Ismail Jakobs und Jannes Horn am Tag vor dem ersten Training. (Foto: Bopp)

Schon vier Verletzte: Hinten links entsteht die nächste Baustelle

Eigentlich wollte der 1. FC Köln seinen Kader auf andere Weise verkleinern. Jetzt fallen nach nur einer Woche Training bereits vier Spieler verletzt aus. Sava Cestic, Justin Diehl, Jannes Horn und Georg Strauch werden zunächst fehlen. Für die drei Talente sind die Ausfälle bitter, Horns Fehlen könnte dagegen zu einem Problem für den FC werden.

Köln – Steffen Baumgart zuckte nur mit den Achseln. “Vier Verletzte, ja, aber nur eine aus der Belastung”, sagte der FC-Trainer am Samstag nach dem 1:1 gegen den MSV Duisburg. “Der Rest passiert im Fußball.” Nur Cestics muskuläre Verletzung resultierte offenbar aus der anstrengenden ersten Trainingswoche. Der Innenverteidiger wird zwar zunächst fehlen, könnte jedoch trotzdem zur Reha mit nach Donaueschingen reisen, um Teil des Teams zu bleiben.

Rückschläge für drei Talente

Diehl, Horn und Strauch dagegen fallen länger aus. Der 16-jährige Stürmer riss sich im Training bei einem Zusammenprall ein Band im Knöchel. Horn hatte sich bereits im Rückspiel der Relegation in Kiel eine Hüftverletzung zugezogen, die nicht ausheilte und nun operiert werden muss. Strauch hatte das Pech, dass er sich im Testspiel gegen Fortuna Köln am Knie verletzte und nun ebenfalls operiert werden muss. Am Samstag hieß es von FC-Seite, es handele sich um eine Folgeverletzung, nachdem Strauch bereits im April bei der U21 eine Kniestauchung erlitten hatte.

Cestic, Diehl, Strauch – für das Trio sind die Ausfälle insofern bitter, als dass sich die Talente an die Profis heranarbeiten und sich empfehlen wollten. Horns Ausfall hingegen wirft andere Fragen auf. Der FC hatte erklärt, die Verletzung zunächst konservativ behandelt zu haben, anstatt die OP direkt nach Saisonende durchzuführen. Das ging jedoch schief, sodass der Spieler mehrere Wochen verlor, nur zwei Tage nach Trainingsauftakt die Segel strich und nun mindestens bis September ausfallen wird.

Nur noch Katterbach hinten links

“Ich fand es richtig, dass Jannes alles daran gesetzt hat, mit der Mannschaft in die Vorbereitung zu starten”, sagte Baumgart am Samstag. “Sonst hätte man das auch schon einige Wochen eher machen können. Jetzt startet er in die Reha und wir sehen ihn im September auf dem Platz wieder. Dann sind immer noch genügend Spiele, in denen er uns weiterhelfen kann.”

Genügend Spiele, aber auch eine verpasste Vorbereitung auf einer Position, die zur Baustelle geworden ist: Aktuell kann Baumgart nur noch auf Noah Katterbach als Linksverteidiger setzen. Horn fällt mindestens zwei Monate aus, Ismail Jakobs steht vor dem Wechsel nach Monaco. Katterbach gilt zwar als großes Talent, hatte in der letzten Saison jedoch arg zu kämpfen und kam unter Markus Gisdol nicht mehr weiter. Baumgart muss das Eigengewächs erst wieder hinkriegen, ehe die Kölner die Baustelle hinten links als geschlossen betrachten können.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen