, ,

„Wir jagen niemanden weg, aber jeder Spieler hat Klarheit“

Der 1. FC Köln sitzt auf zahlreichen teuren Verträgen von Spielern, die sportlich keine Rolle mehr spielen. Geschäftsführer Alexander Wehrle hat diese Verträge selbst mit ausgehandelt. Nun muss der Finanzboss zusammen mit Sportchef Horst Heldt aufräumen und gleichzeitig mehr Geld für den Nachwuchs frei machen. Im Gespräch mit dem GEISSBLOG.KOELN erklärt Wehrle, welche Lehren der Klub aus der Krise gezogen hat.

Das Interview führte Marc L. Merten

GBK: Herr Wehrle, Ihr Geschäftsführer-Kollege Horst Heldt muss unter schwierigen Bedingungen den Kader für die nächste Saison umbauen. Wird die aktuelle Situation dazu führen, dass der FC in Zukunft die Spielerverträge anders aushandeln wird, zum Beispiel stärker leistungsbezogen oder mit kürzeren Laufzeiten?

ALEXANDER WEHRLE: „Pauschal kann man das nicht beantworten. Es gibt Situationen, in denen bekommst du einen Spieler nur, wenn du ihm drei Jahre gibst und nicht zwei. Das hängt auch von der Ablösesumme und dem Gehaltsvolumen ab, gerechnet auf die Vertragslaufzeit. Idealerweise sollten wir immer leistungsbezogene Verträge bevorzugen. Wichtig ist bei solchen Debatten immer, dass es zwei unterschiedliche Blickwinkel gibt: Den im Nachhinein und den zu dem Zeitpunkt, zu dem die Entscheidungen getroffen werden. In der Rückschau kann man Dinge immer anders beurteilen und natürlich erweisen sich Entscheidungen dann manchmal auch als Fehler. Niemand macht alles richtig, ich definitiv auch nicht. Aber in den konkreten Momenten haben wir aus meiner Sicht nachvollziehbar entschieden, mit Zustimmung aller zuständigen Gremien.“

Wie kann der FC die jetzigen Vertragssituationen lösen?

Die Spieler haben bei uns Arbeitsverträge und die werden wir einhalten. Wir werden niemanden wegjagen. Horst Heldt und Markus Gisdol haben mit den betroffenen Spielern aber schon klare Gespräche geführt. Jeder Spieler weiß, welche Möglichkeiten ihm die nächste Spielzeit beim FC bieten wird. Jeder Spieler hat Klarheit und kann nun entscheiden, welchen Weg er persönlich gehen will. Ich bin mir sicher, dass wir dann individuell Lösungen finden werden.

Werden mehr Geld in die Hand nehmen müssen

Der Nachwuchs soll eine immer größere Rolle spielen. Der Fall Florian Wirtz hat dem FC aber gezeigt, dass auch im Nachwuchs der Kampf um die besten Talente immer teurer wird. Muss der FC sein finanzielles Konzept dahingehend nach oben korrigieren?

Dass sich die Gehaltsstrukturen auch im Nachwuchs verändern, ist klar. Bei Toptalenten wird es zusätzlich Ausnahmen nach oben geben, die man als Verein dann auch mitmachen müsste. Es gibt aber auch weitere Faktoren, die für die Spieler und deren Eltern eine Rolle spielen. Wie nachweislich ist die Durchlässigkeit zu den Profis? Meinen es die Verantwortlichen ernst? Da können wir jetzt etwas nachweisen. Darüber hinaus sind wir in der Verantwortung, einem Jugendspieler während seiner fußballerischen Entwicklung auch eine solide schulische Bildung zu ermöglichen. Bei dem einen oder anderen Sonderfall werden wir dennoch unter Umständen mehr Geld in die Hand nehmen müssen als in der Vergangenheit.

Ist das eine Lehre aus dem Fall Wirtz?

In diesem Fall ging es um andere Faktoren, weshalb wir unsere internen Prozesse angepasst haben. Wir hätten Florian Wirtz gerne hier zum Bundesliga-Spieler gemacht und nicht in Leverkusen.

Erfahrungswerte aus diesem unerfreulichen Ereignis

Welche Prozesse mussten Sie verändern?

Die Abstimmung zwischen Lizenzspieler- und Nachwuchsabteilung, die Gesprächsfolgen mit Spielern, Eltern und Beratern. Wer tauscht sich wann und wie oft mit wem über welche Ebenen hinweg aus? Das wurde intern verändert. Das waren die Erfahrungswerte aus diesem unerfreulichen Ereignis.

In den letzten Monaten haben Sie auffällig viele Verträge mit Jugendspielern verlängert und öffentlich kommuniziert. Ist dies auch eine Folge der Veränderungen?

Ja. Wir haben mit diesen Spielern früher langfristig verlängert und es werden weitere Verlängerungen folgen.

Ein wichtiger Faktor für den Nachwuchs ist der Ausbau des Geißbockheims. Wie geht es weiter?

Wir müssen jetzt auf die Baugenehmigung warten. Die wird, so die Prognose, im Herbst kommen. Dann werden wir intern bestimmen, welche Bauabschnitte in welcher zeitlichen Reihenfolge von uns umgesetzt werden sollen.

Bis die ersten Klagen kommen.

Damit rechnen wir. Aufgrund des Zielabweichungsverfahrens, das positiv im Regionalrat beschieden wurde, sehen wir uns aber juristisch gut gerüstet. Wenn es dann zu Klagen kommt, müssen wir abwarten, ob es zu einer einstweiligen Verfügung kommt oder nicht.

Die Finanzierung ist viel komplizierter geworden

Steht die Finanzierung?

Die Planungen laufen, sind durch Corona aber nicht einfacher, sondern viel komplizierter geworden. Dennoch haben wir unterschiedliche Lösungsansätze, die wir schon länger diskutieren.

Welche Rolle spielt der Faktor Zeit?

Eine große Rolle. Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass wir hier nicht mehr wettbewerbsfähig sind. Das Geißbockheim ist ein Gewölbe unter Denkmalschutz, in dem sich die Jungs unter schwierigen Bedingungen aufhalten müssen. Gerade in Corona-Zeiten ist die räumliche Enge eine große Herausforderung. Deswegen wollen wir möglichst früh in die Bauphase eintreten.

Der zweite Teil des großen GBK-Interviews mit Alexander Wehrle erscheint am Sonntag.

90 Kommentare
  1. Heinz says:

    Die Spieler haben bei uns Arbeitsverträge sagt Werle. Ungelernte Arbeitskräfte ohne Ausbildung verdienen hier beim Fußball teilweise Millionen im Jahr. Ok, auch in anderen Sportarten gibt es keinen Abschluss einer Ausbildung zum Sport der ausgeübt wird . Zu meiner Zeit nannte man sie Hilfsarbeiter. Wo kann ein ungelernter Hilfsarbeiter bei seinem Arbeitgeber denn Forderungen stellen ? Beim Fußball ist das kein Problem, die fordern sogar statt 2 Jahres- Vertrag direkt mal 3 Jahre. Gibt es keinen Fußball mehr, wenn die Spieler im Monat nur 10000€ verdienen würden ? Ich glaube da würde sich spielerisch nichts ändern . Soll ich jetzt Fußball spielen für 10000€ Netto im Monat, bei Talent, gerade aus laufen kann mit Ball , oder doch einen Lehrberuf ergreifen als Krankenpfleger, Fliesenleger usw. mit ungefähr 2500€ – 4000 Brutto im Monat . Na wie würdet ihr entscheiden? Wenn man jetzt liest das ein Wirtz mit 17 Jahren einen Marktwert von 10 Millionen haben soll , dann sieht man doch das diese Fußball- Welt einen an der Klatsche hat. Vereine schütten die Fußballer mit Geld zu ohne Rücklagen zu bilden . Wie kann es sein , dass es Vereine gibt, die jetzt bei Corona weiter Millionengehälter zahlen und gleichzeitig den Staat ( Land ) um Millionenhilfe bittet ? Die Zuschauer, also wir Fans , zahlen dieses mit unseren Steuergelder. Der Fußball ist nur noch Kommerz und wird durch die Medien als das null plus Ultra der Arbeitswelt verkauft.

  2. Heinz says:

    1000sende Firmen leben seit Corona am Limit und viele werden Pleite gehen und somit auch viele Arbeitslos. Was wurde als schnelltest wieder an den Markt gebracht? Ja richtig, die arme Fußball – Welt. Jammern von Rummenigge ( Ausbildung als Bankkaufmann abgebrochen ) nennt sich aber Vorstandsvorsitzender usw. wurden doch bei den Medien so verkauft ,dass jetzt Deutschland massiv pleite gehen würde weil es ja 54000 Mitarbeiter im Fußball- Geschäft betrifft. Ich schlage mal vor , wir schenken jeder Familie die in Deutschland geboren wurden 1 Million € ( Geld scheint ja genug vorhanden zu sein , schenken ja gerade mal Ägypten 60 Millionen an ausstehenden Rückzahlungen )
    So könnte doch jede Familie die armen Bundesliga- Vereine unterstützen und selbst wären sie auch gut versorgt. Merkel würde sagen , wir schaffen das.
    Und jetzt bitte , möchte ich von den FC Fans beleidigt werden. Stehe ich drauf, denn zu Hause habe ich die Hosen an .

    • Ziesi says:

      Man kann sich damit abfinden, dass der Fußball relativ früh wieder freigegeben wurde, oder man kann sich noch bis ins Jahr 2035 darüber aufregen. Fakt ist: die Verantwortlichen in dem Behörden haben der Bundesliga wieder eine Starterlaubnis gegeben, weil das Szenario bei weiterem Lockdown schlimmer gewesen wäre und nicht, weil die Gesundheitsämter Provisionen an Spielballverkäufen erzielen. Somit sollte man es einfach mal hinnehmen, dass der Fußball als erste Institution wieder zur Normalität kam. Das vorgelegte Konzept war scheinbar auch nicht ganz falsch.

    • Ali Perez says:

      Ich bin grundsätzlich ein großer Anhänger von Angebot und Nachfrage und wenn der Markt die Gehälter für Fußballer hergibt, dann ist das zu akzeptieren. Wofür ich kein Verständnis habe sind Landesbürgschaften für überschuldete Vereine, die jahrelang über ihre Verhältnisse gelebt und damit den Wettbewerb verzehrt haben. Soviel kann ich gar nicht essen, wie ich da kotzen will. Das System der Geldverteilung ist meiner Meinung krank und wird irgendwann kollabieren, weil es immer weniger Sieger in Zukunft geben wird. Man weiß, dass Bayern die Liga in Geiselhaft nimmt und Druck damit gemacht hat, eine neue europäische Spitzenliga zu gründen, wenn man das Geld nicht nach Bayerns Gusto verteilt. Spricht kein Mensch mehr drüber. Egal wohin man auf den Verbandsebenen schaut und damit meine ich alle Verbände, herrscht Korruption gepaart mit Inkompetenz. Man sollte sich eigentlich angewidert abwenden, aber ich kann vom Effzeh nicht lassen. Angewidert bin ich trotzdem.

    • tschuess says:

      Ich hab ja hier schon viel Stuss gelesen. Gerade von den Leuten, die hier ihr halbes Leben von 6:00 bis 23:00 verbringen. Aber das ist der Jackpot. Irgendwas zwischen FC Stammtisch und AfD Parteitag.
      Nah an der geistigen Minderbemittlung. Ein zusammenhangloses Gesabbel zwischen Menger, Merkel und Ägypten.

      So verbringst du deine Frührente?

  3. Hennes48 says:

    Ich bin schon gespannt,wer denn alles gehen soll. Hab da tatsächlich meine Zweifel und auch die Sorge, dass nicht die wirklichen „Problemkicker“ aufgefordert werden und nun nur die „Mitläufer“ gehen müssen. Marco,the flash hat ja im Zoo bereits eine neue Aufgabe gefunden…also ein Dutzend Spieler müssen es ja schon werden! Schon Wahnsinn…dieser große,absolut schwache Kader…echt kaum zu glauben…

  4. Heinz says:

    K. Hat wohl auch dieses zur Anzeige gebracht .
    Auf der Karte von „Mörchens Eis“ in Rüttenscheid finden sich zwei Eisbecher mit den Namen „Mohren-Kuller“ und „Mohren-Birne“. Drin sind: „Zwei Riesenkugeln Vanille- und Schoko-Eis, umhüllt mit feinster Schoko-Glasur“ und „Aromatische Birne mit Schoko-Creme übergossen, umgeben von feinstem Vanille-Eis“ – und für manche offenbar eine übermäßig große Portion Rassismus …

  5. mapema says:

    Ich will den Wehrle aus seiner Anfangszeit zurück. Da hat er noch vernünftige Arbeit geleistet.
    Wer ist den für die wirtschaftliche Entwicklung verantwortlich? Die Gremien hatte er doch gut im Griff, 3 Stimmen hatte er immer sicher.
    Wer hat uns den Veh beschert? Und ist auch somit indirekt für den Wirtz Abgang Schuld?
    Ich hoffe, er nimmt doch noch ein Angebot zum Wechseln an.

      • mapema says:

        Märchen? Ja er wollte ihn erst als Trainer. Doch Veh wollte nicht. Aber die Stelle als GF war frei, da Heldt noch nicht zur Verfügung stand. Daher hat er ihn den Job quasi angeboten.
        Wehrle hat beide hier her geholt, weil er früher mit denen zusammen gearbeitet hat.
        Er hat in den letzten Jahren einen entscheidenden Anteil an der finanziellen und sportlichen Entwicklung des Vereins.

  6. aldie says:

    Laut Stadt-Anzeiger beklagt A.W das uns durch Corona in dieser Saison gut 12 Millionen Euro fehlen. Das die Spieler durch ihre miese Einstellung zur Arbeit, vielleicht bis zu 7 Millionen Euro in den Sand gesetzt haben, kein Wort! Diese Summe sollte von deren Gehältern abgezogen werden, meine Spende durch Verzicht auf Rückerstattung, bleibt wohl eine Ausnahme. Für Ärger vor dem Bilschirm, zahle ich nix mehr :-(

    • Heinz says:

      Mit deiner kleinen Spende durch Verzicht auf Rückerstattung ( Dauerkarte / Eintrittskarten ) kannst du ja noch nicht mal das Benzin für den Rasenmäher bezahlen. Die Idee von dir finde ich toll , doch bald ist doch schon wieder Weihnachten , was sollen denn die Spieler ihren Frauen/ Freund und Kindern bei einer Gehaltskürzungen dann kaufen ? Nur einen Golf statt Porsche , geht doch gar nicht .

    • kalla lux says:

      Leider ist ein Vertrag bindend und somit ist da nix zu machen.
      Egal ob durch deren Schuld Millionen weg sind,das müsstest du erst mal beweisen.
      Und laut Gisdol haben die Jungs doch „Versucht“ ALLES zu geben!
      Und mit so einem soll nächsten Monat laut Express verlängert werden.

        • Gerd1948 says:

          Schon richtig Jose. Der Trainer weiß sehr genau, dass er zum größten Teil mit den Leuten auskommen muss, ob er will oder nicht. Heißt, der Trainer ist, trotz natürlich eigener Fehler, die ärmste Sau. Da das noch eine Zeit lang so bleibt wäre es Humbug die Leistungen an den Pranger zu stellen.

        • kalla lux says:

          Zum Teil richtig,für die Charaktere kann er 0!
          Aber diese dann immer wieder in den Kader zu nehmen,dafür kann er …..?
          Zu den Verpflichtungen,Horn & Hector sind Eigengewächse.
          Die Verträge wurden verlängert als sie noch zum Nationalmannschaft Kreis gehört haben. Das war okay!
          Modeste,da wurde ein Hoffnungsvetrag gegeben!
          Risse wegen seines Glücks Tores im Derby einen Rentenvertrag zu geben ist Typisch!
          Und Höger,naja zu Speedy wurde hier schon soviel gesagt…
          Er hat eben auch nen Rentenvertrag und das schlimme ist er wird auch noch in den Kader genommen. Was übrigens viel über die Qualität des Kaders oder des Trainers aussagt!

  7. Max Moor says:

    Der Verein muss doch viele Spieler länger beobachten bevor man diese holt oder warum holen wir zu oft Spieler die woanders nix gerissen haben .Oder denkt der Wehrle das diese dann beim Fc gut spielen….Wehrle hat auch keinen guten Stand mehr bei mir ! Wenn ich nur an den Zoller denke was wir bezahlten und für wieviel er wechseln durfte ..oder ein Hauptmann … und nun Leihe und am Ende geht er dann Ablösefrei zurück zum Papa .. Die Spieler machen Alles richtig , Vertrag stimmt ..Kohle stimmt ..Porsche ist drinne und Luxus .. Leistung ist nucht wichtig , einfach Fresse halten !!! Als Fan ist man nur ein dummes Arschloch . Und die stoßen sich gesund für nix

  8. Paul Paul says:

    Bekanntes Muster eines Loser-Vereins:
    – Keine Kontrolle der handelnden Personen!
    – Der Trainer sucht sich seine Lieblingsspieler aus.
    – Alle anderen werden unter Wert verkauft oder demoralisiert!
    – Der Trainer kriegt einen langfristigen Vertrag
    – Nach ein paar Niederlagen wird er entlassen.
    – Ein toller neuer Trainer soll verpflichtet werden.
    … und dann wieder von vorne!!!

    Wehrle raus! Menger raus!

  9. kalla lux says:

    Lieber Herr Wehrle.
    34 langzeit Profiverträge unter ihrer Aufsicht begründen sie mit „Es gibt Situationen“.
    Ganze ehrlich das ist ein Witz. Sie und der Bruder Peng der 77 sind das ganz alleine Schuld.
    Niemand wollte Marco the FLASH,Horn the FLY,Risse the Broken oder Hector the Slow haben.
    Und sie und der AV hauen da Verträge raus die 20 Jugendmannschaft über Jahre finanziert hätten.
    Ganz ehrlich,eine lächerliche Einschätzung ihrerseits ihrer Arbeit!
    Hätten sie diese 34 Verträge nicht abgesegnet, wäre selbst Corona kein Problem gewesen!

  10. Gerd1948 says:

    „Wir jagen niemanden weg, aber jeder hat Klarheit“, bedeutet nichts anderes, dass man gegen laufende Verträge nichts machen kann/wird. Es geht lediglich darum, dass auch der letzte weiß ob auf ihn gesetzt wird oder nicht. Nach den Gesprächen wird man sehen, wer seinen Vertrag nur aussitzen will oder wer lieber woanders versucht Fuß zu fassen. Ich hätte jetzt nur gehofft ( hoffentlich irre ich mich), dass die Gespräche mit den Spielern noch vor dem Urlaub stattgefunden hätte. Allerdings dürfte den allermeisten klar sein ob Gisdol sie zum Kader zählt oder nicht.

  11. Klaus Höhner says:

    Hört doch auf mit den Scheisshausparolen,die Vereine werden von Steuergeldern finanziert so ein unqualifizierte Mist. Wir die dämlichen Fans und die Wirtschaft sind doch die die den Laden am laufen halten und dann los plären die verdienen zu viel Geld. Die Hälfte der Liga verdienen einen Haufen Geld, Bayern, Brause,Lev, Hoppis und co,und der Rest ist nur dafür da das die vorher genannten Idioten spielen können. Also kann man auch 2.liga spielen, dann ist da erst dafür da das wir dort spielen können mit oder ohne Fans also scheiss egal wo du spielst. Regt euch ab Schalke macht alles richtig, die führen die Kumpels am Nasenring durch die Manege.

  12. Grillchef says:

    Ich dachte der Geissblog steht für inhaltlich sachliche Diskussionen unter den Fans. Wenn ihr persönlich werden möchtet, dann tauscht doch bitte eure privaten Nummern aus. So macht das nämlich keinen Spaß. Hoffe, der Großteil der Leser ist da meiner Meinung. Einen schönen Samstag allerseits.

  13. Norbert Neuheisel says:

    Man kann Herrn Wehrle nur zustimmen wenn er sagt: „Aber in den konkreten Momenten haben wir aus meiner Sicht nachvollziehbar entschieden, mit Zustimmung aller zuständigen Gremien.“ Die sportlichen Entscheidungen sind alleine auf dem Mist der jeweiligen Sportvorstände in Zusammenarbeit mit den Trainern gefallen. Wehrle hat lediglich entschieden, was finanziell machbar war. Mit Fehleinkäufen oder gar der sportlichen (Nicht-) Entwicklung einzelner Spieler hat er nichts zu tun. Im Übrigen kenne ich keinen Bundesligaverein, bei dem das anders gehandhabt wird. Die Einschätzung, wieviel ein Spieler dem Verein wert ist (Gehalt, Vertragsdauer), geht auf die sportliche Taxierung zurück. Dennoch räumt auch Wehrle Fehler ein, wobei er sich vermutlich auf die vorstandslose Zeit bezieht, in der ein Machtvakuum entstanden war, dass er mit ausfüllen mußte. Damit zeigt er menschliche Größe. Außerdem hat Wehrle viel zur positiven Außendarstellung des FC beigetragen unter anderem in seiner Funktion bei der DFL.

    • Geissbock60 says:

      Sicherlich haben wir A. Wehrle sehr viel zu verdanken!
      Bin mir aber sicher, dass er seine Macht voll auskostet, nicht umsonst stimmen alle Gremiummitglieder nur für ihn… Muss sich auch hinterfragen was mit der Personalie Veh war bzw. die unglaublichen Rentenverträge! Als Mann der „Finanzen“ eigentlich nicht nachvollziehbar!

  14. Max Moor says:

    Wahnsinn Ingolstadt! !! ! Aus ein 0:2 machen die ein 3 : 0 , was für Moral !!! Und Köln könnte noch 3 mal gegen Bremen oder Augsburg spielen und würden immer hoch verlieren weil immer aufgeben bis auf den guten Cordoba und Bornauw

  15. ChongTesafilm says:

    Da ich hier meist eh nur zu eigenen Belustigung und ohne den eigentlichen Artikel gelesen zu haben, direkt in die Kommentar-Sektion gehe, würde ich vorschlagen man trifft sich ab sofort einmal monatlich zur Massenschlägerei auf dem Besucherparkplatz des Geissbockheims. Der Gewinner dieser diplomatischen Auseinandersetzung, darf dann jedes mal 20 min. zu den Verantwortlichen des EFFZEH ins Büro und denen einmal sagen und vortragen wie es richtig geht. Nächster Termin: 25.07.2020! Ich bitte um zahlreiches Erscheinen.

    COME ON CHRISTIAN WETKLO!!!!!!!!

    COME ON LYSTRUP IF !!!!!!!!!!

  16. Max Moor says:

    Van Dame wo ? Ich bin Tyson Fury dann ….
    Nürnberg hält die Klasse nach Schirm Wahnsinn … davor War zu hohes Bein und Nachspielzeit schon längst überzogen und dann knallte es bzw. stolperte der Ball ins Tor .Ich hab es kommen gesehen und Kutschke wurde zum Tier :-) Das War wenigstens mal ein Spiel , bei Köln geht jedes Spiel ohne Kampf verloren, wenn es um etwas geht. Die können nicht Kämpfen diese Spieler , woran liegt es bloß ? ? ? Warum können die anderen Vereine Kämpfen ?

  17. Max Moor says:

    Der Wehre macht auch mehr Mist als Gutes ! Damals hatte er besser funktioniert aber in den letzten 3 Jahren viel auch dieser Stuttgarter ins negative ! Die ganzen Transfers und was dagegen für Einamen kamen , stimmen nicht im Verhältnis

  18. Max Moor says:

    Horst Heldt muss sich auch erst beweisen , ob er gut ist und gutes für FC schafft , werden wir erst später beantworten können .Bisher ist er für mich gut aber nach dem Sommer muss schon etwas passieren statt schön gerede , es müssen Fakten her . Der Kader für Herr Gisdol muss auf 26 -28 Spieler und nicht 39 ! Das heißt normal müssten 15-16 Spieler weg und dann ca. 3 – 4 neue in dieses Team wo es brennt ..!!! TOR , Abwehr , Mittelfeld , Außen …… überall fehlt es an Qualität

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar