Meré spielte beim 1:0-Sieg gegen Rumänien durch, wurde dann beim 3:0-Erfolg gegen Österreich geschont.

Für Deutschlands U20 waren gleich zwei Effzeh-Spieler dabei: Salih Özcan und Jan-Christoph Bartels wurden Zeuge des 1:0-Siegs gegen Portugal, bei der Özcan das Team als Kapitän aufs Feld führte. Bartels nahm auf der Bank Platz. Heute folgt das zweite Spiel der Elite League gegen Polens Auswahl.

Nikolas Nartey kam zunächst für die U19-Auswahl Dänemarks gegen Griechenland nicht zum Einsatz, spielte dann aber bei der 1:3-Pleite gegen Tschechien durch. Dort traf er auf seinen Mannschaftskollegen Tomas Ostrak, der knapp 87 Minuten spielte. Ostrak kam zuvor gegen England nicht zum Einsatz, heute folgt die Partie gegen Griechenland.

Noah Katterbach verlor mit der U18-Auswahl des DFB gleich doppelt gegen Frankreich (0:1 und 1:2), spielte dabei erst 75 Minuten, beim zweiten Test wurde er in der 64. Minute eingewechselt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar