Da geht's nach Europa: Steffen Baumgart zeigt den Weg. (Foto: Bucco)

Da geht's nach Europa: Steffen Baumgart zeigt den Weg. (Foto: Bucco)

Baumgart will nach Europa: “Rufen wir es aus! Los geht’s!”

Volle Attacke, darauf haben die Fans des 1. FC Köln gehofft. Steffen Baumgart hat am Donnerstag die Jagd nach Europa ausgerufen. Der Trainer der Geißböcke redete gar nicht mehr um den heißen Brei herum und machte vor dem Derby gegen Borussia Mönchengladbach klar: “Die Leistung der Jungs war bisher so. Also, rufen wir es aus! Los geht’s! So bin ich, manchmal gibt es neue Töne.” Allerdings verbunden mit einer Bitte.

Steffen Baumgart hat Lust auf das Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am Samstagabend am Niederrhein. Der Trainer der Geißböcke freut sich auf ein volles Haus und gute Stimmung aus den beiden Fankurven. “Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein großes Grinsen auf dem Gesicht habe, wenn das Stadion voll ist und beide Fanlager da sind.”

Für die Geißböcke geht es aber nicht nur darum, am Ende der Saison den aktuellen Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Erzrivalen zu halten und, wenn möglich, am Samstag mit einem weiteren Sieg sich zum Derbysieger der Saison zu krönen. Der FC will auch in der Tabelle den Saisonendspurt einläuten. Denn die Ziele haben sich verändern. „Jetzt geht es darum, das Ziel zu erreichen, das wir nicht aussprechen wollen”, sagte Baumgart.

Klar, lasst uns doch international angreifen!

Steffen Baumgart

Welches Ziel er meine, wurde er auf der Spieltags-Pressekonferenz sofort gefragt. Und Baumgart packte die Europa-Ansage aus: „Ich muss ja nicht drumherum reden. Wir wollen so hoch wie möglich kommen – und wenn es geht, klar, lasst uns doch international angreifen. Um mehr geht es doch ohnehin nicht mehr. Absteigen können wir nicht mehr, also sollten wir nach oben schauen. Die Leistung der Jungs war bisher so. Also, rufen wir es aus! Los geht’s! So bin ich, manchmal gibt es neue Töne.”

Jetzt also auch offiziell: Der FC will wieder nach Europa – und Steffen Baumgart marschiert voran. In Gladbach, zuhause gegen Bielefeld, in Augsburg, zuhause gegen Wolfsburg und in Stuttgart zum Saisonabschluss sind noch 15 Punkte zu vergeben. Wie viele Zähler nötig sein werden, um einen der begehrten europäischen Plätze zu erreichen, ist reine Spekulation. Doch die Geißböcke wollen im Saisonfinale noch mal alles auspacken und hoffen, dass es am Ende reicht. Eine Bitte hatte der 50-Jährige am Donnerstag dennoch an die Fans: “Nicht, dass wir nachher weinen, weil es nicht geklappt hat.“ Dafür hat der FC schon jetzt viel erreicht. Schön, dass aber noch mehr möglich ist.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen