,

Grippewelle trifft Anfang, Schaub und Özcan


Der 1. FC Köln muss im nächsten Spiel beim FC Ingolstadt 04 auf Salih Özcan verzichten. Der Mittelfeldspieler liegt mit einer Grippe flach. Darüber hinaus droht Louis Schaub auszufallen. Auch der Offensivspieler ist erkrankt.

Köln – Markus Anfang hatte schon am Mittwochabend nach dem Spiel in Aue kaum noch eine Stimme. Am Freitag war sie zwar zurückgekehrt. Doch den FC-Trainer hat die grassierende Grippewelle ebenso erwischt wie seine Spieler. Während der Trainer kränkelt und nachdem zuletzt Lasse Sobiech ausgefallen war, können nun Özcan und Schaub nicht trainieren.

„Salih ist krank, er wird definitiv ausfallen“, bestätigte Anfang am Freitag mit Blick auf die Partie am Sonntag. Bei Schaub gibt es dagegen offenbar noch Hoffnung. „Louis ist auch krank und kann heute nicht trainieren“, fuhr der FC-Coach fort und wollte zumindest noch nicht ausschließen, dass Schaub zumindest auf der Bank sitzen können. Ein Einsatz von Beginn an scheint aber schon jetzt ausgeschlossen.

Dagegen wird Sobiech zurückkehren und, sollte er keinen Rückfall erleiden, am Sonntag wieder im Kader stehen. Sofern der Innenverteidiger voll bei Kräften ist, wäre er auch ein Kandidat für die Startelf. „Wir müssen gucken, wie wir uns aufstellen, die Kräfte einteilen und so das Spiel angehen, damit wir auch während der Partie nachlegen können“, sagte Anfang. Der FC-Coach kündigte bereits an, dass Anthony Modeste gute Chancen auf einen Einsatz von Beginn an habe (mehr dazu hier).

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar