,

Bundesliga-Rookie: Nur FC-Youngster stehen zur Wahl


Der 1. FC Köln hat mit seinen drei Siegen in Folge einen erfolgreichen Hinrunden-Abschluss gefeiert. Im Dezember spielten sich insbesondere Sebastiaan Bornauw sowie die beiden FC-Eigengewächse Noah Katterbach und Ismail Jakobs in den Vordergrund. Nun gab die Bundesliga bekannt, dass zur Wahl des „Bundesliga Rookie Award“ im Monat Dezember ausschließlich drei Kölner zur Wahl stehen.

Benidorm/Frankfurt – Aus allen Nachwuchsspielern der Bundesliga stellte die DFL für den Dezember drei Spieler zur Wahl, und alle drei kommen vom 1. FC Köln. Bornauw, Katterbach und Jakobs überzeugten zuletzt und waren Schlüsselspieler bei den drei Siegen in Folge gegen Leverkusen, in Frankfurt und gegen Bremen. Die Belohnung: Sie stellten alle anderen jungen Bundesliga-Spieler in den Schatten, auch Bayerns Youngster Joshua Zirkzee, der in acht Einsatzminuten für den Rekordmeister vor Weihnachten zwei Tore erzielte.

Nun können Deutschlands Fans abstimmen, welcher Kölner als Rookie des Monats Dezember ausgezeichnet werden soll. Der Innenverteidiger Bornauw, der zweifache Torschütze und Abwehrturm in der Schlacht; der Linksverteidiger Katterbach, der mit seiner Zweifkampfführung und mutigen Dribblings überzeugte; oder Jakobs, der umfunktionierte Linksaußen, der gegen Frankfurt zum 4:2 traf und die Fans mit seiner leidenschaftlichen Spielweise begeisterte.

In Benidorm arbeitet das Trio aktuell am Feinschliff für die Rückrunde. Bornauw und Katterbach gelten auch für den Start in die zweite Halbserie als gesetzt, Jakobs hat gute Chancen sich auf der linken Außenbahn gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Einer der drei wird in Kürze eine Auszeichnung für die Leistungen der letzten Wochen erhalten. Die Fans können mit darüber entscheiden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar