,

Bornauw wohl fit für Leipzig! Fällt Modeste aus?


Wenn Markus Gisdol am Dienstagnachmittag ab 15 Uhr sein erstes öffentliches Training beim 1. FC Köln leitet, wird er auf dem Trainingsplatz auch Sebastiaan Bornauw begrüßen können. Der Belgier ist eine der guten Neuigkeiten dieser Tage beim FC, denn der 20-Jährige ist wohl rechtzeitig für das Auswärtsspiel bei RB Leipzig fit.

Köln – Bereits am Montag absolvierte der Innenverteidiger einen Teil des Mannschaftstrainings unter André Pawlak und Manfred Schmid. Zwar verließ Bornauw früher als seine Teamkollegen den Platz, aber nur, weil er bereits am Vormittag eine individuelle Einheit absolviert hatte. Am Dienstag steht dann das erste vollständige Mannschaftstraining für den Belgier auf dem Programm.

Bornauw hatte sich im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und dafür die Länderspielreise zur belgischen U21 abgesagt. Zunächst hatte ein Ausfall für das Duell gegen Leipzig gedroht, nun aber ist Bornauw wieder fit. „Mir geht es besser. Ich hoffe, ich kann am Samstag spielen“, sagte der 20-Jährige am Montag am Rande des Trainings.

Modeste wird wohl ausfallen

Sicher ausfallen wird dagegen Jorge Meré. Der Spanier hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und wird in Leipzig definitiv fehlen. Auch Anthony Modeste wird wohl im ersten Pflichtspiel unter Markus Gisdol fehlen, nachdem er sich im Testspiel gegen PEC Zwolle verletzt hatte. Der zweite Verletzte des Tests, Marco Höger, trainierte dagegen am Montag bereits wieder mit dem Team. Am Dienstag sollen auch Florian Kainz und Kingsley Schindler auf den Trainingsplatz zurückkehren und könnten es rechtzeitig für das Duell bei RB schaffen. Noah Katterbach und Christian Clemens befinden sich dagegen im Lauftraining und sind keine Option.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion