,

Vier Spieler fehlen: So lief der Wochenstart beim FC


Der 1. FC Köln hat das Mannschaftstraining innerhalb der spielfreien Woche am Dienstagvormittag wieder aufgenommen. Dabei musste Friedhelm Funkel zum Auftakt erneut auf Sebastian Andersson verzichten. Auch ein Trio fehlte aus unterschiedlichen Gründen. 

Köln – Nach drei trainingsfreien Tagen hat Friedhelm Funkel seine Mannschaft am Dienstagvormittag wieder auf dem Platz begrüßt. Durch die zwei Siege gegen RB Leipzig und den FC Augsburg im Rücken war die Stimmung freilich gelöst. „Wir konnten abschalten und hatten eine gute erste Trainingseinheit“, berichtete ein zufriedener Trainer nach dem Training. Für den FC geht es nach dem verlängerten Wochenende nun im normalen Trainingsrhythmus weiter. Ein eigentlich für Freitag angedachtes  Testspiel wird es derweil anders als in den vorigen Spielpausen in dieser Woche doch nicht geben.

Jakobs vor Comeback – Andersson pausiert erneut

13 Tage vor dem nächsten Pflichtspiel gegen den SC Freiburg standen Friedhelm Funkel und André Pawlak bei strahlendem Sonnenschein 22 Feldspieler und vier Torhüter zur Verfügung. Vier FC-Profis fehlten allerdings auf dem Feld. So steht beispielsweise Jan Thielmann nach seiner muskulären Verletzung kurz vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining. Am Dienstag jedoch schrieb der Youngster eine seiner Abiturprüfungen und wird daher erst am Mittwoch seine erste Einheit unter Friedhelm Funkel absolvieren können. Jannes Horn fehlte nach seiner Verletzung, die er sich kurz vor dem 2:3 gegen den FC Augsburg zugezogen hatte, am Dienstag ebenfalls noch auf dem Trainingsplatz. Ismail Jakobs konnte derweil nach seiner Bänderverletzung zwar ebenfalls noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren, dafür absolvierte der Linksaußen jedoch bereits ein individuelles Reha-Programm auf dem Platz. Ende der Woche könnte der U21-Nationalspieler wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und bis zum Spiel am 9. Mai gegen den den SC Freiburg wieder fit werden.

Die fast schon üblichen Sorgen gab es zu Wochenbeginn wieder von Sebastian Andersson. Der Schwede, der gegen den FC Augsburg immerhin 80 Minuten auf dem Feld stand, muss zunächst wieder pausieren. Erst am Donnerstag erwartet Friedhelm Funkel den Schweden zurück im Mannschaftstraining. Dabei sei die Reaktion in seinem lädierten Knie aktuell nicht so dramatisch wie nach seinem Einsatz gegen den 1. FSV Mainz 05. Aktuell kann der Schwede jedoch nicht trainieren. Bis zum Saisonende wird Andersson sein Knie wohl nur dosiert belasten können. Trotzdem soll er möglichst an den Spieltagen einsatzfähig sein, wenngleich dies bedeutet, dass der 29-jährige nicht an jedem Training wird teilnehmen können.

17 Kommentare
  1. Norbert Furmanek sagte:

    Also die restlichen 3 wird er wohl spielen, aber nicht über die volle Distanz. Schade wenn es so käme. Wenn er es 80 Min schaffen könnte wäre dem FC viel geholfen. Und trotzdem sollte Funkel es mal mit Tolu oder einem richtigen MS versuchen . Jetzt wäre genügend Zeit. Erfreulich dass Jacobs und Thielmann wieder dabei sind. Ansonsten , gute medizinische Betreuung für Andersson !!

    Kommentar melden
        • Norbert Furmanek sagte:

          Nur im Fall der Fälle. Wenn uns Andersson nicht zur Verfügung stehen sollte. Und Rückantwort für FUENF : Ich meine mit ,,richtigem “ Mittelstürmer den der diese Position seit seiner Jugend , seit vielen Jahren spielt . So wie ein Torwart eben sein Tor hütet —-oder könnte Timo Horn auf einer anderen Pos. spielen ?

          Kommentar melden
          • Fuenf sagte:

            Haha, du bist schlau, ausgerechnet mit Timo Horn zu kommen. Aber gut, da er seine eigene Position auch nur leidlich drauf hat und ich kein anderes Potenzial sehe, glaube ich nicht, dass es auf einem Fußballplatz eine Position gäbe, die er spielen könnte. Aber vielleicht tue ich ihm Unrecht und er wäre ein passabler rechter Verteidiger?!

            Kleiner Spaß. ;-)

            Okay, und wen genau soll der Trainer dann, deiner Meinung nach, als „richtigen Mittelstürmer“ einsetzen?

  2. Lukas Marx sagte:

    Andersson fand ich gegen Augsburg übrigens richtig stark, er hat so viel richtig gemacht, schade das er kein Tor erzielt hat. Dennis ist eine Gefahr für die ganze Mannschaft mit seinen hanebüchen Aktionen bringt er alle in Gefahr.

    moderated
  3. gregor69 sagte:

    Ich denke es ist langsam mal Zeit die Personalien Tolu und Dennis endgueltig ad acta zu legen.Keiner von beiden hat uns geholfen und wird es auch nicht mehr.Beide ein Griff in den Klo von HH,akzepetiert das bitte langsam mal.MS hin oder her,wenns ganz eng kommt,dann halt wieder Hector/Duda in der 9/10 Rochade,ging ja auch.Damit wuerde ich mich auf jeden Fall wohler fuehlen als mit den zwei.

    moderated
  4. andi sagte:

    Ich hoffe das Anderson spielen kann. Allein nur mit seiner Physis belebt er das Offensive Spiel ungemein. Tolu und Dennis entgegen meiner Meinung wohl doch keine Option. Von Jakobs und Thielmann erwarte ich vollen Einsatz im Training um den Kader Platz der zwei vorgenannten einnehmen zu können.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar