,

„Für alle ein Vorbild“: FC bindet Thielmann bis 2024


Der 1. FC Köln hat den Vertrag mit Jan Thielmann vorzeitig bis 2024 verlängert. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Ursprünglich lief der Kontrakt des 18-jährigen Junioren-Nationalspielers bis 2022. Thielmann spielt seit 2015 beim FC und feierte im Dezember 2019 sein Bundesliga-Debüt. 

Köln – Nachdem Jan Thielmann im Dezember 2019 gegen Bayer 04 Leverkusen als damals 17-jähriger sein Profidebüt für den 1. FC Köln feierte, unterschrieb der Youngster knapp einen Monat später seinen ersten Profivertrag bei den Geißböcken. Als damals noch unter 18-jähriger konnten die Kölner den Rechtsaußen jedoch nur mit einem Zweijahresvertrag ausstatten. Ein Jahr später wurde der Vertrag nun um zwei weitere Jahre verlängert.

Der FC bedeutet für mich Heimat und Familie

„An Jans erstes Spiel bei den Profis kann ich mich natürlich noch genau erinnern. Sein Weg in die Bundesliga begann mit einem Sieg gegen Leverkusen. Seitdem hat er sich kontinuierlich weiterentwickelt und fest bei den Profis etabliert. Trotzdem arbeitet er weiter an sich, legt Zusatzschichten ein und macht nebenbei sein Abitur – damit ist er für alle unsere Nachwuchsspieler, die den Sprung zu den Profis schaffen wollen, ein Vorbild“, lobte FC-Geschäftsführer Horst Heldt den Spieler bei der Bekanntgabe.

Thielmann war dabei im Dezember 2019 der erste Spieler aus dem Jahrgang 2002, der in der Bundesliga zum Einsatz kam. Inzwischen absolvierte Thielmann 35 Profi-Pflichtspsiele für die Geißböcke und erzielte dabei zwei Treffer. Besonders in Erinnerung bleibt dabei das entscheidende Tor zum 2:1-Erfolg auf Schalke in der Nachspielzeit. „Ich habe mich dazu entschieden, meinen Vertrag frühzeitig zu verlängern, da ich mich im Verein sehr wohl fühle“, sagte der in Trier geborene Thielmann. „Der FC bedeutet für mich Heimat und Familie. Daher bin ich froh, dass der Club mir die Möglichkeit bietet, mich hier weiterzuentwickeln.“ Thielmann wechselte 2015 von Eintracht Trier in die Nachwuchsabteilung der Geißböcke und wurde 2019 mit der U17 Deutscher Meister. Zuletzt fehlte der Offensivspieler aufgrund einer muskulären Verletzung sowie dem Abitur im Kader des FC.

10 Kommentare
  1. Daim71 says:

    Super Nachricht,
    ich halte sehr viel von Thielmann.
    Der wird sich noch steigern, wenn er den Abi stress hinter sich hat.
    Der ist schnell
    Der ist noch sehr jung, schnell und hat eine sehr gute Super Technik.
    Daher war es klug dem Jungen einen neuen Vertrag anzubieten.
    Super Hotte.

    Kommentar melden
        • Norbert Furmanek says:

          Du hast von Technik geschrieben !! Und ja ich sehe alle Spiele des FC !! Im 1 gegen 1 zieht er wie die meissten Spieler den Rückpass vor ! Mit einer Super Technik würde er das anders lösen. Schnell ist nicht gleich gut. Hast du schon mal einen Übersteiger bei ihm gesehen , Körpertäuschung antizipieren ? Never

          Kommentar melden
          • Gerd1948 says:

            Der Jan spielt wie ich früher…..Das lass ich erst mal so stehen Norbert……:-) Schnell ja, Übersicht noch nicht. Aber Fleiß und der Fokus ist da bei ihm .Ich möchte nicht abschließend beurteilen auf welcher Position er in der Buli Karriere machen kann, aber ich bleib dabei, das er sie macht. Technik ist natürlich auch noch ausbaufähig.

  2. Marcel says:

    Keine schlechte Entscheidung. Hat sicherlich viel Entwicklungspotential. Profifußballer mit 18 Jahren und nebenbei noch das Abi machen…. Macht bestimmt auch nicht jeder mit links. Wenn er verletzungsfrei bleibt und weiter hart an sich arbeitet, kann ich mir gut vorstellen, dass er eine Karriere als Bundesliga Profi vor sich hat.

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar