,

Verdiente Testspiel-Pleite: FC geht gegen Wolfsburg baden


Der 1. FC Köln hat seine erste Testspiel-Niederlage in der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison hinnehmen müssen. Dem VfL Wolfsburg unterlag der FC mit 0:3 (0:0). In einer spielerisch schwachen Kölner Partie brachte ein Fehler von Ron-Robert Zieler die Wölfe auf die Siegerstraße. Hinten raus wurde es deutlich. Der FC selbst kam nur auf eine Großchance über 90 Minuten. 

Köln – Das Wiedersehen mit Jörg Schmadtke fiel ohne Fans im Franz-Kremer-Stadion ruhig aus. Der Ex-Manager der Geißböcke stand vor dem Spiel mit Marco Höger, Ron-Robert Zieler und FC-Doc Schäferhoff zusammen. Später plauschte er mit Kölns Zeugwart Kreso Ban. Ansonsten verfolge der Wolfsburger Sportchef das Spiel zusammen mit seinem Sportdirektor Marcel Schäfer von der Tribune aus. Lange Zeit sah er eine spielerisch arme Partie, die erst in der Schlussphase Tore brachte.

Markus Gisdol hatte seine aktuell vermeintlich stärkste Elf aufgeboten, Ausfälle und nicht vorhandene Neuzugänge ausgenommen. Die Wölfe übernahmen früh die Kontrolle über die Partie, der FC versuchte im Spiel gegen den Ball hohen Stress auf den Gegner auszuüben, konnte aber kaum Ballbesitz und nur selten Ballgewinne in vorderen Positionen verbuchen. In einer vom FC spielerisch schwachen ersten Hälfte tauchte Weghorst früh vor Horn auf und verwandelte, stand jedoch im Abseits. Auf der anderen Seite blieb Bornauws Kopfball nach einem Rexhbecaj-Freistoß die einzig nennenswerte Kölner Gelegenheit. Nach der Pause vergab Schmitz die einzige Kölner Großchance, als er frei vor Casteels am VfL-Keeper scheiterte. Auf der Gegenseite bescherte ein Zieler-Fehler den Wölfen das 0:1 durch Bialek. Danach ging es für den FC dahin. Zwei ähnliche Fehler an der Mittellinie, erst von Ehizibue und dann von Cestic durch jeweils verlorene Zweikämpfe, bescherte erst Victor und dann Malli den Weg alleine auf Zieler zu. Sie ließen Zieler jeweils keine Chance. Hatte der FC lange Zeit defensiv noch gut dagegen gehalten, fiel der FC hinten raus deutlich ab. Nach 90 Minuten stand deshalb eine verdiente Testspiel-Pleite gegen den VfL Wolfsburg.

So spielte der Effzeh: Horn (46. Zieler) – Schmitz (81. Voloder), Bornauw (71. Cestic), Czichos (46. Meré), Horn (46. Ehizibue) – Skhiri, Hector (46. Özcan) – Thielmann (81. Lemperle), Rexhbecaj (61. Höger), Jakobs (61. Drexler) – Cordoba (61. Clemens)

Tore: 0:1 Bialek (69.), 0:2 Joao Victor (79.), 0:3 Malli (84.).

Der Liveticker zur Nachlese

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar