,

Leihspieler bei der Viktoria: Risse an Corona erkrankt


Marcel Risse hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Spieler des 1. FC Köln, der aktuell an Viktoria Köln in die Dritte Liga ausgeliehen ist, wurde am Tag nach seinem 31. Geburtstag positiv auf Covid-19 getestet und musste sich daraufhin in Quarantäne begeben. Danach verlor sein Team schon das siebte Mal in dieser Saison.

Köln – Offiziell hat Viktoria Köln die Erkrankung ihres Star-Spielers nicht bestätigt, doch am Rande des Heimspiels am Samstag gegen Dynamo Dresden (2:4) sickerte durch, dass sich Risse mit dem Coronavirus infiziert hat. Der 31-jährige fehlte daher im Aufgebot des Drittligisten und wird sich über die Weihnachtstage erst einmal auskurieren müssen, ehe eine Rückkehr auf den Fußballplatz möglich sein wird.

Risse war im September auf Leihbasis vom FC zur Viktoria gewechselt, hatte jedoch nur wenige Wochen später eine Muskelverletzung erlitten. Erst seit Anfang November war der Außenbahnspieler wieder beschwerdefrei und konnte sich seitdem einen Stammplatz in der Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev erarbeiten. In seinem ersten Spiel nach der Verletzung beim MSV Duisburg schoss Risse sein erstes Tor für die Viktoria und führte die Kölner mit einer starken Leistung zu einem 3:1-Auswärtssieg. Seitdem stand Risse in sieben der neun Spiele in der Anfangsformation, wurde nur einmal aus Gründen der Belastungssteuerung geschont. Anfang Dezember gelang dem Routinier im Spiel gegen 1860 München der Siegtreffer zum 2:1.

Dennoch stolpert der ambitionierte Drittligist bislang mehr schlecht als recht durch die Liga, liegt mit 22 Punkten aus 17 Spielen auf einem enttäuschenden zehnten Platz. Aufgrund der ausgeglichenen Konkurrenz beträgt der Rückstand auf Rang drei allerdings nur fünf Zähler, sodass sich der rechtsrheinische Klub weiter Hoffnungen macht um den Aufstieg mitspielen zu können. Dann auch wieder mit Marcel Risse, der bei optimalem Gesundungsprozess im Januar wieder mitwirken soll, wenn der Spielbetrieb für die Viktoria am 9. Januar mit einem Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern weitergeht.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion