, ,

„Der Umgang mit der Mannschaft ist elementar“

Die Trainer-Ära von Markus Anfang beim 1. FC Köln ist Geschichte. Sportchef Armin Veh und Interimstrainer André Pawlak haben am Montag ein neues Kapitel beim Effzeh eingeläutet. Der Geschäftsführer erklärte, warum es mit Anfang nicht weitergehen konnte und warum Pawlak der Richtige ist, um die Saison zu Ende zu bringen. Die PK in voller Länge – erst Audio, dann Video: Das technische Problem in den ersten 4:13 Minuten bitten wir zu entschuldigen.

14 Kommentare
    • Ali Perez says:

      Blutleeres Gerede von Veh??? Woran machst du das fest??? Geh mal davon aus, dass er MA nicht gerne entlassen hat. Man nimmt einem Trainer nicht 3 Spiele vor Ende locker flockig den verdienten Erfolg. Aber schon geil, was man sich so alles vormachen kann, wenn man jemand nicht mag. Veh macht gerade alles richtig und du lässt so einen Blödsinn vom Stapel. Wie lange hast du darüber nachgedacht? 1 Minute??? Aber maximal!!!

      • Jose Mourinho says:

        Wirklich beeindruckend, wie Du andere Meinungen akzeptieren kannst. Ich stimme Herrn Pesch vollkommen zu. Guter Auftritt von AP und das übliche, bescheidene Bild von Veh. Stottert sich einen ab, weil er keine überzeugenden Antworten hat, wiederholt sich ständig und sagt, dass er nix sagen will im danach MA ordentlich einen rein zu drücken. Hoffentlich ist der Selbstdarsteller spätestens mit dem neuen Präsidium Geschichte. AP hingegen wünsche ich Alles Gute – er wirkt auf den ersten Blick seriös und kompetent. Er muss wohl aber 3 überzeugende Siege holen, damit ihm Veh nicht einen der „erfahrenen“ Wandertrainer aus seinem Klüngelkreis vor die Nase setzt (siehe Menger, die Luftpumpe).

  1. Ali Perez says:

    Es beruhigt mich sehr, dass AP die Spiele in Bezug auf das Defensivverhalten genauso gesehen hat, wie viele von uns. Er scheint sich seiner sehr sicher zu sein. Wenn dem Auftritt Taten folgen, hat er gute Aktien für eine Weiterbeschäftigung.

    • major says:

      Es beruhigt mich GAR nicht, daß Veh die Spiele so wie wir gesehen haben, denn WIR haben die schon seit Monaten so gesehen, aber ER hat nach langer Heuchelei erst jetzt gehandelt.

      Dieses Gelaber von „Internen Gesprächen“ und „es gehört sich nicht, die öffentlich zu machen“. Der Saulus, der schon eine Abmahnung bekommen hat, weil er zur Presse gerannt ist.
      Was er da als seine „Moral“ verkauft hat, wurde ihm auferlegt.

      Veh ist kein Mensch, dem man den Rücken zudrehen sollte.

  2. Immerfc says:

    Ich kann mich den vorkommentierenden nur anschliessen, sehr guter Auftritt… Vorteil ist hier wohl dass auch pawlak einiges aus dem Innenleben unserer profis durch einige Spieler der u21 kennt… ich hoffe er mit Hilfe von veh sortiert einige stinkstielfel aus… denn die scheint es ja sicher zu geben… dies ist wohl auch ein Grund warum so viele junge Talente bei den profis kein Bein auf den Boden kriegen…wenn die Herren profis dich als jungen Spieler nicht aufnehmen und auf dem Platz führen dann hast du nur sehr wenig Chancen auch zu zeigen was du kannst… viel Glück und gutes gelingen an pawlak und Respekt Herr Veh für ihr Handeln…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar