,

Klassenerhalt dank Guirassy-Tor – Transfer nach Amiens perfekt


Der 1. FC Köln kann sich über eine Millionen-Einnahme freuen: Serhou Guirassy hat seinen Wechsel von den Geissböcken zum SC Amiens höchstpersönlich perfekt gemacht. Der Franzose traf am letzten Spieltag gegen EA Guingamp (2:1) zum frühen 1:0 und führte sein Team damit zum Klassenerhalt.

Köln – Im Winter war Guirassy aus Köln nach Amiens ausgeliehen worden. Zunächst hieß es, der französischen Klub habe sich eine Kaufoption gesichert. Der GEISSBLOG.KOELN berichtete dann aber, dass es sich um eine Kaufpflicht-Klausel im Falle des Klassenerhalts handele. Diese greift nun, da Amiens am letzten Spieltag gegen Guingamp mit 2:1 (1:0) gewann und mit 38 Punkten als Tabellen-16. in der Liga bleibt.

Guirassy war im Sommer 2016 für rund vier Millionen Euro aus Lille zum FC gewechselt, konnte jedoch in den zweieinhalb Jahren bei den Geissböcken auch aufgrund mehrerer Verletzungen nie wirklich Fuß fassen. In 45 Pflichtspielen für Köln erzielte der Stürmer neun Tore. In Amiens trug der 23-Jährige nun mit drei Toren in 13 Rückrunden-Spielen zum Klassenerhalt bei. Dieser besiegelte gleichzeitig den endgültigen Transfer vom FC zurück in Guirassys Heimat. Dem FC beschert er dem Vernehmen nach eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar