,

Platzverweis für Koziello: Späte Heimpleite für die U21


Die U21 des 1. FC Köln hat den Jahresauftakt in der Regionalliga verloren. Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Essen kassierte die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann eine unglückliche 0:1 (0:0)-Niederlage. Wenige Minuten vor dem späten Gegentreffer in der 84. Minute hatte FC-Profi Vincent Koziello die Gelb-Rote Karte gesehen. 

Köln – Mit 31 Punkten aus 19 Spielen war der 1. FC Köln II stark durch das zweite Halbjahr 2019 gekommen und hatte auf Rang fünf überwintert. Mit dem Tabellen-3. aus Essen kam zum Neujahrsauftakt aber gleich ein dicker Brocken zum FC ins Franz-Kremer-Stadion. Das zeigten dann auch die 90 Minuten, die die Zimmermann-Elf mit der Profi-Unterstützung von Vincent Koziello und Matthias Bader bestritt.

Doch jene Unterstützung kostete die Geissböcke letztlich einen Punktgewinn. In Hälfte eins konnte Essen zwar leichte Vorteile erspielen, diese aber nicht in Tore ummünzen. Nach der Pause entwickelte sich dann ein offenes Spiel, bis es in der 80. Minute zu einer Rudelbildung kam. Koziello hatte zu diesem Zeitpunkt schon die Gelbe Karte gesehen, und weil der kleine Franzose in dem kurzen Tumult mit dabei war, sah er die Ampelkarte. Nur vier Minuten später fiel das Tor des Tages. Nach einer Flanke traf Essens Amara Condé zum 0:1-Siegtreffer für RWE.

Während das Spiel inklusive Platzverweis der letzte Auftritt Koziellos im FC-Trikot gewesen sein könnte, steht der FC zwar noch immer auf Rang fünf der Tabelle. Doch inzwischen haben die Geissböcke mehr Spiele als die unmittelbare Konkurrenz absolviert. Der FC dürfte in einer bereinigten Tabelle also wohl Plätze verlieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar