,

Von Beginn an? Ingolstadt ist Modestes Lieblingsgegner

Darf Anthony Modeste am Sonntag erstmals wieder für den 1. FC Köln von Beginn an ran? Markus Anfang hat angekündigt, gegen den FC Ingolstadt 04 im Sturm eine Veränderung vorzunehmen. Diese kann nur den Franzosen betreffen – ausgerechnet gegen einen seiner Lieblingsgegner.

Köln – Zwei Siege in Folge, jedoch beide Siege ohne Glanz: Der 1. FC Köln kämpft sich durch die Liga. Selten wurde eine Tabellenführung derart kritisch beäugt und hinterfragt als an Karneval 2019. Der Effzeh bleibt in diesen Wochen vieles schuldig, und so wird auch das Spiel in Ingolstadt zu einem Charaktertest für die FC-Profis.

Dass Anthony Modeste am Sonntag in der Startelf stehen und dabei helfen wird, gilt nach der Aussage von Markus Anfang vom Freitag als sicher. „Es kann sein, dass wir im Sturm das Eine oder Andere anders machen werden“, hatte der FC-Coach erklärt. Modeste rein, Terodde oder Cordoba raus: Mit dieser Maßnahme will Anfang offenbar noch einmal einen Reiz in der Mannschaft setzen, um in Ingolstadt für den dritten Sieg in Folge zu sorgen.

Modeste selbst dürfte es gleich doppelt recht sein: Erstens hat sich der Stürmer mit seinen drei Toren in drei Joker-Einsätzen für mehr Spielzeit empfohlen. Zweitens hat der 30-Jährige beste Erinnerungen an die Spiele gegen Ingolstadt. In den vier Duellen, die der Franzose mit dem FC gegen den FCI bestritt, gab es zwar nur drei Unentschieden und einen Kölner Heimsieg. Doch alle sechs (!) Kölner Treffer erzielte Modeste. Und weil Ingolstadt zudem überhaupt noch ohne Heimsieg gegen die Geissböcke ist, will der Angreifer mit weiteren Toren für den Fortbestand der Serie sorgen.

6 Kommentare
  1. Anti Raute says:

    Völlig richtig von Anfang, Modeste von Beginn au zu bringen. Ich hoffe sehr, dass er für Terodde ins Team kommt (weil der mal eine Pause braucht zum Nachdenken, vergibt viel zu viele klare Torchancen, in dem er den Ball nicht richtig trifft, Konzentrationsproblem?) und nicht Cordoba, der auch man eine Pause vertragen könnte, aber aus anderen Gründen, die in Richtung Fitness gehen, da könnte ein Spiel Pause oder nur ein Kurzeinsatz auch mal ganz gut tun. Schaub für Cordoba und Modeste für Terodde wäre für mich nachvollziehbar.

  2. mcwolli77 says:

    Absolut richtig. Die Jungs sind verständlicher Weise auch ein Stück weit überspielt. TRod fehlt im Moment einfach der Abschluss, ob ihm die Thematik Modeste doch mehr zu schaffen macht als geglaubt kann ich nicht beantworten, aber es wirkt so. Seid er spielberechtigt ist geht gar nichts mehr.
    Cordoba hat sich schlicht weg leer gerannt und gefightet. Hat als einziger seit Wochen immer 100% geleistet und hat eine Pause auch schlicht verdient wie nötig.

    Würde mir persönlich ein 4-2-3-1 wünschen mit einem Schaub und Modeste.
    Wäre so meine Eingebung.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar