,

Lemperle lässt U21 jubeln – U17 rettet spät einen Punkt


Erleichterung bei der U21 des 1. FC Köln: Die Jung-Geißböcke haben am Samstag ihren ersten Saisonsieg in der Regionalliga West eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann überraschte gegen Absteiger und Spitzenteam Preußen Münster mit einem 1:0 (1:0)-Sieg und katapultierte sich damit ins Mittelfeld der Tabelle. Die U17 von Martin Heck hatte derweil Glück und holte gegen Unterrath einen Punkt.

Köln – Tim Lemperle und Robert Voloder standen aus dem Profi-Kader des 1. FC Köln für die U21 gegen Preußen Münster auf dem Rasen des Franz-Kremer-Stadions. Die beiden Talente sollen mehrheitlich in der Regionalliga zum Einsatz kommen und dort die richtige Entwicklung nehmen, um dem FC in Zukunft auch in der ersten Mannschaft zu helfen. Lemperle sammelte dafür am Samstag wichtiges Selbstvertrauen.

Der 18-jährige erzielte per Kopf in der 33. Minute den Siegtreffer für die Geißböcke, die überaus glücklich früh in der Partie ohne Gegentreffer geblieben waren. Münsters Julian Schauerte vergab nach nur wenigen Minuten in der Partie einen Foulelfmeter für Preußen, indem er den Ball über das Tor von Julian Krahl schoss. Krahl war es auch, der wenig ein Eins-gegen-Eins gegen Joel Grodowski gewann und sein Team so im Spiel hielt. Je länger die Partie dauerte, desto besser hatte Köln die eigene Defensive im Griff, und weil Lemperle traf, konnte die Zimmermann-Elf am Ende einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg erringen.

Mit nun sieben Punkten aus sechs Spielen liegen die Kölner auf Kurs, belegen aktuell in der übergroßen Liga (21 Teams) den elften Platz. Am kommenden Freitag geht es im Duell gegen den Erzrivalen Borussia Mönchengladbach II weiter. Die Geißböcke treten auswärts an und wollen die Profis rächen, die am Samstag gegen die Fohlen deutlich mit 1:3 unterlagen.

Derweil konnte neben der U21 und der U19 (Kantersieg bei Bayer Leverkusen) die U17 den dreifachen Triumph des Wochenendes nicht perfekt machen. Die Mannschaft von Martin Heck hatte Glück, gegen den Außenseiter SG Unterrath überhaupt einen Punkt mitzunehmen. Bereits in der vierten Minute waren die Kölner B-Junioren mit 0:1 in Rückstand geraten und diesem bis kurz vor Ende der Partie hinterhergelaufen. Erst zwei Minuten vor Schluss glich Meiko Wäschenbach (78.) per Elfmeter aus und rettete so einen Punkt für die Kölner U17. Gemeinsam mit Mönchengladbach und Leverkusen liegt die Heck-Elf nach drei Spieltagen mit jeweils sieben Punkten an der Tabellenspitze.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion