,

Ehizibue-Deal perfekt: Effzeh holt neuen Rechtsverteidiger


Der 1. FC Köln hat die Verpflichtung von Kingsley Ehizibue von PEC Zwolle perfekt gemacht. Der gebürtige Münchner wechselt aus der niederländischen Eredivisie zum FC und unterschrieb einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2023. Die Ablöse für den 24-Jährigen soll dem Vernehmen nach bei rund zwei Millionen Euro liegen.

Köln – Im vergangenen Winter ließ er einen Wechsel zum FC Genua noch wegen eines schlechten Gefühl platzen, obwohl er bereits den Medizincheck beim italienischen Erstligisten absolviert hatte. Nun ging in Köln alles glatt, Kingsley Ehizibue unterschrieb einen Kontrakt beim 1. FC Köln, nachdem er mittags die ärztlichen Untersuchungen bestanden hatte.

Acht Vorlagen in der letzten Saison

„Kingsley ist ein sehr dynamischer Defensivspieler. Er ist technisch stark und hat ein sehr gutes Auge für seine Mitspieler in der Offensive“, sagte Sportchef Armin Veh und hofft, mit dem dritten Rechtsverteidiger nach Benno Schmitz und Matthias Bader die Lücke hinten rechts geschlossen zu haben.

Der 24-Jährige entstammt der Zwoller Jugend. In den letzten vier Jahren gehörte der Rechtsfuß zum Stammpersonal des Erstligisten und konnte in 135 Pflichtspielen neun Tore und 18 Vorlagen verbuchen – acht Assists davon alleine in der zurückliegenden Saison. Künftig soll er mit seinen Flankenläufen die Kölner Offensive unterstützen, vor allem aber defensiv die Schotten dicht machen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar