,

Vor Abschied vom FC: Beirat Kley leitet Mitgliederversammlung


Karl-Ludwig Kley wird in seiner Funktion als Chef des Beirats des 1. FC Köln die Mitgliederversammlung der Geissböcke leiten. Eigentlich übernimmt diese Rolle stets der Präsident des Klubs. In diesem Falle jedoch hat Stefan Müller-Römer auf dieses Recht verzichtet. Kleys Leitung wird dessen letzte Amtshandlung sein. Danach scheidet er aus seinem Amt aus.

Köln – Der Beirat des 1. FC Köln ist ein Beratergremium des Vorstands und wird nach jeder Vorstandswahl neu besetzt. Laut Satzung „werden die Mitglieder des Beirats vom Vorstand für die Amtszeit des Vorstands berufen“ (§ 27.3). Nun hat Kley aber angekündigt, in jedem Fall nach der Mitgliederversammlung aus dem Beirat auszuscheiden, selbst wenn der künftige Vorstand den erfolgreichen Manager und einstigen Vorstand der Lufthansa AG erneut nominieren wollen würde.

Kley erklärte intern, er werde aus persönlichen Gründen ausscheiden. Er war sieben Jahre lang im Beirat tätig. Nach GBK-Informationen gab es zwar im Frühjahr 2016 ein Zerwürfnis zwischen Kley und dem nominierten Vizepräsidenten Jürgen Sieger. Sieger, damals noch Chef des FC-Aufsichtsrates, hatte sich Präsident Werner Spinner entgegen gestellt und war von diesem daraufhin des Amtes enthoben worden. Ein umstrittener Vorgang, der für großes Aufsehen sorgen sollte, jedoch bei Kley, einem Studienfreund Siegers, zu keiner Reaktion geführt hatte. Das hatte Sieger dem gebürtigen Münchner zwischenzeitlich übel genommen.

Neubesetzung des Gemeinsamen Ausschusses

Inzwischen soll dies aber kein Grund mehr für Kley gewesen sein, mit Siegers bevorstehendem Einzug in den Vorstand den Beirat zu verlassen. Als Kleys letzte Amtshandlung wird er die Mitgliederversammlung leiten, eine Aufgabe, die in den letzten Jahren stets Werner Spinner übernommen hatte. Stefan Müller-Römer als Interims-Vorstand und Spinner-Ersatz hätte diese Funktion eigentlich übernehmen sollen. Zugunsten Kleys verzichtete er.

Kleys Ausscheiden ist auch deshalb von Bedeutung, weil sich nach der Vorstandswahl die personelle Zusammensetzung des Gemeinsamen Ausschusses ändern wird, dem Kley bislang als Beirats-Vorsitzender angehörte. Neben dem Vorstand und den zwei Vorsitzenden des Mitgliederrates sitzen der Beirats- und der Aufsichtsratschef in diesem Gremium, das über die wichtigsten Entscheidungen beim FC befindet. Der Beirat wird nach der Vorstandswahl von dem neuen Trio an der FC-Spitze neu bestimmt, der neue Vorsitzende rückt in den GA auf. Vom Aufsichtsrat wird Lionel Souque entsandt. Im Mitgliederrat wird erwartet, dass Müller-Römer seinen alten Posten als Ratschef von Carsten Wettich wieder übernimmt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar