Anthony Modeste ist gesetzt - doch wer spielt in Berlin neben ihm? (Foto: Bucco)

Anthony Modeste ist gesetzt - doch wer spielt in Berlin neben ihm? (Foto: Bucco)

Abteilung Attacke in Berlin: FC will das Olympiastadion stürmen

Nach zwei Siegen vor Weihnachten will der 1. FC Köln am Sonntag gegen Hertha BSC den perfekten Einstand in das Jahr 2022 feiern. Gegen die Corona-geschwächten Berliner ist der FC zwar dennoch gewarnt, mit zwei Stürmern wollen die Kölner jedoch weiter ihren offensiven Kurs verfolgen. Einzig den Ersatz für Sebastian Andersson ließ Steffen Baumgart noch offen.

Knapp acht Monate ist es her, dass sich der 1. FC Köln in einem fußballerisch unterklassigen Bundesliga-Spiel mit einem torlosen Remis von der Hertha im Berliner Olympiastadion getrennt hat. Die Alte Dame musste am vorletzten Spieltag der Vorsaison aufgrund der Corona-Pandemie stark ersatzgeschwächt antreten, doch der FC konnte diesen Engpass nicht zu seinen Gunsten nutzen. Trotzdem war das Remis am Ende Gold wert, denn der anschließende Sieg über Schalke 04 brachte die Kölner letztlich noch in die Relegation.

Auch heute, eine Halbserie später, hat sich die Pandemie kaum merklich verändern, von den blanken Infektionszahlen in Deutschland sowie der Bundesliga hat sich die Situation sogar noch verschlimmert. Auch die Hertha wird am Sonntag gegen den FC coronabedingt erneut auf einige Spieler verzichten müssen: So fehlten zuletzt Dedryck Boyata, Deyovaisio Zeefuik, Neuzugang Fredrik André Björkan, Ishak Belfodil, Linus Gechter, Lucas Tousart und Santiago Ascacibar allesamt aufgrund einer Covid-19-Infektion. Boyata, Björkan und Zeefuik zumindest hatten sich jüngst wieder Freitesten können. Ob das Trio jedoch gegen den FC bereits wieder zum Einsatz kommen kann, ist unwahrscheinlich. Zudem wird Stevan Jovetic aufgrund von Wadenproblemen sicher fehlen.

FC reist selbstbewusst nach Berlin

Beim FC ist man erfreulicherweise weitestgehend von positiven Fällen verschont geblieben. Zwar müssen auch die Kölner neben Ellyes Skhiri (Afrika Cup) noch auf Sebastian Andersson, Kingsley Schindler und Jorge Meré verzichten. Dennoch ist die personelle Ausgangslage für die Kölner deutlich entspannter als für die Alte Dame.

Trotzdem ist der FC aufgrund der jüngsten Ergebnisse der Berliner gewarnt und dürfte nur wenig Wert auf die wahrscheinlichen Ausfälle legen. „Seitdem Tayfun Korkut da ist, hat Berlin sieben Punkte aus vier Spielen geholt. Die Ergebnisse sprechen für sich. Sie haben beide Heimspiele gewonnen“, erklärte Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz. Insbesondere der 3:2-Heimerfolg gegen Borussia Dortmund hatte vor Weihnachten für Aufsehen gesorgt. Nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen reisen die Kölner aber selbstbewusst in die Hauptstadt: „Jetzt kommen aber wir“, sagte auch Baumgart.

Gesucht: Modestes Sturmpartner

Während es für die Berliner schwierig wird, das von Korkut favorisierte 4-4-2-System mit nur einem einsatzfähigen Stürmer (Davie Selke) auf den Platz zu bringen, verriet Steffen Baumgart bereits im Vorfeld seine taktische Ausrichtung: „Es wird auf jeden Fall bei zwei Stürmern mit unserer offensiven Ausrichtung bleiben. Wir werden im 4-1-3-2 agieren.“ Durch den Ausfall von Sebastian Andersson wird Baumgart in der Offensive aber eine Veränderung im Vergleich zu den Siegen gegen Stuttgart und Wolfsburg vornehmen müssen. Seine Optionen nannte der Trainer dabei gleich mit: „Jan Thielmann ist ein Favorit, Mark Uth könnte nach vorne rücken. Wer auf jeden Fall spielen wird, wenn er fit ist, ist Anthony Modeste.“

Modeste hatte bereits beim 3:1-Hinspielerfolg nach einer Thielmann-Flanke den wichtigen Ausgleich erzielt. Doch auch ein weiterer FC-Spieler weiß, wo das Berliner Tor steht: Florian Kainz erzielte sowohl am ersten Spieltag, als auch beim 5:0-Erfolg im Olympiastadion im Februar 2020 einen Doppelpack. Gegen einen weiteren hätten die Kölner am Sonntag sicherlich nichts einzuwenden.

So könnte der FC spielen: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Özcan – Ljubicic, Duda, Kainz – Uth, Modeste

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen