Kingsley Schindler soll beim 1. FC Köln bleiben. (Foto: Bopp)

Wildes Schindler-Gerücht: FC dementiert Werder-Transfer

Ein Gerücht auf Twitter hat am Sonntagnachmittag während des DFB-Pokal-Spiels zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem 1. FC Köln kurz für Aufsehen gesorgt. Ein erst vor wenigen Wochen gegründeter Twitter-Account hatte erklärt, Kingsley Schindler stehe kurz vor einem Wechsel zum SV Werder Bremen – was daraufhin bei transfermarkt.de für umgehende Diskussionen sorgte. Auf Nachfrage des GEISSBLOG.KOELN verwiesen die FC-Verantwortlichen diese Meldung aber ins Reich der Fabeln.

Köln/Jena – Laut des Gerüchts soll es bereits vor Wochen erste Gespräche zwischen Kingsley Schindler und dem SV Werder Bremen mit Trainer Markus Anfang gegeben haben. Offenbar trug auch das verletzungsbedingte Fehlen des Rechtsaußen im DFB-Pokal in Jena zu den Spekulationen bei. Schindler solle einen Vertrag in Bremen bis 2024 erhalten und eine Million Euro Ablöse kosten.

Auf GBK-Nachfrage erklärten Interims-Sportchef Jörg Jakobs und Geschäftsführer Alexander Wehrle jedoch, dass an diesem Gerücht nichts dran sei. Der FC wisse nichts von einem Kontakt zwischen Schindler und Bremen, ebenso gebe es keine Gespräche zwischen den beiden Klubs bezüglich eines Wechsels des Spielers in die Hansestadt.

Schindler bleibt

Im Gegenteil haben alle Verantwortlichen zuletzt bekräftigt, dass Schindler beim 1. FC Köln bleiben soll. Der 28-jährige war im Sommer nach einem wenig erfolgreichen Leihgeschäft bei Hannover 96 zu den Geißböcken zurückgekehrt und galt eigentlich als einer der ersten Transfer-Kandidaten. Aufgrund der Probleme auf den Außenbahnen konnte sich Schindler bei Trainer Steffen Baumgart jedoch empfehlen, weshalb der FC-Coach in dieser Woche erklärte: „Schindler bleibt.“

Beim 1. FC Köln besitzt der Außenbahnspieler noch einen Vertrag bis 2023, nachdem er 2019 ablösefrei von Holstein Kiel zum FC gewechselt war. Bei den Geißböcken kam Schindler bislang aber auf lediglich 15 Pflichtspiele, 13 davon in der Bundesliga (2 Vorlagen).

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen