Joshua Schwirten hat gegen Ahlen vierfach getroffen. (Foto: Bucco)

Joshua Schwirten hat gegen Ahlen vierfach getroffen. (Foto: Bucco)

Schwirten mit Viererpack: U21 gewinnt 6:1 und besiegt Elfmeter-Fluch

Die U21 des 1. FC Köln hat nur eine Woche nach dem Ausrutscher in Rödinghausen wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden: Die FC-Reserve gewann ihr Regionalliga-Heimspiel gegen Rot-Weiß Ahlen mit 6:1 (2:1). Dabei hat die U21 zugleich ihren Elfmeter-Fluch besiegt.

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Daniel Mertens

Kölns Trainer Mark Zimmermann nahm im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Rödinghausen nur zwei personelle Änderungen an seiner Startformation vor. Meiko Sponsel und Joshua Schwirten rutschen für Philipp Wydra (Länderspielreise) und Thomas Kraus (Wadenverletzung) in die erste Elf.

Moment des Spiels

Die zweite Hälfte war erst wenige Augenblicke alt, da gab es bereits einen Elfmeter für die U21: Ahlens Oktay Dal riss Olli Schmitt unbedarft zu Boden. Mert Kuyucu lief mit Trippelschritten an, verlud aber den Ahlener Keeper und traf zum 3:1 (47.). Damit endete die Kölner Elfmeter-Misere, nachdem das Team zuletzt drei Strafstöße in Folge nicht verwandeln konnte.

Die weiteren Tore

Die U21 kam glänzend aus den Startblöcken. Hendrik Mittelstädt zog mit dem Ball Richtung Strafraum, spitzelte den Ball bedrängt von einem Abwehrspieler zu Joshua Schwirten durch, der mit seinem Schuss ins lange Eck vollendete (5.). 

Die Gäste fanden nach etwa einer Viertelstunde besser ins Spiel, doch just in dieser Phase luden sie die U21 zum zweiten Treffer ein: Ein Ahlener Querpass direkt vor dem Strafraum landete in den Füßen von Justin Petermann. Der quirlige Mittelfeldspieler bediente Schwirten, der zum 2:0 einschoss (21.).

Vor der Pause war es jedoch just der Doppeltorschütze Schwirten, der kurz vor dem eigenen Sechzehner ein Foulspiel verursachte. Patrik Twardziks Freistoß prallte zwar von der Kölner Mauer ab, doch Bajrush Osmani drückte den Ball zum Anschlusstreffer über die Linie (41.).

Der eingewechselte Jacob Jansen köpfte nach einem Petermann-Freistoß das 4:1 (75.). Schwirten ließ mit seinem Fallrückzieher zum 5:1 noch das Tor des Monats folgen (84.) und köpfte danach das 6:1 (88.).

Fazit und Ausblick

Nach der verdienten aber knappen Pausenführung ebnete das schnelle Strafstoßtor nach der Pause den Weg zum souveränen Heimsieg. Dieser war im zweiten Durchgang nicht mehr in Gefahr. Auf die U21 wartet nun ein echtes Highlight: Am Freitagabend (19:30 Uhr) ist das Team zu Gast an der Hafenstraße bei Rot-Weiß Essen.

FC-Aufstellung: Adamczyk – Sponsel (73. Höffler), Henning, Winke, Kuyucu – Örnek (58. Jansen), Nottbeck (77. Ksiouar), Petermann, Schwirten – Schmitt, Mittelstädt (77. Häuser)

Liveticker-Nachlese

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen