,

Entwarnung bei Hector: FC-Kapitän wird wohl für Schalke fit

Der 1. FC Köln kann zumindest teilweise aufatmen: Nach der Halswirbel-Verletzung von Rafael Czichos wurde zumindest bei Kapitän Jonas kein struktureller Schaden an der Muskulatur festgestellt. Der Nationalspieler wird den Geissböcken damit also womöglich schon am kommenden Wochenende gegen den FC Schalke 04 wieder zur Verfügung stehen.

Köln – Jonas Hector hatte am Samstag kurz vor Beginn der Partie bei Hertha BSC wegen muskulären Problemen passen müssen. Am Sonntag führte daher sein Weg zum Arzt. „Nach der MRT-Untersuchung kann eine strukturelle Verletzung ausgeschlossen werden“, gab der FC daraufhin mittags bekannt. Hector wird nun zunächst am Geißbockheim behandelt, könnte aber schon im Laufe der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen.

Damit ist zumindest ein längerfristiger Ausfall beim FC-Kapitän und Mittelfeld-Motor ausgeschlossen. Gegen Schalke wird ohne der vertraglich gesperrte Mark Uth fehlen. Zudem werden Noah Katterbach und Rafael Czichos fehlen. Sebastiaan Bornauw nach seiner Sperre und eben womöglich auch Hector werden dagegen zurückkehren.

9 Kommentare
  1. Andreas Hauers says:

    Ich würde hector wieder als 6er ran lassen. Schmitz und Jacobs auf der linken Seite und unseren Elvis für uth ran lassen. Er könnte diese Position von Uth bestimmt gut ausfüllen. Da er eine sehr gute Übersicht im Spiel bewiesen hat.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar