21.11.2021, xtvx, Fussball 1.Bundesliga, FSV Mainz 05 - 1.FC Koeln emspor, v.l. nach dem Spiel, after the matchMannschaft Koeln bedankt sich bei den Fans, applauds the fans DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO Mainz *** 21 11 2021, xtvx, football 1 Bundesliga, FSV Mainz 05 1 FC Koeln emspor, v l after the match, after the matchMannschaft Koeln thanks the fans, applauds the fans DFL DFB REGULATES PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Mainz

Der zweifelhafte Titel der Comeback-Könige

Der 1. FC Köln hat zum fünften Mal in dieser Bundesliga-Saison nach einem Rückstand noch gepunktet. Die Geißböcke sind damit die Comeback-Könige der Liga, keine andere Mannschaft nimmt den Gegnern so häufig die Butter vom Brot und nach Rückständen doch noch etwas Zählbares mit. Doch dieser Titel hat einen bitteren Beigeschmack.

Ein Kommentar von Marc L. Merten

Es ist lobenswert, dass der 1. FC Köln niemals aufgibt, sich nicht von Rückschlägen aus dem Konzept bringen lässt, am Weg des Steffen Baumgart festhält, immer daran glaubt, ein Spiel noch drehen zu können. Diese Moral ist außergewöhnlich, dieser Wille die Grundlage für eine erfolgreiche Saison, dieser Kampfgeist eine Botschaft an jeden Gegner, sich niemals sicher fühlen zu können.

Gegen Freiburg, Leipzig und Frankfurt war es noch so gewesen, als die Kölner dreimal in Folge ein 1:0 nicht über die Zeit bringen konnten und sich mit jeweils einem Punkt zufrieden geben mussten. Gegen Hertha, München, Fürth, Leverkusen, Union und nun Mainz waren es dagegen Rückstande, die die Kölner noch ausgleichen konnten. Nur gegen die Bayern verlor der FC am Ende trotzdem. In den anderen fünf Partien holte die Baumgart-Truppe nach Rückständen noch neun Punkte.

Zu wenige Punkte für zu gute Leistungen

Das ist eine starke Bilanz. Doch wo könnten die Geißböcke stehen, wenn sie eben nicht ständig in Rückstand geraten würden? Auch in Mainz hätten die Geißböcke schon 2:0 oder gar 3:0 führen können, als es schließlich hinten klingelte. Der Verlauf der ersten Halbzeit war ein Muster der bisherigen Saison: Der FC lässt vorne zu viele Chancen liegen und legt sich stattdessen hinten immer wieder selbst ein Ei ins Nest.

Daher darf es kein Vertun geben: Für Bundesliga-Siege braucht es mehr als nur den Willen, nach Rückschlägen zurückzukommen. Keine Frage: Es macht Spaß, dem FC zuzusehen. Ob Dortmund, Union oder Mainz – der FC hat all diese Mannschaften beherrscht. Davon hatte man vor der Saison nur träumen können. Trotzdem stehen unter dem Strich schon seit Wochen zu wenige Punkte für eigentlich zu gute Leistungen. Geduld ist gefragt, sicherlich. Aber auch die nötige Konzentration und Konsequenz in den entscheidenden Momenten. Und die fehlt den Comeback-Königen der Liga.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen