Die U21 verliert zum Saisonabschluss in Münster. (Foto: IMAGO / Kirchner-Media)

Die U21 verliert zum Saisonabschluss in Münster. (Foto: IMAGO / Kirchner-Media)

Nach Führung und Sturmlauf: U21 unterliegt Münster knapp

Wettbewerbsverzerrung kann man der U21 des 1. FC Köln im Saisonfinale der Regionalliga nun wahrlich nicht vorwerfen: Die FC-Reserve verlor bei Preußen Münster nur knapp mit 1:2 (1:0) und hatte dabei sogar nach der ersten Hälfte dank einem Tor von Joshua Schwirten in Führung gelegen. Dann aber wurde der Druck der Gastgeber zu groß. Zum Aufstieg reichte es für Münster dennoch nicht, die U21 rutschte auf den siebten Platz zurück.

Kölns Trainer Mark Zimmermann änderte seine Startformation im Vergleich zum 2:1-Erfolg gegen Homberg auf fünf Positionen: Daniel Adamczyk, David Winke, Georg Strauch, Joshua Schwirten und Thomas Kraus ersetzten Jonas Urbig, Winzent Suchanek, Bright Arrey-Mbi, Jae-Hwan Hwang und Hendrik Mittelstädt.

Moment des Spiels

Münster war zwar wie erwartet die optisch überlegene Mannschaft, die U21 versteckte sich aber keineswegs. In der 38. Minute belohnten sich die Geißböcke für eine couragierte Vorstellung. Justin Petermann bediente Joshua Schwirten, der den Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 versenkte. Es sollte das letzte FC-Tor dieser Regionalliga-Saison bleiben.

Die weiteren Tore

Wie das Spiel wohl ausgegangen wäre, wenn Münster nicht unmittelbar nach der Pause zum Ausgleich gekommen wäre? In der 49. Minute zeigte sich die Kölner Abwehr nicht sortiert: Preußen kombinierte sich über die rechte Seite in den Strafraum, Thorben-Johannes Deters schob den Querpass zum 1:1 ein (49.).

In der 72. Minute war es dann geschehen. Obwohl Daniel Adamczyk einen überragenden Tag erwischt und den FC mehrfach im Spiel gehalten hatte, lag der Ball schließlich zum zweiten Mal im Kölner Tor. Münster servierte einen Freistoß von der Strafraumgrenze in die Mitte. David Winke köpfte den Ball genau vor die Füße von Marcel Hoffmeier, der aus der Drehung zum 1:2 einschoss (72.).

Dabei blieb es – und das war für Münster eine schlechte Nachricht. Denn Preußen hätte einen Kantersieg mit vier weiteren Treffern zum Sprung in die Dritte Liga benötigt. So blieb Münster hinter den punktgleichen Essenern auf Platz zwei und verpasste den Aufstieg.

Fazit

Der Preußen-Sieg war hochverdient, dennoch hat sich die U21 ordentlich aus der Saison verabschiedet. Durch die Niederlage und den Sieg Rödinghausens rutschte das Team in der Abschlusstabelle auf den siebten Platz zurück.

FC-Aufstellung

Adamczyk – Sponsel (62. Höffler), Henning, Winke, Kuyucu – Strauch (64. Suchanek), Nottbeck – Petermann (76. Wydra), Schwirten – Kraus (62. Mittelstädt), Schmitt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen