Der 1. FC Köln bereitet sich auf das Derby vor. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln bereitet sich auf das Derby vor. (Foto: Bucco)

Drei Ausfälle – und mindestens drei Wechsel in der Startelf?

Der 1. FC Köln muss im Derby bei Borussia Mönchengladbach auf drei Spieler verzichten. Unter anderem fehlt einer der Torschützen aus dem Hinspiel, Mittelstürmer Sebastian Andersson. Dagegen kehrt mit Benno Schmitz ein Stammspieler zurück, der zuletzt gefehlt hatte. Auch zwei Gesperrte kehren zurück. Daher kündigte Steffen Baumgart mehrere Änderungen in der Startformation an.

Gute Nachrichten für den 1. FC Köln: Bei Borussia Mönchengladbach können die Geißböcke wieder auf Benno Schmitz (zuletzt verletzt), Timo Hübers und Jan Thielmann (beide zuletzt Gelb-gesperrt) zurückgreifen. Das Trio ist für das Derby am Niederrhein einsatzbereit, und mindestens Hübers wird sicher in die Startelf zurückkehren.

Auch Schmitz ist ein Kandidat für die Anfangsformation. Allerdings ließ Steffen Baumgart am Donnerstag noch offen, ob der Rechtsverteidiger nach zwei verpassten Spielen und zwei Wochen ohne Training in Folge einer Oberschenkelverletzung wieder so fit sein wird, um 90 Minuten durchzuhalten. “Benno war länger raus. Jetzt kommt es darauf an, wie er sich fühlt und ob er das ganze Spiel gehen kann”, sagte der FC-Trainer.

Hübers, Schmitz, Özcan – und Ljubicic in der Startelf?

Baumgart hielt sich offen, ob er Schmitz in dem Wissen von Anfang an bringen würde, in der zweiten Hälfte einen Wechsel sicher einkalkulieren zu müssen. Alternativ könnte Kingsley Ehizibue erneut von Anfang an spielen. “Fangen wir mit Benno an, müssten wir davon ausgehen, dass wir im Spiel wechseln müssen”, sagte Baumgart. Die andere Option sei, “mit Easy anzufangen, der es gegen Mainz gut gemacht hat”.

Neben Hübers, der für Jeff Chabot in die Innenverteidigung zurückkehren wird, und potentiell Schmitz ist Salih Özcan der dritte Wechsel in der Anfangsformation. Das bestätigte Baumgart am Donnerstag. Zudem stellte er Dejan Ljubicic in Aussicht, nach seiner starken Leistung als Joker gegen Mainz wieder von Beginn an aufzulaufen. “Dejo hat sehr gut gespielt, als er reingekommen ist. Er ist aber nicht der Spieler, der normalerweise von der Bank kommt. Es könnte also drei, vier Wechsel geben.”

Andersson, Schindler und Ostrak fehlen

Überdies werden drei Spieler dem 1. FC Köln sicher fehlen. Sebastian Andersson ist weiterhin krank und nicht im Training, bestätigte Baumgart und betonte, dass es keine Probleme mit dem Knie des Schweden gäbe. “Ich gehe davon aus, dass er nächste Woche wieder auf dem Platz stehen wird.” Darüber hinaus fehlt Kingsley Schindler weiterhin aus familiären Gründen. Zudem meldete sich Tomas Ostrak krank ab und wird gegen Gladbach nicht dabei sein.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen