,

Nach Hector und Czichos: Jakobs, Schindler und Kessler fallen aus


Der 1. FC Köln ist mit einem ersatzgeschwächten 19-Mann-Kader am Samstag nach Berlin aufgebrochen. Die Geissböcken müssen nicht nur auf die beiden gesperrten Jonas Hector und Rafael Czichos verzichten. Darüber hinaus sind Ismail Jakobs, Kingsley Schindler und Thomas Kessler angeschlagen und blieben zu Hause, während der FC-Tross von Trainer Markus Gisdol zum Auswärtsspiel bei Union Berlin aufbrach.

Köln – Ismail Jakobs plagen muskuläre Probleme, Gleiches gilt für Ersatztorhüter Thomas Kessler. Kingsley Schindler hatte sich am Freitag im Training am Knie eine leichte Blessur zugezogen und musste am Samstag für das Auswärtsspiel bei Union Berlin passen. So muss Markus Gisdol am Sonntag beim FC Union auf ein Quintett verzichten und nicht nur die beiden gesperrten Hector und Czichos ersetzen.

Für das Quintett rückten mit Julian Krahl, Noah Katterbach und Niklas Hauptmann drei zuletzt in der U21 eingesetzte Spieler auf. Für Czichos kehrt der zuletzt verletzte Jorge Meré in den Kader zurück. Der Platz von Kapitän Jonas Hector blieb jedoch frei. Gisdol entschied, den zuletzt zur U21 versetzten Darko Churlinov bei der Regionalliga-Mannschaft zu belassen und auf andere Talente im Kader zu verzichten.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Horn, Krahl

Abwehr: Bornauw, Ehizibue, Katterbach, Meré, Schmitz, Sobiech

Mittelfeld: Drexler, Hauptmann, Höger, Kainz, Risse, Schaub, Skhiri, Verstraete

Sturm: Cordoba, Modeste, Terodde

Nicht im Kader

Gesperrt: Czichos, Hector

Angeschlagen: Bader, Jakobs, Kessler, Koziello, Schindler

Aufbautraining: Clemens

In der U21: Churlinov

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar