,

Roloff pariert, Obuz brilliert: U21 mit Katterbach schlägt Schalke


Traumstart für die U21 des 1. FC Köln: Zum Auftakt in die neue Regionalliga-Saison hat sich die FC-Reserve mit 2:1 (2:0) bei der U23 des FC Schalke 04 durchgesetzt. Die U21 überraschte dabei gleich mit fünf Jungprofis in der Startformation. Marvin Obuz war einer von ihnen und avancierte zum Mann des Tages mit einem Tor und einer Vorlage.

Gelsenkirchen – „Es hat mir viel Spaß gemacht“, bekannte das Kölner Toptalent nach der Partie. Die Regionalliga scheint dem 19-jährigen zu liegen, traf er doch in der Vorsaison bereits neun Mal. Im Parkstadion lief Obuz als zweite Spitze neben Thomas Kraus auf. Für den gebürtigen Kölner, der normalerweise über die Flügel agiert, jedoch kein Problem: „Ich konnte mich von dort auch viel auf die Außenbahn fallen lassen, daher gab es keine großen Anpassungsprobleme“, sagte er dem GEISSBLOG.KOELN.

In der zweiten Hälfte agierte er auf der Zehner-Position. Das 1:0 erzielte Obuz selbst (17.), das 2:0 von Meiko Sponsel bereitete er per Flanke vor (28.). Neben Obuz standen vier weitere Profi-Spieler in der Startformation: Sava Cestic, Jens Castrop, Meiko Sponsel sowie die…

…Überraschung des Tages

Noah Katterbach hatten die Wenigsten auf dem Spielberichtsbogen erwartet. Doch nachdem der Profi-Trainer Steffen Baumgart auf die Dienste des 20-Jährigen verzichtete, bekam dieser die Chance in der U21. „Ich habe erst heute Morgen erfahren, dass ich dabei bin“, berichtete Katterbach nach der Partie dem GEISSBLOG.KOELN. „Es hat mich aber gefreut, dass ich mal wieder 90 Minuten spielen und damit Spielpraxis sammeln konnte.“

In der hektischen Anfangsphase war insbesondere auch die Ruhe des routinierten Katterbach gefordert. „Ich coache auf dem Platz viel und kann den jungen Spielern helfen“, beschrieb er seine Rolle, obwohl er mit seinen 20 Jahren selbst noch zu jenen gehört. Mark Zimmermann freute sich hinter ebenfalls: „Es war schwer, an ihm vorbeizukommen. Man merkt seine Erfahrung. Man hat aber auch gespürt, dass gegen Spielende die Kräfte nachließen, nachdem er lange nicht mehr gespielt hatte.“

Parade des Tages

Julian Roloff zahlte das Vertrauen als neue Nummer eins im Kölner Tor direkt zurück. Nach einem Foul von Marius Laux konnte der Keeper den fälligen Strafstoß parieren (15.). Zimmermann lobte: „Julian hat uns im Spiel gehalten und das Momentum in unsere Richtung verschoben, weil Schalke sehr spielfreudig und dynamisch begonnen hat. Das hat uns geholfen, hat Selbstvertrauen und Sicherheit gegeben.“ Beim Gegentor zum 2:1 durch Marouane Balouk per Sonntagsschuss (85.) war Roloff jedoch machtlos. „Das kann man nicht verteidigen“, konstatierte Zimmermann.

Comeback des Tages

Mitte März hatte Luca Schlax letztmals für die U21 auf dem Rasen gestanden. Damals verletzte er sich am Knie und fiel monatelang aus. Auf Schalke feierte der 21-jährige sein Comeback als Joker in der Schlussphase. „Das war auch wichtig, dass wir ihn bringen konnten. Justin Petermann fehlte krankheitsbedingt, sodass wir sonst keinen zentralen Mittelfeldspieler mehr hatten“, berichtete der FC-Coach.

Fazit

Mit dem Auftakterfolg ist dem FC ein glänzender Start in die neue Saison geglückt. Nach dem freien Montag startet am Dienstag die kurze Trainingswoche, denn schon am Freitagabend geht es mit dem Heimspiel im Franz-Kremer-Stadion gegen den SV Lippstadt weiter. Mit einem weiteren Dreier könnte sich die U21 direkt im vorderen Tabellenbereich festsetzen.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar