Der 1. FC Köln spielt nächste Saison international. (Foto: IMAGO / Müller)

Der 1. FC Köln spielt nächste Saison international. (Foto: IMAGO / Müller)

Vorfreude auf die Conference League? “Heute gleich Null”

Zum zweiten Mal innerhalb der letzten fünf Jahre hat sich der 1. FC Köln für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert. Mit dem Erreichen des siebten Platzes haben die Geißböcke im August die Chance, über die Play-offs in die Gruppenphase der Conference League einzuziehen. Vorfreude verspürt Steffen Baumgart dabei jedoch noch nicht.

Ein Traumlos als Gegner für die Play-offs oder gar die Gruppenphase in der Conference League hat Steffen Baumgart nicht. “Ich habe letztes Jahr noch in Paderborn gearbeitet und darf nächstes Jahr nach Europa. Seid mir nicht böse, wenn ich keine Wünsche habe, wo es hingeht”, hatte der FC-Trainer schon vor dem Stuttgart-Spiel im Talk “Loss mer schwade” mit einem Augenzwinkern gesagt.

Zwar sind noch nicht alle europäischen Ligen beendet, dennoch könnten am Ende einige Hochkaräter auf den FC warten. In der Premier League liegt aktuell Manchester United auf Conference League-Kurs, in Spanien Real Sociedad und in Italien AS Rom oder Florenz. Gedanken macht man sich darüber beim 1. FC Köln aber überhaupt nicht.

Die Bundesliga bleibt das wichtigste

So wurde Steffen Baumgart am Samstag nach dem Spiel in Stuttgart gefragt, ob er denn schon Vorfreude auf den internationalen Wettbewerb verspüre. Die klare Antwort überraschte: “Heute gleich Null”, sagte der Trainer, der sich zu diesem Zeitpunkt noch über die 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart geärgert hatte.

Danach ließ der 50-Jährige aber doch noch zumindest ein wenig an Vorfreude durchblicken. “Wir freuen uns über die super Saison. Und wir freuen uns auch auf das, was kommen kann.” An den möglichen Gegner, der dem FC am 2. August für die Play-offs zugelost werden kann, verschwendet Baumgart jedoch keinen Gedanken. “Bis dahin haben wir sechs Wochen Vorbereitung vor uns. Bis zu den Spielen haben wir auch das Pokalspiel und zwei Ligaspiele absolviert”, machte der Trainer klar.

Überhaupt werden die Europa-Spiele für den FC in der kommenden Saison nur die Kirsche auf Sahne als Belohnung für die letzte Spielzeit sein. Der Hauptfokus soll weiterhin der Bundesliga gelten, um erneut eine stabile Saison zu absolvieren und nicht wie 2017/18 in Abstiegsnöte zu geraten. “Das wichtigste wird auch nächstes Jahr die Bundesliga. Darauf werden wir uns in erster Linie konzentrieren”, meinte Baumgart. Trotzdem werden sich wohl auch beim 1. FC Köln und Steffen Baumgart die Augen am 2. August nach Nyon richten, wenn dort der Play-off-Gegner für die Conference League gezogen wird.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen