,

Fünfter FC-Sieg im fünften Test: U19 feiert Derbysieg


Derbysieg im Testspiel! Mit einem knappen 1:0 (0:0)-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen die A-Junioren von Borussia Mönchengladbach hat die U19 des 1. FC Köln ihre gute Frühform untermauert. Knapp vier Wochen vor dem Bundesliga-Saisonstart bei Schalke 04 entscheidet Jacob Jansen kurz vor Schluss das Spiel gegen die Jungfohlen für  das Team von Stefan Ruthenbeck. 

Vom Geißbockheim berichtet Lars Tetzlaff

Mit vier Siegen in vier Spielen war die Kölner U19 in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Zwar wurden in diesen Spielen personell und taktisch einige Varianten ausprobiert, dennoch verließ die neu formierte Truppe in den Begegnungen gegen die A-Jugend von Eintracht Frankfurt (3:1) und FSV Mainz (3:1) sowie gegen die Herren-Mannschaften der Sportfreunde Siegen (Oberliga Westfalen, 4:0) und FC Union Schafhausen (Landesliga Mittelrhein, 3:1) die Plätze jeweils als Sieger. Klar, dass das Team gerade im Derby gegen den Erzrivalen vom Niederrhein die bislang makellose Testspiel-Bilanz verteidigen wollte.

Ohne Castrop, aber wieder mit Obuz

Auch ohne Jens Castrop, der mit den Profis in das Trainingslager nach Donaueschingen gereist ist, dafür aber wieder mit dem von den Profis zurückkehrten Marvin Obuz übernahm die U19 der Geißböcke früh das Kommando auf dem Platz. Während die Mönchengladbacher zunächst tief standen und auf Konter lauerten, war der FC bemüht, Ball und Gegner laufen zu lassen. Trainer Ruthenbeck griff immer wieder lautstark von der Seitenlinie ein, um taktische Details wie Pressingverhalten, Raumaufteilung und Laufwege zu korrigieren. Nach einer knappen Viertelstunde kam der FC zur ersten Chance. Maximilian Schmid setzte sich auf der linken Seite durch und legte auf den mitgelaufenen Philipp Wydra ab. Dessen Schuss wurde in höchster Not von einem Mönchengladbacher Abwehrbein geblockt. Nur eine Minute später drang der heutige Rechtsverteidiger Nicolas Urso in den Strafraum ein, passte ins Zentrum, wo Obuz aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Die Gäste aus Mönchengladbach wurden lediglich bei Standardsituationen gefährlich – doch U18-Nationalkeeper Jonas Urbig war bei zwei scharf getretenen Eckbällen souverän zur Stelle. Im Anschluss egalisierten sich beide Mannschaften. Intensive Zweikämpfe und gutes Abwehrverhalten ließen keine weiteren Gelegenheiten zu. Und weil eine Flanke von Obuz kurz vor der Pause keinen Abnehmer vor dem Tor der Gäste fand, ging es torlos in die Halbzeit.

Diehl bringt neuen Schwung, Jansen die Entscheidung

Zunächst mit unveränderter Formation startete der FC in den zweiten Durchgang. Und wieder hatten die Kölner die besseren Chancen. Joshua Schwirten bediente Simon Breuer, dessen Direktabnahme knapp über den Querbalken strich (55.). Fünf Minuten später fand eine Flanke von Obuz Mittelstürmer Schmid, der jedoch nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball brachte. Nach einer Stunde wechselte Trainer Stefan Ruthenbeck dann das erste Mal – im Dreierpack: Für Schmid, Breuer und Wydra kamen Jansen, Diehl und Fadeev auf den Rasen. Eine Auswechslung, die sich bezahlt machen sollte. Besonders der junge Justin Diehl, der in dieser Woche auf Abruf für die U17-Nationalmannschaft berufen wurde, brachte durch sein Tempo neue Impulse über die rechte Seite. In der 68. Minute lief Diehl seinem Gegenspieler davon und bediente Jacob Jansen, der zunächst am Gladbacher Schlussmann scheiterte. Als sich die rund 100 Zuschauer schon auf ein torloses Remis eingestellt hatten, waren es dann aber erneut Diehl und Jansen, die für die späte Entscheidung sorgten. Wieder überraschte Diehl seinen Gegner mit einem schnellen Antritt, wieder der Pass auf Jansen, der trocken aus zehn Metern zum 1:0 einnetzte (87.). Weil die Kölner Abwehr mit den beiden Innenverteidigern Mikail Özkan und Yusuf Örnek die letzten Versuche der Gäste souverän verteidigte und weil der FC zwei Konterchancen in der Nachspielzeit nicht konsequent zu Ende spielte, blieb es bis zum Abpfiff beim 1:0.

Mit dem verdienten Sieg in einem intensiven Spiel bleibt die U19 in der Vorbereitung weiter ungeschlagen. Dies ist umso erstaunlicher, als dass das Trainerteam die Mannschaft durch die Beförderungen einiger A-Jugendlicher zu den Profis (zuletzt Castrop) immer wieder neu auf- und einstellen musste. Den letzten Feinschliff für die kommende Bundesliga-Saison West holen sich die Titelverteidiger in den folgenden Testspielen gegen die Senioren des SV Deutz 05 (Mittelrheinliga), gegen den FC St. Pauli, KFC Uerdingen und den SV Werder Bremen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar