,

Irres 4:4! Nur ein Punkt beim Tabellenschlusslicht

Der 1. FC Köln ist im Nachholspiel beim MSV Duisburg nicht über ein 4:4 (1:2)-Unentschieden hinausgekommen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit drehte der Effzeh das Spiel nach der Pause innerhalb von sieben Minuten. Die aufopferungsvoll kämpfenden Duisburger gaben sich jedoch nicht auf und schafften noch den Ausgleich. Damit ist die Siegesserie des FC nach sechs Spielen gerissen. 

Aus Duisburg berichten Sonja Eich und Jonas Klee 

Sechs Siege in Folge und die gleichzeitigen Patzer der Konkurrenz haben den 1. FC Köln in der Schlussphase der Zweitligasaison in die absolute Pole Position gebracht. Das Nachholspiel beim MSV Duisburg vom 26. Spieltag bezeichnete Trainer Markus Anfang daher sogar als „Bonusspiel“. Mit einem Sieg beim Tabellenschlusslicht würde der Vorsprung auf den dritten Rang auf zwölf Zähler anwachsen.

Ausgangslage

Markus Anfang sorgte mit seiner Aufstellung durchaus für eine Überraschung. Dass Lasse Sobiech den verletzten Jorge Meré ersetzen würde, war abzusehen. Doch das vermutete und von Anfang bereits angedeutete neue Sturm-Duo Terodde/Modeste blieb aus. Nach seinem blassen Auftritt in Heidenheim musste der Franzose wieder auf der Bank Platz nehmen. So stand erneut Jhon Cordoba neben Terodde in der Startelf, der eigentlich eine Pause hatte bekommen sollen. Zudem musste erstmals Johannes Geis seit seinem Wechsel im Winter zu Beginn von draußen zuschauen. Für ihn rückte Louis Schaub in die Anfangsformation.

Moment des Spiels

Der FC sah nach drei Toren binnen sieben Minuten und einer zwei-Tore-Führung beim Tabellenschlusslicht eigentlich schon wie der sichere Sieger aus. Doch die Duisburger kämpften unerbitterlich und kamen durch Stoppelkamp erst zum 3:4, ehe Kevin Wolze einen Freistoß aus 18 Metern gefühlvoll ins rechte Eck schlenzte und die Schauinsland-Reisen Arena zum Überkochen brachte.

Die wichtigsten Szenen

Das Spiel begann denkbar schlecht für den Effzeh. Schon nach einer Minute wurde Stoppelkamp im Strafraum völlig alleine gelassen, der Duisburger bekam allerdings zu wenig Druck hinter den Ball. Besser machte es der Angreifer keine 60 Sekunden später, als er mit rechts ins lange Eck zur frühen Führung der Gastgeber vollendete, nachdem ihm Czichos und Kainz zu viel Freiraum gewährt hatten (2.). Nur kurze Zeit später hatten die Kölner bereits die Chance zum Ausgleich, als Cordoba einen klugen Pass von Hector in die Schnittstelle nicht an Wiedwald im Tor des MSV vorbeibringen konnte. Nach 19 Minuten hätte Iljutcenko auf 2:0 stellen können, doch sein Abschluss ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Wie aus dem Nichts viel in der 24. Minute der Ausgleich für den Effzeh: Kainz setzte sich auf links durch und steckte durch zu Schaub, der von einem Ausrutscher Hajris profitierte. Ohne Mühe fand der Österreicher in der Mitte Cordoba, der für sein 15. Saisontor nur noch seinen Fuß hinhalten musste. Doch die Freude über den Ausgleich währte beim mitgereisten FC-Anhang nur kurz. Fünf Minuten später konnten die Kölner einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht klären. Lukas Fröde fiel die Kugel vor den Fuß und versenkte zum 2:1. Der Effzeh suchte nach der direkten Antwort, ein Schussversuch von Clemens ging jedoch knapp am linken Pfosten vorbei (31.). Auch in der Folge war dem MSV die bessere Mannschaft. Die Kölner hatten der aggressiven Spielweise der Duisburger nur wenig entgegenzusetzen. Aus einer stabilen Abwehr heraus setzte das Tabellenschlusslicht immer wieder gefährliche Nadelstiche. So auch in der 35. Minute, als Schaub in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Souza klärte. In der 40. Minute scheiterte der starke Stoppelkamp knapp. Mit einer verdienten 2:1-Führung ging der MSV in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel übernahm der Effzeh sofort die Spielkontrolle und drängte den MSV in die eigene Hälfte zurück. Keine drei Minuten waren absolviert, da legte Terodde den Ball mit dem Rücken zum Tor auf den einlaufenden Schaub ab, der alle Duisburger stehen ließ und zum 2:2 einschob (47.). Kurze Zeit später tanzte erneut Schaub die MSV-Abwehr schwindelig und legte den Ball an den Sechszehner zurück, wo Clemens unbedrängt abziehen konnte, den Ball aber neben Das Tor setzte. Danach ging es Schlag auf Schlag: Erst verwandelte Cordoba eine perfekte Drexler-Flanke per Kopf zum 3:2. Nur Sekunden später chippte Terodde den Ball nach einem Zuspiel von Czichos zum 4:2 über Wiedwald ins Tor. Doch der MSV gab sich nicht geschlagen: Erst konnten die Zebras keinen Nutzen aus einem Fehler von Timo Horn schlagen, danach parierte der Keeper gegen Souza stark (60.). In der 71. Minute war Horn aber machtlos, als ein einfacher Pass durch die Schnittstelle die Kölner Abwehr aushebelte und Stoppelkamp zum 3:4 verkürzen konnte. Eine Minute später hätte die Schauinsland-Reisen beinahe Kopf gestanden, doch Horn konnte vor dem freistehenden Iljutcenko klären. Der Effzeh war im letzten Drittel des Spiels nur noch selten in der Offensive zu finden, aber wenn, dann wurde es gefährlich: Nach einem Freistoß von Geis scheiterte Czichos knapp an der vermeintlichen Vorentscheidung. Nur wenige Minuten später wurde die ausgelassene Chance prompt bestraft: Kevin Wolze schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern ins rechte Eck zum 4:4-Ausgleich. Am Ende hatte der FC durch Chancen von Hector und Czichos in der Nachspielzeit den Sieg noch auf dem Fuß, es blieb jedoch bei der Punkteteilung.

Fazit

Zum Freuen: Den Vorsprung auf Rang drei trotz des Unentschiedens auf zehn Punkte ausgebaut.

Zum Ärgern: Eine schwache erste Halbzeit des Effzeh und eine verschenkte zwei-Tore-Führung.

Mann des Tages: Louis Schaub mit einem Tor und einer Vorlage bei seinem Startelf-Comeback.

Aufstellung

Horn – Sobiech, Höger, Czichos – Clemens (68. Risse), Hector, Kainz – Schaub (74. Geis), Drexler – Cordoba, Terodde

Tore

1:0 Stoppelkamp (2.)

1:1 Cordoba (24.)

2:1 Fröde (29.)

2:2 Schaub (47.)

2:3 Cordoba (53.)

2:4 Terodde (54.)

3:4 Stoppelkamp (71.)

4:4 Wolze (81.)

38 Kommentare
  1. Joe Thom says:

    ja das ist traurig hat aber nichts mit der lächerlichen Leistung zu tun, einige dachten sicher das man die Duisburger Luschen mal eben so weghaut, denn das war von der Abwehr mal wieder ein sehr überheblicher Auftritt, sonst gibt es für mich keine Erklärung für die Zweikampfschwäche die sich so darbot, es war mal wieder so ein typisches Fc Spiel gegen den schwächsten Angriff der Liga, hoffentlich gibt das am Montag ein anderes Spiel gegen die Fischköppe sonst wird zum Ende hin wieder ein gezittert……

  2. Max Moor says:

    na klar müssen neue Spieler her !!!!! In der Abwehr und auch im Mittelfeld dazu ein 2 . guter Torwart . Heute war es nur Duisburg und was soll dann erst gegen Bremen und Hoffenheim kommen … Es gibs noch viel Arbeit !!!! Bis auf Mere Alle dabei …..

  3. Paul says:

    Was für ein verkorkster Abend. Ein Herzinfarkt und mal wieder die alte Loser-Truppe. Ich frage mich immer wieder, die der Horn darauf kommt, es wäre gut genug für die Nationalmannschaft? Die Abwehr ist nach wie vor ein Hühnerhaufen!

    • Gerd Mrosk says:

      Die Abwehr ist kein Hühnerhaufen Aber man sieht das wenn der Abwehrchef fehlt und alles umgestellt wird,es Probleme gibt.Ergo gilt es möglichst alle Positionen in Liga 1 annähernd adäquat zu ersetzen in der 2.Reihe.“Mal wieder die alte Loser Truppe“,die Moral zeigt und 2 Rückstände trotzig in eine 2 Tore Führung ummünzt.Merkst de wat? Klar muss man das auch nach Hause bringen,aber as war halt auch ein ganz anderes Spiel als Heidenheim.Alle wissen ,das es nachzubessern gilt,insbesondere für solche Fälle das eine „Bank“ wegbricht mit Mere

    • Boom77 says:

      Da ist er wierder der Heckenschütze. „Loser“ kommt von „to lose“ und heißt „verlieren“, falls die Englischkenntnisse eingerostet sein sollte. Ein 4:4 hätte man sich beim Tabellenletzten zwar anders gewünscht und vorgestellt, es ist und bleibt aber ein Unentschieden. In diesem Sinne von Loser zu sprechen ist demnach falsch. „Drawer-Truppe“ wäre angebracht.

      Im Übrigen sind wir doch voll im Soll. Ich wäre mit einem Unentschieden un Heidenheim und einem Sieg in Duisburg sehr zufrieden gewesen. Jetzt kam es umgekehrt. Also alles gut, was die Punkteausbeute angeht. Dennoch ist die Kritik am Abwehrverhalten natürlich berechtigt.

      Dies Sorgen von Anfang gehen aber mit Sicherheit und zurecht in Richtung seines Vaters. Ich hoffe, es war nur ein leichter Herzinfarkt und Herrn Anfang sen. geht es bald wieder besser. Der Fußball ist manchmal zurecht Nebensache.

  4. Matthias says:

    Gute Besserung für Anfangs Vater!
    Ihr kritisiert die Abwehr!?
    Aus meiner Sicht ist das zu kurz gesprungen! Meine Gründe die den Auftritt sind vielfältiger:
    1. Ausstellung und Taktik waren wieder eine Katastrophe! Warum wurde eine erfolgreiche Grundordnung wieder gegen eine Hurra-Aufstellung getauscht. Hat Anfang immer noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt?
    2. Kaintz dieses Mal und Clemens immer sind keine Hilfen für die Abwehr!
    3. Wenn schon der beste Abwehrspieler fehlt, Sinne man nicht einen Sechser opfern, um 2 Zehner bringen zu können.
    4. Timo Horn erleidet einen Blackout beim Freistoss!
    5. Wie viele km sind die Duisburger mehr gelaufen als unsere Mannschaft?

    • Boom77 says:

      Die Gesamtlaufleistung war gar nicht so signifikant höher vom MSV. 114,33 km zu unseren 113,04 km. Das Problem bei der Laufleistung sind vielmehr die Bereiche, in denen weniger gelaufen wird. Und da komme ich – einige werden mir das wieder als Bashing auslegen – wieder auf einen meiner „Lieblingsspieler“ bei uns zurück. Den Höger. Wenn der Terodde mit 11,01 km als Stürmer mehr läuft als unser defensiver Mittelfeldmann mit 9,88 km läuft schon grundsätzlich etwas falsch. Wenn man noch dazu nimmt, dass der 6er der Duisburger (Albutat) mit 11,62 km ebenfalls (fast !) 2 km mehr gelaufen ist als unser Höger, der ebenfalls voll durchspielte, dann zeigt das, dass der Höger die Leistung, die es braucht, nicht bringen will oder nicht mehr bringen kann (schnell ist er ja auch nicht, weder im Kopf noch in den Beinen). Beides zeigt für mich, dass Höger (spätestens) in Liga 1, so sympathisch ich ihn persönlich finde, sportlich nichts mehr in unserem Kader zu suchen hat.

  5. Ostfriesenhennes says:

    also, bei aller Liebe, diese Abwehr,in dieser Zusammenstellung, bekommt in Liga 1 sowas von um die Ohren! Sobiech und Czichos für die Breite im Kader ok, aber es müssen definitiv 2 bis 3 gestandene Leute kommen, und die müssen bereits Liga 1 iwo spielen, in tragenden Ligen! genau wie auf der 6! Ohne Tempo und Kopfballstärke sind wir auch dort am arsch! man sollte bedenken, dass der Sturm in Liga 1 auch nicht so funktionieren wird, wie aktuell! Der Unterschied zwischen Liga 1 und 2 ist mittlerweile sehr groß, auch wenn das die Verantwortlichen gerne bestreiten! man siehe sich den Kader von Stuttgart an! P.s Düsseldorf ist ne Ausnahme dieses Jahr!

    • Gerd Mrosk says:

      Wieder gut.Es müssen Leute(wenige) verpflichtet werden ,die möglichst mehr Erfahrung und 1.Liga Erfahrung haben.Czichos hat ohne Zweifel gute Qualität,aber die meisten Chancen kamen über seine Seite.Er hat gute Aktionen für die Offensive ,aber hinten ist er limitiert.Auf der 6 haben wir Koziello,Höger,evtl Hector(was er fast nie verkörpert) Das ist eine Position ,wo man „Geld“ in die Hand nehmen muss,um etwas zu verbessern,bitte zwingendst nicht mit Kaderbreite auffüllen.Egal wie man es dreht und wendet im 3-5-2 oder 4-4-2 ,es fehlt die Klasse aussen

    • Boom77 says:

      Alles richtig bis auf eins… Ich habe noch nicht gelesen, dass die Verantwortlichen bestreiten, dass der Unterschied zwischen 1. und 2. Liga sehr groß wäre. Ich denke, die wissen ganz genau, dass die 1. Liga eine ganz andere Hausnummer ist und wird.

  6. Matthias says:

    Ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass auf den genannten Positionen in und direkt vor der Abwehr Verstärkung für die Bundesliga geholt werden muss! Ich bleibe aber dabei, dass Anfang mit seiner Rückkehr zur totalen Offensive einen dicken Beitrag zum Unentschieden in Duisburg geleistet hat! Warum macht er so etwas?

  7. Matthias Wiegand says:

    Ohne Mere eine katastrophale Abwehrleistung. Vier Gegentore gg den schwächsten Sturm der zweiten Liga (bis gestern 0,9 Tore im Schnitt). Auch Timo H. sollte seine Leistung einfach mal hinterfragen (…der muss auch mal aus dieser Wohlfühloase raus und braucht dahinter eine 1b und keine Nr.2….ist ja ohne Konkurrenz und weiß das er immer spielt)….Vorne hui, hinten pfui….reicht in der Buli definitiv nicht. Hoffe Veh macht den Bobic (Toure…N ‚dicka..super Käufe) und zaubert ein Paar gute Jungs für die Abwehr aus’n Hut, weil Sobiech, Czichos, Schmitz,Bader, J.Horn sind nicht erstligatauglich….

    • Joss says:

      Lass mal den Markus Anfang in seiner aktuellen (privaten) Situation außen vor. Das gehört sich jetzt nicht auf ihn draufzuhauen.

      Aber was den Rest angeht so hast du absolut Recht. Ich wollte es mir gestern Abend vor Spielbeginn schönreden.Das Defensivverhalten gestern war absolut nicht erstligatauglich.Der Torwart mitinbegriffen.

      Deswegen sind wir ja auch abgestiegen.

  8. Ali Perez says:

    Man sollte nicht vergessen, dass gestern das kölsche Phänomen wieder zugeschlagen hat. Mit Stoppelkamp hat mal wieder einer 2 Buden gegen uns gemacht, der ansonsten die ganze Saison nix trifft. Außerdem war der MSV höchst effektiv. Es war doch nicht so, dass sie sehr viele gute Chancen raus gespielt hätten. Aber!!! …es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass die Mannschaft davon überrascht war, dass sie hoch und aggressiv angelaufen wird. Damit war doch zu rechnen. Welche Wahl hatte Duisburg??? Jetzt könnte man wieder auf MA rumhacken, aber mit abgeklärteren Leuten in der Defensive passiert gestern gar nichts. Schade, dass Hector am Ende querlegen wollte, anstatt das Tor selber zu machen. Das Spiel gestern dürfte dem HSV sehr viel Mut gemacht haben; leider.

  9. Joss says:

    Mit dem Unentschieden von gestern kann ich gut leben.Da haben wir sogar noch Glück gehabt.

    Solch ein Tabellenschlußlicht wie Duisburg will eben nicht sang- und klanglos untergehen. Respekt an die Mannschaft von Lieberknecht. Im Großen und Ganzen haben die sich das Unentschieden clever erkämpft.Die hätten sogar noch gewinnen können.

    Mit dem Gesamtauftritt von Timo Horn war ich gestern Abend ÜBERHAUPT NICHT zufrieden.Das war ne absolute Frechheit.Auch als Zuschauer bekommt man so einige mit.Diese Meinung vertrete ich auch weiterhin.Demnach gehöre ich zu denjenigen, die in Sven Müller seinen Nachfolger gesehen haben.Den hat man einfach so vom Hof gejagt.Sven Müller erinnerte mich vom Typ Torwart an Walter Junghans.

    Das ist aber eine andere Sache.

    Der FC braucht einen neuen Keeper in der Bütt.Punkt.

    • Flizzy says:

      Bei Horn bin ich inzwischen auch der Meinung, dass der Junge unter seiner Arroganz untergehen wird, sofern er sich nicht wieder nötiger Tugenden besinnt. Was der diese Saison für Kirschen kassiert hat, ist dem eines ambitionierten „Nationalkeepers“ nicht würdig. Leider besitzt er höchstens 60% des Könnens eines ter Stegens.
      Aber bald hat er ja Konkurrenz hinter sich, wurde auch mal Zeit…

  10. Flizzy says:

    Mir wird schon Angst und Bang wenn Atletico Madrid diesen Sommer die 30 Millionen für Mere hinlegt und er wieder Richtung Heimat zieht…
    Ihn zu ersetzen oder überhaupt ersetzt zu bekommen, wird ganz schön schwierig werden. Czichos und Sobiech sind gute Zweitligaspieler, aber in Liga 1 werden beide untergehen…

    • Max Moor says:

      Mere kann man auch ersetzen das sollte möglich sein . In der Bundesliga weißt doch auch garnicht ob ein Mere da überzeugen würde da wir mit dem auch Abgestiegen sind !!! Also mal Ball flach halten . Timo Horn braucht einen 1 B TW das ist völlig korrekt da ein Yann Sommer einfach besser hält und auch einige andere . Im Mittelfeld ist auch noch nicht Alles so wie es sein sollte bis auf Drexler , Schaub ist da auch zu wenig und nicht nur die Abwehr !

      • Flizzy says:

        Ball flach halten? Sollte eher deine Devise sein :-D. In dem Abstiegsjahr haben alle schlecht gespielt, das war einfach in allen Bereichen ein absolutes Katastrophenjahr. Da hätten viele Spieler mies performed. Aber Fakt ist, dass Mere unser bester IV ist. Der Junge ist einfach stark, nicht umsonst spielt der in der U-21 als Kapitän und steht auf der Einkaufsliste von Topclubs. In einem funktionierenden Konstrukt wird er mit sehr großer Wahrscheinlichkeit starke Leistungen bringen. Klar jeder ist ersatzbar, aber wie ich geschrieben habe, wird es in seinem Fall sehr schwer werden.

        Im Mittelfeld sehe ich mehr Potential mit Schaub, Drexler, Kainz und Schindler (dem traue ich das Talent zu). Geis kann richtig eingesetzt auch ein wichtiger Spieler sein. Und auch Koziello würde zu einem wichtigen Spieler werden, wenn man ihn aufbauen würde und nicht nur auf die Bank setzen würde. Aber bei Vince denke ich, dass er im Sommer wechselt.

        • Max Moor says:

          Flizzy , das Mere ein guter Verteidiger ist das weiß ich auch und in Spanien U21 spielt das schafft nicht jeder . Aber wenn man 30 Mio und mehr für ihn bekommt wäre das auch eine tolle Summe womit man etwas anfangen kann . Mit Koziello bin ich aber nicht einverstanden ! Bis auf das eine Tor gegen Gladbach habe ich von den nichts gesehen , Sorry . Der guckt doch immer nur zu wie die Gegner den überrennen und Vorlagen bzw. gute Aktionen waren auch nicht Vorhanden . Ich hoffe das der im Sommer weg ist . Das wäre mein 1. Kanditat zum Wechsel ! J. Horn , Sobiech und Bader die nächsten 3 die wir nicht brauchen

          • Max Moor says:

            meine Schmitz nicht Sobiech .. Sobiech meine ich nicht obwohl er in Duisburg nicht gut war . Sobiech hat aber schon einige gute Spiele gezeigt und einige halt noch nicht

      • Joss says:

        Einen Timo Horn auf die gleiche Höhe mit einem Yann Sommer zu heben – nee. Das ist ein absolutes No-Go.

        Ich wäre froh wir hätten einen Yann Sommer in unseren Reihen. Das ist ein zuverlässiger, aufmerksamer und leidenschaftlicher Torwart.

    • Max Moor says:

      Horst Simon , nicht nur in der Abwehr … das Mittelfeld ist mit Drexler und Schaub auch noch nicht ausreichend ! es kommt Schindler noch aber Kainz überzeugt auch überhaupt nicht . Dann wäre nur noch Clemens und den Hauptmann kannste Verkaufen ..

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar