Training 1. FC Köln 1. Fussball Bundesliga Saison 2021 2022 Geißbockheim Köln Deutschland 07.10.2021 Trainer Steffen Baumgart (1. FC Köln) Copyright Eduard Bopp Sportfotografie [email protected]

Stadtmeister-Titel ist Nebensache: Baumgart testet zweite Garde

Der 1. FC Köln nimmt am Freitag an der Premiere des PSD-Bank Cups teil. Das Stadt-Turnier soll künftig jährlich zwischen den Geißböcken, Fortuna Köln und dem diesjährigen Ausrichter, Viktoria Köln, stattfinden. Unter dem Dach eines guten Zwecks geht es für die Mannschaft von Steffen Baumgart vor allem um die sportliche Weiterentwicklung. Der inoffizielle Titel des Stadtmeisters ist Nebensache.

Köln – Der Rahmen ist gesetzt. Am Freitag um 15 Uhr bestreiten U9- bis U11-Teams der drei Klubs ein Vorturnier, ehe es um 17 Uhr für die Profis der drei Klubs zur Sache geht. Um 17 Uhr empfängt die Viktoria die Fortuna. Um 18 Uhr geht es weiter mit der Fortuna gegen den FC. Um 19 treffen die Geißböcke schließlich auf Gastgeber Viktoria. Dreimal 45 Minuten zwischen Bundesliga, Dritter Liga und Regionalliga – über 4000 Fans haben sich bereits angekündigt im Sportpark Höhenberg.

Spielplan für den FC wie ein Testspiel

Dass sämtliche Erlöse der Veranstaltung der Obdachlosenhilfe zugute kommen, war den Verantwortlichen bei der Idee des Turniers wichtig. Dass darüber hinaus nun mindestens in den nächsten drei Jahren der inoffizielle Titel des Stadtmeisters ausgetragen wird, soll ein zusätzlicher Anreiz für Fans und Vereine gleichermaßen sein. Dafür wurde das Turnier zwar eher im kleinen Rahmen angekündigt und kommuniziert. Gerade für die Anhänger innerhalb der Stadt soll das Event jedoch zu einem Anziehungspunkt im Laufe einer Saison werden.

Für Steffen Baumgart hingegen ist es die Möglichkeit, seine Spieler in der sportlichen Entwicklung weiterzubringen. Der FC-Trainer ist zwar eigentlich ein Freund einfacher und klarer Testspiele und keiner verschachtelten, aufgeteilten Turniere, doch weil die Geißböcke zumindest zweimal 45 Minuten direkt hintereinander spielen – erst gegen die Fortuna, dann gegen die Viktoria, wird es sich für den FC-Coach und sein Team zumindest halbwegs wie ein Spiel über 90 Minuten anfühlen.

Personelle Fluktuation

Mit welcher Formation Baumgart den FC aufs Feld schicken wird und ob er an seinem 4-4-2 mit Raute festhalten wird, ist aufgrund der personellen Fluktuation während der Länderspielpause offen. Sicher ist: Der FC-Trainer will vor allem Spielern wie Marvin Schwäbe, Timo Hübers, Luca Kilian, Salih Özcan, Jan Thielmann oder Kingsley Ehizibue zu Spielzeit verhelfen, um sie wieder näher an die erste Elf heranzuführen. Darüber hinaus werden diverse Youngster aus dem Nachwuchs zum Einsatz kommen.

Maximilian Schmid, Justin Diehl und Florian Dietz ergänzen Anthony Modeste, Mark Uth, Sebastian Andersson und Tim Lemperle in der Offensive, während unter anderem Ondrej Duda, Tomas Ostrak, Louis Schaub, Florian Kainz, Marvin Obuz und Philipp Wydra auf Reisen sind. Gleiches gilt für Dejan Ljubicic, Ellyes Skhiri, Noah Katterbach und Sava Cestic, weshalb Baumgart auch die Defensivsspieler Wincent Suchanek und Meiko Sponsel hochgezogen hat. Auch die bisherigen Stammspieler wie Jonas Hector, Rafael Czichos oder Modeste und Andersson werden auflaufen. Ob sie jedoch die gleiche Spielzeit erhalten werden wie Özcan und Co., wird sich erst am Freitagabend in Höhenberg zeigen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen