,

Cordoba angeschlagen: FC trainiert stürmerlos – aber mit Meré


Jhon Cordoba und Noah Katterbach haben am Dienstagnachmittag mit dem Training in Donaueschingen pausieren müssen. Während der Kolumbianer sich im Training am Vormittag an den Oberschenkel gefasst hatte, wurde Katterbach schon den ganzen Tag geschont. Derweil ist Jorge Meré wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der Spanier hatte bislang lediglich am Ankunftstag trainieren können.

Aus Donaueschingen berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Sturmsorgen beim 1. FC Köln? Beim FC blieb man am Dienstagnachmittag ruhig, als Jhon Cordoba nicht mit der Mannschaft trainieren konnte. Der Kolumbianer hatte am Vormittag etwas im Oberschenkel gespürt und sich behandeln lassen. Am Nachmittag wurde er geschont. Die Ärzte seien nicht besorgt, hieß es am Rande des Trainings, in dem Trainer Markus Gisdol auch auf Noah Katterbach verzichten musste, der ebenso mit muskulären Problemen aussetzte.

Cordobas Gesundheit ist insofern ein neuralgischer Punkt beim FC, als dass Simon Terodde zum Hamburger SV transferiert wurde und Anthony Modeste weiterhin nicht bei der Mannschaft weilt. Cordoba ist daher der aktuell einzig verbliebene Mittelstürmer im Kader. Bei Modeste hieß es am Dienstagnachmittag, dass der Franzose inzwischen wieder in Köln weile und sich auf Basis der Ergebnisse der jüngsten Untersuchungen behandeln ließe und individuell trainiere. In der kommenden Woche sei vorgesehen, dass der Franzose nach Augsburg reise, wo er bereits am vergangenen Freitag nach seinen Untersuchungen in München behandelt worden war. Das bedeutet auch, dass Modeste in der kommenden Woche definitiv nicht wieder im Mannschaftstraining stehen wird und damit bereits vier Wochen der Vorbereitung verpassen wird.

Erfreulich aus Kölner Sicht dagegen: Jorge Meré konnte wieder trainieren. Der Spanier hatte mit einer Muskelverhärtung von Freitag bis Montag zuschauen müssen. Am Dienstag nahm der Innenverteidiger das Training wieder auf. Der 23-jährige ist einer der Hoffnungsträger für die neue Saison, nachdem sicher zu sein scheint, dass er beim FC bleiben wird.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar