,

Geimer auf Krücken: Auch U21 geht personell am Stock


Die Profis des 1. FC Köln trainieren in dieser Woche mit maximal 14 Feldspielern. Doch auch die U21 der Geißböcke laufen personelle auf der letzten Rille. Nun hat sich auch noch Vincent Geimer verletzt und verließ das Geißbockheim am Dienstag auf Krücken in Richtung MRT-Untersuchung. Trainer Mark Zimmermann ist nicht zu beneiden.

Köln – An diesem Wochenende beginnt die Regionalliga West. Nur noch wenige Tage, dann geht die neue Pflichtspiel-Saison los. Zum Glück für die Geißböcke: Der FC hat am ersten Spieltag spielfrei. „Ich bin heilfroh, dass wir erst nächste Woche spielen“, sagte Zimmermann am Dienstag. „Aktuell trainieren wir nur mit elf Feldspielern.“

Oliver Schmitt fällt lange aus, Philipp Höffler fehlt noch mit muskulären Problemen, zumindest wird Erkan Akalp in den nächsten Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Doch weil mit Justin Petermann, Georg Strauch und Florian Dietz in dieser Woche drei U21-Kicker bei den FC-Profis mittrainieren, fehlen auch sie in der U21-Vorbereitung auf den Ligastart am 12. September bei der U23 von Borussia Dortmund.

Queiros körperlich völlig außer Form

Da trifft die Sprunggelenksverletzung von Vincent Geimer die Geißböcke nur noch mehr. Der Offensivspieler war im Testspiel den SC Verl (2:2) in einem Zweikampf getroffen und ausgewechselt worden. Nun soll eine Untersuchung Klarheit verschaffen, ob er sich schwerer verletzt hat. Die Krücken als Gehhilfe am Dienstag waren zumindest kein gutes Zeichen.

Auch Joao Queiros wird den Geißböcken zunächst einmal keine Hilfe sein. Der Portugiese trainiert seit zehn Tagen mit der Mannschaft, ist aber völlig außer Form. Der Innenverteidiger musste laut Zimmermann nun aus dem Training genommen werden, weil er den Belastungen aktuell nicht standhält. Gegen Meinertzhagen hatte er 60 Minuten gespielt, gegen Verl 30. Nun ist wegen muskulärer Probleme erst einmal eine Pause angesagt.

Testspiel gegen RWE wackelt

Zimmermann hofft, zusammen mit den aktuellen Profi-Trainingsspielern am Liga-freien Wochenende noch ein letztes Testspiel mit seiner Mannschaft absolvieren zu können. Derzeit ist noch ein Duell gegen Rot-Weiß Essen für Sonntagvormittag vorgesehen (11 Uhr). Doch weil RWE im DFB-Pokal antreten wird und sich bereits in der Corona-Testungszeit befindet (die FC-U21 hingegen nicht), könnte der Test noch platzen. Dann müsste sich Zimmermann nach einem neuen Gegner umsehen. Die Endphase der Vorbereitung verläuft aus Kölner Sicht also alles andere als günstig.

15 Kommentare
  1. Dieter says:

    Ich sage es nochmal, erst vermieten wir unter Zuzahlung Spieler zu Hauf, und 1 Woche vor Saisonstart gehen beide Teams mit viel zu kleinem Kader in die Saison ?
    Was ist das für eine sportliche Leitung in dem Club ?
    Wenigstens 2-4 der Verliehenern hätte man locker in die U21 steken können mit der Option auf die I.Mannschaft, jetzt muss man sogar U21 Stammspieler holen um noch Training sinnvoll machen zu können ? Keiner wusste das 7 Spieler bei den Nationalmannschaften sind und ganz plötzlich hat man festgestellt das der U21 Kader so klein ist ? Statt dessen geht man den Wünschen des Trainers nach der den und den und den und den nicht haben möchte und spekuliert irgendwo was preiswertes zu finden was dem Hernn behagt , das ist lächerlich ?

    • ichfreuemich says:

      Sorry, aber ich würde dir raten, erst mal dein wirres Zeig Korrektur lesen zu lassen.

      Ich denke, dass wir froh sein können, dass so viele Spieler zu Nationalmannschaften abberufen wurden und da wir dieses Wochenende ja nicht spielen, ist der Schaden ja nicht so groß.

      Im übrigen macht es schon Sinn, wenn man Spieler verleiht und dadurch in dieser schweren Zeit insgesamt einige Millionen an Geld spart. Jetzt kann man sich immer noch streiten, ob der ein oder andere nicht doch noch eine Chance verdient gehabt hätte (z.B. Koziello oder Schaub), aber das Trainerteam ist erfahren genug, um dies besser einzuschätzen.

      • Dieter says:

        Jajaj, jungchen, wirres Zeig…… du verstehst aber nix , oder ?
        1. Wir sind in der heißen Phase der Saisonvorbereitung, das es überhaupt jetzt Länderspiele geben muss ist völlig daneben , aber da können wir ja nix für.
        2. Das wir 7 Spieler da hin schicken ist ja gut, aber fürs Team schlecht, das wir die im Training nicht mal auffüllen können damit volle Einheiten durchgezogen werden ist einfach nur schlimm.
        3. Das die II Mannschaft genau das gleiche Problem hat ist sehr bedenklich, vor allem die noch jungen Leihspieler hätte man ganz sicher dort fest einbringen können, und die wären aktuell dann mit der I. Mannschaft im Training was sie dann zu einer echten Option macht.
        So wie aktuell gehen wir in die Pokalbegennung und direkt in die Vorbereitung zum 1. Spiel ohne Optionen , die jetzt hochgezogegen sind doch nur Lückenfüller.

  2. Gerd1948 says:

    Es heißt Einsparung von Personalkosten. Wir reden da trotz Zuzahlungen von mehreren Millionen Euronen und wo ist gerade das Problem? Dass die U 21 unterbesetzt ist? Dein Ernst? Wieso sollte man 2-4 Jungs aus der U 19 oder U 17 den Weg in die U 21 verbauen? Ich könnte dir auch mindestens so viele Fragen stellen. Ich behaupte, dass am 12.9. unser Kader nicht zu klein ist und der der U21 wird auch nicht zu klein sein. Haltlose Behauptungen Diter

    • Dieter says:

      werden wir dann sehen, aber jetzt muss man nicht mehr von dem Kader sondern von den Kadern sprechen ! Das war mir gar nicht so bewusst. Glaubst du vielleicht das die U19 auch gerne seine Spieler selbst einsetzen will um eine gute Rolle in der BL West zu spielen ? U17 genauso ! Ich springe heute noch im Dreieck wenn Seniorentrainer meinen alten Jahrgang der A zum Spiel abruft, danach haben die nur noch Flausen im Kopf !

    • Dieter says:

      Und was hätten wir den wirklich gespart wenn wir Ostrak, Bissek und Hauptmann in die U21 gezogen hätten mit Option auf 1. Mannschaft ? Ich rede ja von Jungen Spielern, da willst du Millionen sparen ? Lächerlich, du suchst dir die Argumentation zusammen ohne zu überlegen. Und Schaub, Quieros ? Lösung noch offen, warum stehen die nicht auf dem Platz, die bekommen nach wie vor Gehalt ? Schadet ja nicht , auch wenn man sie verkaufen möchte, im Gegenteil, wenn er im Futter ist kann nur besser sein. Ist mir unbegreiflich sowas.

  3. ingman says:

    @ Dieter…..Schwachsinn wird nicht dadurch besser oder realer, dass man ihn immer wieder postet…Schaub zum Beispiel ist auf dem Absprung…Spieler und Vereine sind sich einig…es hängt nur daran, dass der aufnehmende Verein seinen Kader noch nicht ausgedünnt hat…was soll dann der Schaub spielen…damit der sich verletzt und man ihn gar nicht mehr los wird ? Spielsituationen trainieren mit Spielern die man bald gar nicht mehr hat …damit die Jugendmannschaft nicht zu wenig Spieler hat…was für eine Logik….und Leute wie Du dürfen Jugendliche trainieren ? Na dann gute Nacht….

      • Gerd1948 says:

        Komm Diter, versuch dich nicht raus zu reden mit dem Kappes. Die Juniorenteams liefern zu und basta. Es ist jetzt lediglich duch die Nominierungen ein einwöchiger Engpass und wenn die U23 am Wochenende spielen müsste, hätte man eine andere Lösung intern gefunden. Dafür werden aber keine ausrangierten Spieler reaktiviert. Schaub z.B. ist im Urlaub, nur mal so

        • Dieter says:

          Wann kannst du Urlaub machen ? Wenn dein Arbeitgeber es erlaubt ! Er hätte vom 1. Tag dabei sein müssen , dann wre das alles kein Problem, verkaufen kannst du ihn immer noch. Dazu brauchst du nur ein gerücht zu verbreiten das der Spieler abzugeben ist. Diese Aussortiererei von Gisdol und Heldt ist das eigentliche Problem wie sich derzeit zeigt. Ja…..die Juniorenteams liefern zu, und basta. Diese basta Kakke kennen wir schon paar Jahre. Der Einwöchige Engpass kann aber schnell zum Dauerproblem in der Saison werden wenn nicht noch mindestesn 3-5 Spieler dazu kommen, du weist doch selbst wie schnell man 5 Leute im Lazarett hat, oder ? Gerade Junioren die Senioren spielen müssen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar